Wieso schmeißt sie Kopf hin und her?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von abby. 15.02.06 - 13:58 Uhr

Hallo ihr Lieben,

seit Tagen beobachte ich, dass unsere Kleine immer mal wieder - vor allem, wenn sie steht - den Kopf hin und her schmeißt. So, als würde sie den Kopf schütteln (also horizontal), nur wesentlich heftiger.

Kennt ihr sowas? Ist das nur eine Marotte, oder ist da möglicherweise etwas im Busch? Nicht, dass sich da krankheitsmäßig etwas anbahnt, und ich es übersehe...

Liebe Grüße
Abby & Tove Florentine (*01.07.2005)

Beitrag von sammy_76 15.02.06 - 14:19 Uhr

Hallo Abby!

Das macht mein Kleiner auch seit einiger Zeit. Entweder im Liegen oder im Sitzen. Manchmal lacht er auch dabei. Weiß aber leider auch nicht warum er das macht.
Bin schon auf die Antworten gespannt.

Lg Eva mit Felix (30.07.2005)

Beitrag von buffy1907 15.02.06 - 14:54 Uhr

Hallo Abby,

mein Sohn macht das immer, wenn er müde wird. Manchmal so heftig, dass ich erschrecke#schock

Machen aber wohl viele Kinder, um sich zu bruhigen. Ich find`s zwar komisch, aber laut Arzt und Osteopath ist es unbedenklich.

LG, Sandra

Beitrag von jerrymaus18 15.02.06 - 15:09 Uhr

Hallo Abby!

Mein Sohn macht das auch.

Er wackelt meistens mit dem Kopf, wenn er müde ist. Und wenn er gerade beim Einschlafen ist, dann macht er dass sogar mit Augen zu.
Er macht dass so schnell, dass mir dabei schwindelig seien würde.

Die Kinderärztin meinte zu mir, dass es von ihm eine "dumme" Angewohnheit sei und ich versuchen sollte es ihm so früh wie möglich abzugewöhnen. Notfalls sollte ich ihn auch nochmal wecken.
Sie meinte auch dass man früher meinte dass solche Kinder eine "Macke" haben, aber nicht nur im negativen sondern vor allem auch im positiven Sinne gemeint.

Ich habe mich dazu entschlossen ihn nicht dabei zu wecken. Ihm stört es ja anscheinend nicht.

Meine Schwiegermama hat mir erzählt, dass mein Mann, ihre Brüder und mein Schwager das auch als Baby gemacht haben und es sich irgendwann von allein gegeben hat. Und aus allen ist auch was geworden.

Ich mache daher auch keine Sorgen. #freu

Tschau

Anja und Theo (*25.07.2005)