Womit anfangen, Beikost....

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von surfersylvi 15.02.06 - 15:28 Uhr

Hallo ich gebe meiner kleinen noch die Flasche, das wollte ich auch machen bis sie so 5 Monate alt ist. Und dann? #kratz Ich hab überhaupt keine Ahnung womit ich anfange #gruebel und mit was..vielleicht könnt ihr mir einen kleinen Fahrplan geben, wäre echt nett.......

Danke!!!

Beitrag von oliivi 15.02.06 - 15:58 Uhr

Hallo!:-) Meine Tochter wird nächste Woche 6 Monate und dann fangen wir mit dem Beikost an:-)

Als erstes werde ich ihr Kartoffeln kochen und mit Muttermilch verdünnen. Ein paar Teelöffeln am Tag eine Woche lang. Danach gebe ich ihr dazu noch Karotten, mit MuMi verdünnt.

Jeder macht es anders aber so möchte ich anfangen#freu
lg, oliivi

Beitrag von sophie32 15.02.06 - 20:45 Uhr

Hallo!
Ich habe mit Karotten (Gläschen) angefangen.
(Am Anfang essen die Kleinen noch nicht so viel, deshalb gibt es danach noch Milch, bis sie eine ganze Portion verdrücken.)
Nach einer Woche dann Karotten mit Kartoffeln.
Wieder nach einer Woche Karotten, Kartoffeln und Fleisch.
Dann kannst Du verschiedene Gemüse ausprobieren.
Ich hatte z.B. Pastinake, Zuccini, Blumenkohl, Kürbis.
Immer ca. 1 Woche ausprobieren, damit Du merkst, was sie nicht verträgt.
Biete ihr auch etwas zu trinken an (Wasser, Tee...)

Da meine Kleine nichts außer Milch trinkt:-(, verdünne ich den Brei mit abgekochtem Wasser.

Hoffe ich konnte Dir für den Anfang etwas helfen.

Sophie