Wer installiert Telefonanschluß außer Telekom?

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei Finanzen & Beruf aufgehoben. Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service Die besten Haushaltstipps.

Beitrag von ute29664 15.02.06 - 13:24 Uhr

Meine Frage steht ja schon oben, wer kann mir helfen.

Es gibt ja viele Telefonanbieter aber wer installiert auch tatsächlich den Anschluß?

Wir sind ins neue Haus gezogen aber die Telekom hat es nicht nötig zu erscheinen #schmoll

Beitrag von klaus_ 15.02.06 - 15:10 Uhr


Ich empfehle, zumindest für diese erste Dose "Nr.1" doch die Telekom zu beauftragen. Wir hatten mal ne Umstellung Analog-> ISDN und die Leute (sind ja eh nur Sub-Sub-Subunternehmen der Telekom) waren innert 24h da. Nur die kommen halt auch an den Anschaltkasten draussen hin !

Obacht ! Das Personal der T-Kom Läden hat NICHTS, aber auch gar nichts mit der Serviceorg. zu tun. Die sind auch nicht daran interessiert.
Normalerweise sollte alles, was rund um den Anschluß mit der T-Kom Tel. 0800 33 01000 zu handeln sein.


Hinter der Dose Nr. 1 (da steht tatsächlich "1" drauf), kannst Du ja eh machen, was Du willst.

Wenn das dann mal (einmal) mit der Telekom gelaufen ist, kannst ja immer noch woanders hin wechseln (was ich nicht empfehle)


Noch ein Hinweis:
Internetprovidung und DSL gibts im Paket auch von T-online. (statt: Providing von T-online und DSL von T-Kom)
DAS IST EIN UNTERSCHIED.
Und zwar in den schrecklich langen Kündigungsfristen des T-online Paktes.
Also: aufpassen !



Gruß
Klaus

Beitrag von babypapa 15.02.06 - 20:30 Uhr

Hai!

Arcor macht zum Beispiel auch die Hausinstallation. Ich bin mit Arcor vollauf zufrieden. Habe aber alles selbst gemacht.

Stelle Deine frage mal bitte genauer. Was muß installiert werden. Ist der Hausanschlußkasten schon da, gibt es schon eine TAE-Steckdose. Das ist nämlich alles keine Hexenwerk bei dem man das Rad neu erfinden muß. Telefoniert wird mit zwei Drähten. Nicht mehr und nicht weniger. Sag bitte mal genau was gemacht werden muß.

L. G.