Tricks zum Lernen vom Aufstützen?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von biggi21 15.02.06 - 14:51 Uhr

Wer kann mir helfen?

Ich möchte den Kindern eine Unterstützung sein, damit sie das Aufstützen in Bauchlage erlernen. Sie weigern sich nämlich, den Kopf in die Höhe zu heben. Bei beiden geht es nur immer links und rechts und wieder zurück. Nach fünf Minuten spätestens schreien sie, weil sie nichts sehen.
Ich habe es schon mit Davorknien probiert, mit Rasselgeräuschen gelockt, mit Lob wenns mal halb gegangen ist etc......

Wie haben das eure Babys gelernt?

#liebe Grüße Biggi mit Selina und Chiara (20.10.05)

Beitrag von sanja73 15.02.06 - 14:57 Uhr

Hallo biggi,

du kannst ein Handtuch zusammenrollen und die Rolle den Kindern unter die Arme (also vor die Brust) legen!!
Das stützt ein wenig und es fällt den Kleinen leichter.
Ansonsten, wenn sie die Bauchlage generell nicht mögen, die zwei abwechselnd über deinen Schoß legen (auf den Bauch). Irgendwann gewöhnen sie sich daran.

LG
Sandy mit Schulkind Jan #cool (6 Jahre) und Baby Luca (*29.08.2005)

Beitrag von biggi21 15.02.06 - 15:02 Uhr

Danke für den Tipp!
Werde ich morgen gleich ausprobieren, denn für heute, denke ich, habe ich sie genug gequält.

Gruß Biggi mit Selina und Chiara (20.10.05)

Beitrag von smiley2 15.02.06 - 15:56 Uhr

Hallo Biggy
Mein Kleiner hasste die Bauchlage bis vor ein paar Tagen (*02.11.05). Die Lösung bei ihm war, dass ich ihn nicht mehr abrupt auf den Bauch gelegt habe, sondern, als er sich zur Seite drehte, seinen Arm (auf dem er drauflag) ein wenig verschoben habe damit er von selbst auf den Bauch "plumpst". Und siehe da, plötzlich klappte es und er hat dabei einen Heidenspass! Er lacht und freut sich! Aber nach ein paar Minuten ist er so erschöpft dass er den Kopf nicht mehr halten kann - also immer gut überwachen. Gruss Claudia mit Andrin Leon http://www.unserbaby.ch/sunneschii

Beitrag von biggi21 15.02.06 - 15:59 Uhr

Danke für deine Antwort!
Mit dem Überwachen habe ich keine Probleme. Entweder muss ich eh dabei sein, weil sonst gleich wieder das Schreien los geht und ansonsten können sie den Kopf auf dem Bauch schon seit Beginn super drehen, da sie in den ersten Wochen nur auf dem Bauch lagen.

Gruß Biggi mit Selina und Chiara