den eigenen Namen aussprechen

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von stehvieh 15.02.06 - 14:47 Uhr

Hallo!

Ich bin mal neugierig: Ab wann haben eure Kinder ihren eigenen Namen ausgesprochen? Und was haben sie aus dem Namen gemacht, falls sie ihn nicht gleich richtig ausgesprochen haben? Das ist ja manchmal ganz niedlich und führt gelegentlich auch zu bleibenden Spitznamen.

Der Anlass ist der, dass Caroline heute zum ersten Mal ihren Namen verwendet hat, und zwar hat sie sich versteckt und mich dann gefragt: "Wo is Calin?" #freu

Die Tochter meiner Cousine heißt Pauline und nennt sich selbst Pina, seit sie 21 Monate war. Caroline ist jetzt 22 Monate alt.

LG
Steffi + Caroline Johanna (*5.4.04) + #baby inside (18. SSW)

Beitrag von lady_chainsaw 15.02.06 - 14:53 Uhr

Hallo Steffi,

also Luna nennt sich seit sie ca. 18 Monate alt ist "NUNA" - und das bis heute ;-)

Aber Caroline ist ja auch schwer auszusprechen für einen kleinen Knirps´#schwitz

Gruß

Karen + Nuna-Luna (2,5 Jahre)

Beitrag von stehvieh 15.02.06 - 15:01 Uhr

Hallo Karen!

Ja, Caroline ist schwer, das stimmt! Sie sagt auch schon länger andere Namen, die ihr leichter über die Lippen gehen oder einfach kürzer sind. Z. B.:

Sassa (Sascha), Tine (ihre Tagesmutter), Tino (Yves-Valentino), Olli und Luis (noch mehr Tageskinder bei der TM)

Deswegen war ich schon gespannt, wann sie ihren eigenen Namen rausbringt. Seit ein paar Tagen werden ihre Worte allgemein deutlich länger, sie hatte bis jetzt fast nur ein- und zweisilbige Worte. Besagte Tochter unserer Cousine hat damals mit 21 Monaten, als wir uns mal getroffen hatten, zu Caroline "Shaolin" gesagt #freu, war auch witzig!

Hauptsache, man erkennt, wer gemeint ist und die Kinder können es auseinanderhalten! #:-)

LG
Steffi

Beitrag von lady_chainsaw 15.02.06 - 15:05 Uhr

>>Hauptsache, man erkennt, wer gemeint ist und die Kinder können es auseinanderhalten<<

Mmmh, ist manchmal echt schwierig. Gerade wenn Luna aus dem KiGa kommt und von irgendwelchen Kindern erzählt #bla Dann wird´s für uns schwierig mit der "Namensfindung" ;-)

Langsam aber sicher (er)kenne ich allerdings die "Pappenheimer" aus dem KiGa #schwitz

LG

Karen

Beitrag von biene301971 15.02.06 - 21:07 Uhr

Hallo

Caroline sagt Sassa*g mein Sohn sagt seidem er 18 Monate ist immer Dada zu sich selbst ,alles mit sch klappt bei ihm noch nicht. Seinen schwestern sind Lisa und Nine (biene)

lg

Claudia

Beitrag von ccflopi023 15.02.06 - 15:00 Uhr

Hi Steffi.

Jasmin ist jetzt auch 22 Monate alt und aus Jasmin wurde die "Mimi" und manchmal rutscht ihr dann schon ein Mimin raus. Aber richtig kann sie ihn noch nicht aussprechen. Ich denke, daß Mimi zum Spitznamen tendieren wird.....denn der Opa nennt sie auch schon so:-)

Was ich super find, ist wenn sie morgens nach ihrer Milch verlangt. Dann kommt:"Mimi Mi.....sch!" Ich könnt mich fortschmeißen, wenn ich ihr Gesicht dann dazu beobachte. #freu

Alles Gute noch für deine weitere Schwangerschaft! #klee

LG Carina & Jasmin (01.04.2004)

Beitrag von shiva1802 15.02.06 - 15:14 Uhr

Luca sagt seit er 19 Monate alt ist Uca.
Bekommt das l noch nicht hin,aber er weiß,das er sich damit meint.

