Hilfe schreit nur noch im Kinderwagen

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von dienchen23 15.02.06 - 13:49 Uhr

Hallo ihr lieben,

mein Sohn schreit seid 2 Wochen nur noch im Kinderwagen. Wenn ich losgehe dann schläft er eine halbe Stunde, dann ist er wach und fängt richtig hysterisch an zu weinen.
Gestern hat er so geschrien das er kaum noch luft bekommen hat. Als ich ihn dann rausgenommen habe und er alles sehen konnte war die Welt wieder in Ordnung. Sobald ich ihn dann wieder reinlege geht es los.

Er ist eigentlich ein Kind das ich zu Hause auf die Spieldecke legen kann und er beschäftigt sich bis zu einer Stunde alleine.

Kann es sein das es ihm einfach zu langweilig ist, weil er nichts sieht?
Er ist doch erst 16 Wochen alt da kann ich ihn doch noch nicht ein bißchen aufrechter machen oder?
Ich bin ratlos.

Hat von euch jemand das selbe Problem? Wenn ja wie macht ihr das?

Gruß

Nadine & Dejan 27.10.05

Beitrag von lady_chainsaw 15.02.06 - 13:52 Uhr

Hallo Nadine,

Luna war auch nie ein Kinderwagen-Kind #augen

Nimm doch einfach noch zusätzlich ein Tragetuch oder den ErgoBabyCarrier mit - das hat bei uns immer prima funktioniert. Denn dann kann man ja endlich mal die Welt besser sehen ;-)

Gruß

Karen + Luna (2,5 Jahre)

Beitrag von me.mom 15.02.06 - 14:42 Uhr

hallo nadine,

das kenn ich irgendwo her ...
das "ich wach nach ner halben stunde auf und schreie" kenn ich, und das "leg mich weg und ich fang wieder an" auch. vielleicht hast du einfach auch so einen aufgeweckten, neugierigen und lerneifrigen sohn, der das leben in sich aufsaugen und nichts verpassen will.
bei uns hilft das tragen im tuch - da bekommt er alles mit, was ich auch sehe. meine versuche, ein "zuviel" an reizen zu vermeiden, macht ihn eigentlich nur wütend.

dafür kriegt er dann abends einen schreianfall zur verarbeitung des tages, aber das muss dann vielleicht einfach so sein ... in vernünftigem maß brauchen die kleinen ja auch umweltzeize, wie sollen sie sonst in die welt finden ...

liebe grüße,
nike

Beitrag von wdreamprincess 15.02.06 - 13:59 Uhr

Hi,

das könnte von mir sein, nur schreit Fynn beim Losgehen und schläft irgendwann total erschöpft ein. Versuch mal, wenn das Wetter es zuläßt, das Verdeck runterzuklappen. Soll helfen. Bei Fynn eher ein Glücksspiel, vorgestern war er danach zufrieden, gestern nicht.

LG,
Denise + #baby Fynn (*21.09.2005)