Hebamme: auf was sollte man achten?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von augustmama71 15.02.06 - 15:06 Uhr

Auf was sollte man bei einer Hebamme achten oder vorraussetzen, bin zum ersten Mal schwanger.

Beitrag von marlies82 15.02.06 - 15:09 Uhr

Mache einen Termin für ein Gespräch mit ihr. Wenn Du Dich wohl fühlst sollte alles ok sein. Und wenn Du Dir schon Gedanken über Geburtsmethoden und Stillen oder Fläschen gemacht hast, sprich es an.
Es ist immer gut, wenn man sich auch da gut versteht.

Gruß
Marlies

http://www.augustmamas.de.vu

Beitrag von lia_june 15.02.06 - 15:11 Uhr

Hallo!

Also ich hab mir die Hebamme erstmal angeschaut, denke das Wichtigste ist, dass sie dir symphatisch ist!
Und dann kommt es drauf an auf was du wert legst...

Willst du einen Geburtsvorbereitungskurs machen?
Akkupunktur?
Yoga?
Soll sie bei der Entbindung dabei sein?
Soll sie die Nachsorge übernehmen?

Wenn du weißt was du willst und was die Hebamme deiner Wahl anbietet fällt die Entscheidung leicht!

Viel Glück #klee
Juliane & DER Wurm ET-11

Beitrag von monsterkind 15.02.06 - 15:17 Uhr

Hallo!

Mir ist es ganz wichtig, dass sie mir symathisch ist. Bei meiner ersten Ss war ich so unbedarft und habe einfach die Hebamme vom GVK gebeten, meine Hebamme zu sein. Das habe ich im nachhinein bereut, da sie total "vom alten Schlag" war, mir in der Stillzeit z.B. immer zum essen geraten hat, sxchön warm und fett...und ich wurde auch immer dicker, da ich dachte, ich muss den ganzen Tag essen, damit mein Kind genug bekommt...#augen Außerdem hat sie z.B. mir immer unsere Tochter aus dem Arm gerissen und gekuschelt (was mir GAR NICHT gepasst hat) und war stink beleidigt, weil nicht sie das erste Mal baden durfte, sondern ich mich als Mutter erdreistet habe, mein Kind als erste baden zu wollen...
Auch einige andere Tips waren nicht korrekt, was die Babyversorgung anging...
Jetzt werde ich mir die Hebamme genauer zu diesen Themen befragen. Ganz wichtig ist mir auch die Akupunktur, das hat meine erste wenigsten beherrscht, und mir hat das gut gefallen. Das möchte ich jetzt auch wieder machen lassen.
Sollte mich auch so langsam mal auf die Suche machen...

Viel Erfolg bei der Suche!
Grüße vom monsterkind