Beitrag von freaky_007 15.02.06 - 15:36 Uhr

Vor etwa drei Wochen saßen mein Mann und ich mit unserer Tochter abends auf der Couch. Unser Sonnenschein guckte von ihm zu mir, zeigte abwechselnd auf uns und sagte "Mama" und "Papa" (das macht sie schon seit ein paar Monaten)... Und da fragte ich sie "und wer bist DU?" und piekste meinen Finger auf ihren Bauch...Erwartet hatte ich eigentlich "Beebie" als Antwort, denn so bezeichnete sie sich und alle anderen Kinder unter 12 bislang ;-) ...
Stattdessen kam aber ein freudestrahlendes "IJA"...Und das ist nun auch immer ihre Antwort auf die Frage, wie sie heißt...

Ich heiße übrigens auch Caroline und habe mich als Kind laut meinen Eltern zunächst Cako und dann Caro genannt, ebenso wie mein 1 Jahr jüngerer Sandkastenfreund :-)

Liebe Grüße und weiterhin alles Gute für die #schwanger-Zeit
Caro + IJA (Felicia 10.08.04)

Beitrag von franleo 15.02.06 - 15:45 Uhr

Hallo Steffi!

Seit ein paar Monaten (ich schätze mal etwa mit 23 Monaten) nennt sie sich "Mimi" - total süß #freu. Leonie ist ja auch nicht ganz einfach auszusprechen.

Ihre große Schwester heißt Franziska, die nennt sie "Zwanzi".

Ihre kleinere große Schwester heißt Antonia, die hat sie anfangs "Ina" genannt. Da aber meistens Toni gesagt wird, kommt auch manchmal ein "Omi" über ihre Lippen. Das sorgt immer wieder für Erheiterung! #freu

LG Anne

Beitrag von ninaphil7 15.02.06 - 16:05 Uhr

Hallo Steffi,

also, bei uns war das so.....
Philipp hat sich seit geraumer Zeit immer "Piesi" genannt. Komischerweise hat er den selben Namen auch für "Nikolaus" genommen!!!#gruebel

Naja, seit gut 2-3 Monaten kann er perfekt "Philipp" sagen und teilt das auch jedem und allem ganz stolz mit!!!

Den ersten Namen, den er übrigens als aller erstes ganz richtig aussprechen konnte war "Nina" ( so heiße ich!! ).#freu
Aber ist ja auch nicht wirklich ein schwieriger Name!!!

Naja ansonsten gibt es bei uns noch:

meine Schwester Judith - seine heißgeliebte "Guddi"
sein papa Jörg - "Görg"
Oma Christel - "oma Titzi"
seine Freundin Emma - "Hamma"

alle anderen Namen kann er fast ganz richtig sprechen!!!

Philipp ist übrigens 26 Monate alt.


Grüße aus Koblenz

Nina mit Philipp, dem sein kleines Mündchen wieder keine Minute still sein kann!!!!

Beitrag von sunny156 15.02.06 - 16:52 Uhr

Hallo,

Taisha sagte so mit 16-17 monaten immer Isha zu sich selber und nun schon seit längerem auch Taisha! Chayenne kann sie mittlerweile auch gut sagen!

Schön find ich´s immer wieder, wenn sie sich versteckt oder was anstellt und dann fragt: was macht die taisha? *gg*

LG,
Diana und Taisha Cheyenne (33 monate)

Beitrag von knoddi 15.02.06 - 17:20 Uhr

Huhu!
Also Lara ist mittlerweile schon 5 und ihren Namen konnte sie schon gleich aussprechen.

Aber zu einem Bekannten der Rüdiger heißt sagte sie anfangs Ricola. Was natürlich auch jeder witzig fand!
#freu

Schöne Grüße aus dem verregneten Saarland!
Anke mit
Lara-Marie (5) und
Nia-Danielle(4 Wochen und 4 Tage)

Beitrag von zaubertroll1972 15.02.06 - 17:59 Uhr

hallo,

mein sohn nennt sich nenny. er ist jetzt 2 1/2 und er sagt das seit etwa einem 3/4 jahr. seit ein paar wochen sagt er nenny noah..
LG Z mit Lenny Noah

Beitrag von katinka1711 15.02.06 - 20:21 Uhr

Hallo "Z",

ist ja süüüüß! Mein Sohn heißt auch Lenny, bzw. Lennart, und er nennt sich seit nem halben Jahr auch NENNY. So langsam fängt er aber an seinen Namen richtig mit "L" auszusprechen.
Seine Cousine Lilith hat er immer Ninith genannt.
Ist schon lustig, was Kinder so aus ihrem Namen machen. Meine Mutter heißt zum Beispiel Gisela und hat sich als Kind immer Lilla genannt. Selbst ihre Enkel sagen heute Oma Lilla zu ihr. Finde ich total putzig.

