Drigend Hilfe Hilfe!! Katze!!!

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von minnasumsum 15.02.06 - 15:06 Uhr

Hallo Ihr Lieben Katzen Frunde!! #katze



Meine Katze Sanny #katze (15.05.2005) ist rollig! #schock schon so früh!! Was kann ich dagegen machen? #gruebel Ausser natürlich sterilisieren!! (aber das geht ja nicht wenn die rollig ist!) Und einen Kater besorgen will ich schon garnicht #schmoll! Kann man sie irgentwie beruhigen? Sie miaut die ganz Zeit :-[ miau miau miau #bla! Was kann ich machen??? HILFE #schwitz

Schonmal #danke für eure Antworten!!

Minna #sonne + Sanny #katze

Beitrag von shiva1802 15.02.06 - 15:12 Uhr

Abwarten und Tee trinken.
Was anderes gibts da wohl nicht.

Katzen werden nunmal so früh rollig.
Das sollte man eigentlich wissen.

Meine ist im Juli 05 geboren und wurde schon sterilisiert,denn auf so ein Theater habe ich gar keine Lust.

Beitrag von minnasumsum 15.02.06 - 15:15 Uhr

#augen

Beitrag von shiva1802 15.02.06 - 15:17 Uhr

Wasn?

Beitrag von hexiemaria 15.02.06 - 15:46 Uhr

Das erste mal muß man dadurch. Ansonsten gibt es beim
Tierartz auch eine Pille, die die Rolligkeit unterdrückt .
Wenn du sie also nicht steriliesieren lassen willst ist das noch eine Möglichkeit.;-)

Beitrag von chou99 15.02.06 - 15:49 Uhr

Hi!

Gut, dann schreib ich mal ne andere Antwort als Shvia.

Punkt1: Shiva hat recht, Katzen werden ab einem halben Jahr nun mal rollig. Nichts ungewöhnliches aber für ein kastrieren ist es ja jetzt zu spät.

Punkt2: Die gute Nachricht: Geh zum Tierarzt und hol dir die Pille für die Katze. Die kann man auch während der Rolligkeit einsetzten und damit die Rolligkeit unterdrücken, bzw schneller beenden. Und danach halt ab zum kastrieren (sterilisiert wird nicht mehr, die Eierstöcke kommen komplett raus).

Grüße
Nicole

Beitrag von kisrett 15.02.06 - 17:30 Uhr

Sorry Nicole,
ich habe vier Katzen, die drei ersten wurden mit ca. 1 Jahr kastriert nicht sterilisiert. Die kleinste Katze wurde mit drei Jahren kastriert. Also für ein Kastrieren ist es nie zu spät. Ich war in der Tierärztlichen Uniklinik in Nijmwegen, also wenn die das machen,dann auch jeder Tierarzt- war nur viel billiger da!!
Kisrett#aha

Beitrag von cocoskatze 15.02.06 - 20:39 Uhr

KEIN Tierarzt kastriert eine rollige Katze!

Sie kann jederzeit kastriert werden, das ist schon klar, es ist auch nie zu spät dafür.Aber niemals während der Rolligkeit.

Simone

Beitrag von julchenundmexx 15.02.06 - 23:40 Uhr

Wieso denn nicht? Ich habe schon oft rollige Katzen zum kastrieren gebracht. War nie ein Problem.
Mein TA hat seine eigene Katze auch während der Rolligkeit kastriert und er wird ja wissen, was er tut.

Beitrag von cocoskatze 16.02.06 - 06:51 Uhr

Hallo!

Es liegt wohl an den Hormonen, daß eine Kastration erst nach der Rolligkeit gemacht wird.

Man sollte in diesen natürlichen Verlauf nicht eingreifen, weil es sonst zu Störungen des Hormonhaushaltes kommen kann, das unter anderem dazu führen kann, daß der Kätzin stellenweise das Fell ausfällt....................


Simone

Beitrag von chou99 15.02.06 - 21:02 Uhr

Hi Kisrett!

