Hilfe ich weiß nicht mehr wo mir der Kopf steht!

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von sunny81 15.02.06 - 14:25 Uhr

Also,ich heiße Sonja und bin 24 Jahre alt.
Wir wohnen in einen sehr extremen Dorf.Es geht momentan das Gerücht hier rum das mein Nachbar der ein sehr netter Mann ist angeblich meine Tochter Jana Katharina (4 Jahre alt) misshandeln würde oder sogar auch vergewaltigen würde.Deshalb war auch das Jugendamt bei mir.Das ist nicht das erste mal.Das erste mal letztes Jahr da waren sie hier weil jemand gesehen hat das ich meiner Tochter angeblich eine geknallt haben soll.Das stimmt nicht!Ich weiß nicht wo mir der Kopf steht .Ich war auch schon bei einem Arzt aber der konnte nur eine ganz normale Blasenentzündung feststellen.Das Do#schmoll#heulrf hat was gegen uns das weiß ich.Seit dem wir hier wohnen bekommen wir auch anonyme anrufe Abends und die Nummer hat auch nur der Kindergarten also die Eltern aus Janas Gruppe.Ich bin der Meinung das da meine Freundin #kratzhinter steckt,was soll ich tun?Als dieser anruf einmal Abends kahm,habe ich sie versucht auf ihrem Handy anzurufen,da war besetzt und das gleiche Spiel 5-7 mal pro Abend.Da war aber auch immer besetzt und danach wieder frei Zeichen wer kann mich wieder Seelisch aufbauen?



Viele liebe grüße von Sonja(Sunny)

Beitrag von sunny81 15.02.06 - 14:28 Uhr

Ich muss noch dazu sagen das er sehr oft bei uns Baby sitting macht!!!!!#huepf

Beitrag von nica76 15.02.06 - 14:35 Uhr

Hallo Sonja,

also ich finde Dein Posting ein bißchen konfus....

Zusammengefasst: es geht das Gerücht, dass Euer Nachbar, der auch oft auf Deine Tochter aufpasst, pädophil veranlagt ist?

Harter Tobak, ehrlich gesagt. Denn dieses Gerücht scheint mir ja nicht in die Welt gesetzt worden zu sein, um Dir zu schaden.... es geht ja eher um den Ruf des Nachbarn. Und ganz ehrlich: ginge es um mein Kind, würde ich mir schon Gedanken machen.... zumindest würde ich das Verhalten der beiden sehr genau unter die Lupe nehmen und unter Umständen auch mal in Ruhe mit meiner Tochter über diesen Mann reden. Nicht immer ist eine Misshandlung beim normalen Kinderarzt festzustellen.

Was das andere angeht: Du glaubst, dass eine "Freundin" (warum du sie so nennst, ist mir jedoch schleierhaft) dahinter steckt.... Habt ihr Euch gestritten? Hat sie (aus ihrer Sicht) Grund für diesen Psychoterror? Und: kann es denn nicht jemand anders sein? Was genau sind das denn für Anrufe? Anrufen, auflegen? Oder Beschimpfungen?

Vielleicht solltest Du in Deinen Ausführungen doch ein wenig mehr ins Detail gehen, dann kann man sich von der ganzen Situation doch eher ein Bild machen.

Beitrag von mighty_manu 15.02.06 - 15:08 Uhr

Hi Sonja,

ich hoffe, du weißt, dass eine Blasenentzündung ein Hinweis auf sexuellen Missbrauch sein kann.

Ich glaube, ich würde den Aufpasser nicht mehr kommen lassen. Hast du nicht jemand anderen, der aufpassen kann?

Viele Grüße,
Manu

Beitrag von paulfort35 16.02.06 - 07:50 Uhr

Hallo,
anstatt das mit der Vergewaltigung von Dir zu weisen, hast Du die Pflicht, der Sache auf den Grund gehen. Stell Dir vor, diese Aussage stimmt. War der Nachbar irgendwann alleine mit deiner Tochter? Denk gut nach. Geh mit Deiner Tochter zu einem Kinderpsychologen oder nimm Kontakt zu Wildwasser oder zum Weissen Ring auf. Tu aber etwas, Du musst das unbedingt klären. Stell Dir vor, es stimmt und Du hast nichts dagegen unternommen. Vielleicht stellt sich ja auch heraus, dass an der Behaptung nichts dran ist. was wäre schöner?

Wildwasser hat eine Homepage: http://www.wildwasser.de/
wildwasser.de wendet sich vor allem an Mädchen und Frauen, die von sexuellem Missbrauch betroffen sind, aber auch an Freunde und Angehörige.

Das Allerwichtigste ist jetzt, die Sache mit der Gewalt vom Nachbarn zu klären. Nicht nur Du musst seelisch aufgebaut werden, evtl auch deine Tochter, denk dran!

Wegen den Belästigungen würde ich die Polizei einschalten. Das ist ja üble Nachrede und Rufmord, was da betrieben wird. Übrigens: werden beleidigende, verleumdende oder falsche Tatsachen behauptet, kann das für die Urheber der Äußerungen straf- oder zivilrechtliche Folgen haben.

Du kannst ja auch eine Fangschaltung am Telefon beantragen.

Paule

Beitrag von madoxine 18.02.06 - 00:08 Uhr

halloooo,ja alle sind alarmiert,nur du als Mutter kennst
anscheinend nicht Anzeichen vom sexuellen Missbrauch.
Dein Nachbar hat sich von dir mit seiner Freundlichkeit
das Vertrauen erschlichen,um an deine Tochter zu ge-
langen.Versetzt dich in die Lage der anderen,die ver-
mutlich den Telefonterror machen mussten, um dich in
die Enge zu treiben, damit du etwas unternimmst.Viel-
leicht hat dir deine Umgebung schon auf anderem Weg
versucht, einen treffenden Hinweis zu geben und du
hast nicht reagiert. Pädophile suchen den Weg zu den
Kindern über die Eltern, wenn sie ihm bekannt. Behalte
deine Tochter im Auge!