LG
Katinka mit "N"ennart ;-) (18.11.03)

Beitrag von zaubertroll1972 15.02.06 - 20:43 Uhr

Hi Katinka,

jau, Lenny ist grad auch noch nicht s das Sprachtalent. Er spricht das L immer N. Seine Cousine Lena heißt auch Nena ;-)
Naja...kann man wohl nichts machen außer abwarten und sich in Geduld üben.
LG und viel Spaß noch mit Deinem Nenny #freu.

Zaubertroll mit Nenny Noah

Beitrag von tay71 15.02.06 - 18:00 Uhr

Hallo,

mit ca. 18-19 Monaten hat sie angefangen sich selber zu bezeichnen. Aus Jasmina wurde Nina. so ist das immer noch, sie ist fast 26 Monate alt.
aber sie spricht leider vieeele Wörter nicht richtig aus.

LG
Tanja und Jasmina *Nina*

Beitrag von bibabutzefrau 15.02.06 - 19:23 Uhr

HA!
ich kann auch mal prahlen mit meiner Tochter.
Ida kann ihren namen nämlich schon seit 2 Monaten....
Ja wir haben den Namen auch gut gewählt den ein da kam schon sehr früh!
und wenn Mama Ida ruft lacht sie mich an und ruft auch :IDA!
Ok ich glaube nicht dass sie sichmeint aber den Namen den kann sie schön mal-auf Vorat sozusagen!
Ach es ist so schön ...auch wenns manchmal echt hart ist aber wenn mein Spatzl Mama Ida Papa ruft dann geht mir mein Mutterherz auf!!

LG Tina und Ida (die gerade ins Bett gebracht wird)

Beitrag von melly74 15.02.06 - 20:54 Uhr

Hallo Steffi,

im September in Tunesien, stand Yasmina auf einmal in der Terrassentür und zeigt auf erst ein Spielzeug was ich in der Hand hilt und dann auch sich und sagte dann "Nana"

Ich hab das erst gar nicht gerafft, dann sagte ich zu Ihr:"Wie heißt Du?" Sie "Nana"

Da war sie *grübel* fast 22 Monate.

Nun ist sie fast 25 Moante und es ist bei Nana geblieben. Ich denke mal dieses Spitznamen wird sie nieeeeee wieder los #hicks


Zu Ihrem Freund Nico sagt sie Aku
Zum Krokodil kokodil
und zum Elefanten oh oh<--- fragt mich nicht wie sie darauf kommt


LG

Melly + Yasmina (*22.11.2003)

Beitrag von blumenkind22 15.02.06 - 21:03 Uhr

Hey,

Savannah hat kurz vor Weihnachten angefangen, ihren namen zu benutzen. Da war sie knapp 23 Monate alt. Sie sagt "wanna", mit amerikanischem "w", klingt also wie "wuanna". Wir haben ihr gesagt, dass ihr Name Savannah ist, und immer, wenn wir sie gefragt haben "whats your name?" hat sie geantwortet "name- wuanna" und auf sich gezeigt. jetzt benutzt sie ihren Namen staendig- meistens in verbindung mit "wanna no", wenn sie etwas nicht machen moechte #;-) und, ja, wanna ist mehr oder weniger zu ihrem Spitznamen geworden.

lg, Katja mit "Wanna" (2) und Vivienne (18 Tage)

Beitrag von kaeseschnitte 15.02.06 - 21:37 Uhr

hallo steffi
tobias (18mt) sagt seit ein paar wochen 'bias und meint ganz klar sich selber. er kann auch alle namen der kinder und erzieherinnen in der krippe, auf seine art ;-). gregory wird da zum beispiel zu gogi, corinne zu coinn, delphine zu fifin, adam zu adan, nur pia und uschi kann er ziemlich unverfälscht (mal vom sch abgesehen, dass gelispelt ist). mit dem "sich selbst erkennen" hat er es allerdings nicht immer so drauf... da ich ihm öfters larissas (issa) blog zeige, meint er oft, er selber sei eliano (nano), oder nennt larissa "nano". naja, alles noch etwas kompliziert... :-D
grüsse
kaeseschnitte
ps: und natürlich auch gruss nach rom, gell, larissa! ;-)

Beitrag von vik72 15.02.06 - 21:42 Uhr

Hallo!