Du hast mich falsch verstanden. Ich meinte es ist zu spät um vor der ersten Rolligkeit zu kastrieren.Nu ist es schon soweit und jetzt muß sie halt warten oder aber mit Tabletten die Rolligkeit beenden und dann zur Kastration gehen.
Ich bin selber TA und habe auch schon Katzen während der Rolligkeit kastriert (nur auf ausdrücklichen Wunsch der Besitzer und genauester Aufklärung der Risiken). Gehen tut alles, es ist nur ein höheres Risiko wegen der Bluterei. Aber was meinst du wie die Eierstöcke einer angedeckten Katze aussehen. Super durchblutet und eigentlich kein Unterschied zu einer rolligen Katze. Auch hier das Gesäuge verdickt und gut durchblutet. Es gibt auch schöneres als eine gedeckte Katze zu kastrieren aber vom Tierschutz kommen sie manchmal so rein.
Und bevor hier der große Aufschrei kommt, NEIN ich kastriere keine Katzen noch kurz vor der Geburt!!!!

Grüße
Nicole

Beitrag von julchenundmexx 15.02.06 - 23:33 Uhr

Hallo,
ich hatte schon Katzen,. die mit 5 Monaten rollig wurden. Wir haben sie dann immer sofort kastrieren lassen. Das geht auch während der Rolligkeit. Wieso auch nicht???
LG Birgit

Beitrag von lalalalal 16.02.06 - 05:06 Uhr

ich find nicht das es früh ist alle katzen sind jetzt rollig , unsere auch und sterelisieren kommt eh nicht in frage , dann kauf ich mir eh erst kein mädel


ich finds lustig mitanzusehen wenn unsere ragdoll dame rollig ist , mitten im schlaf mal kurz aufschreien und dann wieder einschlafen :d

im sommer sehr toll da balkon immer auf ist und wenn sie dann rollig ist und auf dem balkon steht dann ohhhh stehen unten die ganzen kater der nachbarschaft und suchen vergeblich nach einer rolligen dame :d hehehe

lg Jessica



Beitrag von shiva1802 16.02.06 - 08:36 Uhr

Ich habe nen Kater und auch der wurde sterilisiert.
Mag dieses Machogehabe nicht und ständig makieren sie alles.
Und wenn du einen Freigänger hast dann ist es nur von Vorteilen wenn die Eier ab oder durch sind;-)

Beitrag von cocoskatze 16.02.06 - 12:43 Uhr

Ich weiß nicht, was daran "lustig" sein soll, mit anzusehen, wie eine Kätzin leidet!

Sollte deine Katze nicht zur Zucht bestimmt sein, solltest du sie kastrieren lassen.

Es ist eine Qual für das Tier, dauernd "für hohle Nüsse" rollig zu werden.

Oft entwickelt sich eine Art Dauerrolligkeit, die ganz sicher nicht gesund für das Tier ist.

Im Übrigen finde ich deinen Beitrag mehr als provokant, und ich werde da nicht weiter drauf eingehen.

Fakt ist jedoch, daß ich deine Einstellung ziemlich übel finde!

Beitrag von sternenzauber24 16.02.06 - 14:29 Uhr

Nur mal so zur Info!

Willst du das deine Katze dauerrollig wird?

"sterilisieren kommt eh nicht in Frage,dann hole ich mir kein Mädel"

Also schaffst du dir Katzen an um die rolligkeit zu beobachten oder wie?#kratz

Überdenke das nochmal...