Mia kann ihren Namen seit 1 oder 2 Wochen richtig aussprechen, und jetzt geht es den ganzen Tag nur noch "Hallo Mia" *nerv* ;-)

Davor war sie Nina, Ninna und Mi .... ihre Freundin Lara-Marie ist die Lala, Hannah kann sie gut, ebenso Anna und Juni und Anni. Jannis ist Hannes und die Tagesmutter Natalie ist Natta. Oma heisst Heidi und Momi Momi und Bernd heisst Dernd. Und Peter ist Deder und Ricarda ist Rica. Geht also eigentlich alles ganz gut, muss ich sagen.

Sie spricht aber auch schon viel und gut für ihr Alter. Ach ja... Elefant war die ganze Zeit Talla (warum auch immer??). Jetzt der Forschritt: es ist ein Tallafant :-)

LG Vik + Mia (*17.09.04)

Beitrag von mupfel0703 15.02.06 - 22:44 Uhr

Hallo,

mein Sohn Lucas 2 Jahre und 4 Monate nannte sich am Anfang immer Daja keine Ahnung woher.

Die Phase hatte er wirklich lange. Im Moment sind wir bei Uca.

Wobei er ausser bei Hallo kein L spricht.

Seine Schwester ruft er Kiki oder Kira für Kiara.

Seine Cousine Leoni ist die nini.

Sein Cousin Mavin ist Sassi.


Seine Mama und Sein Papa kennt er nicht mit Vornamen.


Gruss Mupfel

Beitrag von wolkenwesen. 16.02.06 - 08:38 Uhr

Hallo Steffi,

mein Sohn heißt Kiran, ich dachte immer, er würde sich mal "Kian" oder "Ninan" oder so nennen. Aber nein, er hat mit dem Aussprechen seines Namens einfach gewartet, bis er perfekt "Kiran" sagen konnte (mit ca. 22 Monaten)!
Dafür hat er für manche anderen Namen ganz lustige Abwandlungen. Sein Opa Volkmar heißt z.B. "Opa Vollmann", und in der Kita gibt es einen Jungen namens "Venus" (heißt in Wirklichkeit Linus) #;-) Besonders schwierig war für ihn der Name von Papas Freund Jens. Der hieß zuerst "Es", dann "Ätz", später "Wenz". ERst vor kurzem hat Kiran es geschafft, "Jens" zu sagen.

LG Henny + Kiran (28 Monate)

Beitrag von natalia73 16.02.06 - 10:07 Uhr

Süss!!!
Max hat auch mit etwa 19 Monate angefangen über sich selbst zu sprechen (jetzt ist er 21 Monate). Bei ihm ist aus Max etwas wie Mach geworden (ab und zu aber auch einfach "tu" also das spanische "Du"). Besonders, wenn er was alleine machen möchtet "nein, tu aeine" ;-)
Namen kann er aber schon recht viele sagen. Meine Mutter Maite (María Teresa) ist Oma Maine. Ana, Pati (meine Schwester Patricia), Papo (mein Bruder Pablo), Kirs (meine Freundin Cris), Hannah, Leo (Leonie, die Töchter der Tagesmutter), Ine (Ines, Schwägerin), Ben und sicher nochmehr.
Irgenwie niedlich!!
Viele Grüsse,
Natalia und Mach (05.05.04)

Beitrag von binobambam 16.02.06 - 13:41 Uhr

Hallo Steffi,

unser Sohn fing kurz vor seinem zweiten Geburtstag an zu sprechen. Seitdem benennt er sich selber mit "Nennark". Die Laute "L" und "T" vereinfacht er nach wie vor (aus "L" wird "N", aus "T" wird "K") .

Caroline ist als viersilbiger Name auch gar nicht so leicht für Sprechanfänger, Calin ist eine kluge Vereinfachung und klingt gut, finde ich :-)

Liebe Grüsse und fröhliches Weiterbrüten ;-) wünscht Dir



Tina

  • 1
  • 2