Sternenzauber#stern

Beitrag von hotzwecke 17.02.06 - 20:32 Uhr

Hallo Sternenzauber.
Du sprichst mir aus der Seele.Unsere Polly ist so verrückt geworden das sie sogar mit aufgestellten Schwanz,fauchend und kreischend auf meinen Freund losgegangen ist.Das hatte ich noch nie erlebt.Wir haben sie Kastrieren lassen und danach war sie wie ausgewechselt.Gruß.#blume

Beitrag von minnasumsum 17.02.06 - 23:06 Uhr

hier ist ja ne ganz schöne diskussion endstanden! #schock


ich finde auch das man seine kleinen #katze Kastrieren lassen sollte! hab es ja nun mit erlebt wie schlimm das für meine #katze war :-[! zum glück ist es vor bei! #huepf und bald geht es mit meiner #katze zum Kastrieren :-D


#liebdrueck

Beitrag von lalalalal 18.02.06 - 06:12 Uhr

ich find eure aussagen so lächerlich , ehrlich

unsere katze ist nicht dauerrollig , sie ist kerngesund und hat keinerlei probleme

und zu dem dummen gesülz ich guck ihr gerne zu wenn sie leidet ; also wirklich , ihr habt auch echt langeweile um euch da was hineinzudenken ne? immer diese blöden unterstellungen und steinigungen wenn die meinung mal nicht der allgemeinheit entspricht

die sache mit dem lustig war nicht so gemeint das es mich anturned meine katze leiden zu sehen ich fand es einfach witzig wie sie die ganzen kater der nachbarschaft (bzw freilaufende waren das) in die irre geführt hat weil meine eltern balkontür auf hatten und die wohnzimmer nicht verschlossen hatten


pardonnez moi les dames

Lg Jessica

Beitrag von cocoskatze 18.02.06 - 07:13 Uhr

Sorry, aber ich glaube, du hast echt keine Ahnung!

Erkundige dich mal, was es für Folgen haben kann, wenn deine Kätzin nicht kastriert wird!

Soviel zum Dummgesülze :-)

Wenn hier jemand dummsülzt, bist das eindeutig DU!#augen

Beitrag von sternenzauber24 18.02.06 - 08:54 Uhr

Na dann erkundige dich mal was passiert wenn Katzen dauernd rollig werden......bevor du hier einen auf Scheinheilig tust.

Es ist unwichtig wie lustig du das findest,du bist ebend noch sehr unreif.

Befasse dich erstmal mit den Tieren die du dir anschaffst.

Denke übrigens auch über GBMkrebs mal nach,aber soweit kannst du wahrscheinlich nicht denken,es ist ja so lustig.

Und nur weil sie jetzt noch nicht Dauerrollig ist,heißt das nicht das dies nicht noch passiert.

*kopfschüttel*

Beitrag von lalalalal 19.02.06 - 03:29 Uhr

lol ja , is schon klar

sie hat keinen krebs , sie wird regelmässig untersucht , wieso sollte unser TA uns sagen tabletten sind ok (und ich hab nie etwas dazu gesagt ob sie welche bekommt oder nicht)

und noch zu dem thema ich hab keine katzen (jo könnt euch freuen) die katzen sind von meiner mutter (kannst ihr ja auch sagen wie dumm sie ist) die geschichte ist 5 jahre alt dh sie war zum ersten mal rollig seitdem hat sie diese tabletten

ich bin bloss eindeutig dagegen das ich 'ne katze einfach kastrieren lassen soll

und jetzt regt euch ab , wir sind hier nicht in einer krabbelgruppe , jeder hat seine meinung und wenn ihr denkt das man es machen soll dann gut , ich denke nicht so und so ist das im leben

LG Jessica

Beitrag von sternenzauber24 19.02.06 - 09:05 Uhr

NOCH nicht!!Kommt noch.

Stimmt,so ist das im Leben,zu lasten...der Tiere!

Beitrag von lalalalal 19.02.06 - 23:06 Uhr

ich weiss nicht wieso du so extrem beharrt darauf bist das die Katze Krebs bekommt ?? bist du denn Tierärztin?? ich kenne keine katze die krebs bekommen hat , ausser die katze von meinem Mann
, die katze wurde vor 18 jahren kastriert ,sie hatte mit 5 monaten eine Entzündung die nicht wegging und dadurch hat sich dann ein geschwür entwickelt.


ich bitte dich recht herzlich aufzuhöhren mir weiter tierquälerrei zu unterstellen , ich hab noch nie tiere gequält bzw verenden lassen weil ich alles so lustig finde

LG Jessica