Er schläft nicht mehr durch, wie kriegen wir das wieder hin?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von jerrymaus18 15.02.06 - 16:36 Uhr

Hallo

Mein Söhnchen (*25.07.2005) hat mit 5 Wochen das erste mal durchgeschlafen. #freu

Im November fing er dann an Nachts aufzuwachen.
Ich musste ihn stillen damit er sich wieder beruhgigt und einschläft.

Ich habe gedacht, dass er vielleicht einen Wachstumsschub hat. Weil es dabei blieb habe ich dann mit der Beikost angefangen.

Nur jetzt haben wir schon Februar und mein kleiner bekommt 3 x täglich einen Brei 2 x eine Stillmahlzeit.
Mit Flasche und Sauger kann er nichts anfangen.
Tee bekommt er daher aus einer Flasche mit Schnabelaufsatz, wo er den Tee aber auch nur herauskaut.
Aber immerhin schafft er damit so ca. 50 ml pro Tag. #hicks

Er meldet aber immer noch nachts. Und um ihn zu beruhigen will er gestillt werden.

Ich bin eigentlich der Meinung, dass er satt ist und nur aufwacht um zu gucken ob ich noch da bin. Ich glaube er ist halt verwöhnt von uns. Er hat sein eigenes Zimmer, weil bei uns kein Platz ist im Schlafzimmer.

Wie kriegen wir das wieder hin mit dem Schlafen?


Tschau Anja und Theo

Beitrag von nuckelspucker 15.02.06 - 16:51 Uhr

hey ihr zwei,

wie ihr ihn wieder zum schlafen bekommt? keine ahnung.

bei uns ist es fast genauso. niclas (16.06.05) hatte mit 6 wochen durchgeschlafen. als er 4 1/2 monate alt war (ende oktober), musste er ins krankenhaus und seitdem ist an durchschlafen nicht mehr zu denken.

manche nacht schafft er es, dann wieder gibt es nächte, in denen er alle zwei stunden gestillt werden will.

meist kommt er nun gegen drei uhr morgens und will an die brust. ich habe es aufgegeben, mir darüber sorgen zu machen, es ist wie es ist und ich kann es nicht ändern. essenstechnisch sieht es bei uns zur zeit so aus:

morgens gegen 8 uhr stillen oder brötchen (je nachdem, was niclas möchte)
gegen 12 uhr mittagsbrei
gegen 15.30 GOB
gegen 19 uhr etwas milchbrei und danach brot/brötchen

gegen 20 uhr gehts ins bettchen. wenn ich glück habe, schläft er bis etwa 3 uhr und will dann gestillt werden. manchmal schläft er durch bis morgens 8 uhr ohne "zwischenmahlzeit" um drei uhr.

na und dann gibts so sachen wie wachstumsschübe, zähnchen usw., da ist eh alles durcheinander und niclas schläft mal besser und mal schlechter.

mag sein, dass wir unsere kleinen verwöhnen und die quittung eines tages bekommen werden, aber das ist mir immer noch lieber als niclas nachts weinen zu lassen und ihm die brust zu verweigern.

liebe grüße und sorry, dass es so lang geworden ist

claudia


Beitrag von kleineute1975 15.02.06 - 16:56 Uhr

Hi

bei uns ist es auch so er bekommt abends brei um 18:30 Uhr und kommt meistens noch zweimal die Nacht ich kann die Flasche echt viel verdünnen nur ein Löffel und 50 ml und er ist zufrieden, also hat er keinen Hunger meines Erachtens aber anders bekomme ich ihn nicht ruhig, da hilft nichts....#heul

aber was sollen wir machen, irgendwann schlafen sie wohl durch ich denke das dauert seine Zeit, die einen früher die anderen später;-)

LG Ute mit JOnas 23.07

Beitrag von twins2302 15.02.06 - 17:20 Uhr

Hallo Anja!

Bei meinen Zwergen war es ähnlich, sie haben auch sehr zeitig durchgeschlafen. Als sie dann mit etwa fünf Monaten plötzlich wieder nachts wach wurden, wusste ich dann dass es nicht am Hunger liegen kann und hab auch gar nicht nochmal mit nachts Flasche geben angefangen (würde dir auch empfehlen zu versuchen, dass abzugewöhnen --> meine Freundin stillte ihren Sohn mit 11 Monaten noch mind. einmal nachts, damit er schläft). Sie wollten einfach nur spielen und eben nicht schlafen. Ich hab das ungefähr vier Wochen mitgemacht, bis ich dermaßen fertig war, dass ich sie eben hab meckern lassen. Das ging drei Tage so und seitdem klappt es super, sofern sie gesund sind und nicht gerade Zähnchen bekommen (so wie jetzt :-( ).

Ich weiß aber natürlich dass nicht jede Mama ihr Baby schreien lassen möchte. Ich kenn aber sowohl Eltern, deren Kinder ohne schreien das schlafen irgendwann gelernt und auch welche, deren Kinder mit 4 odr 5 Jahren noch nicht durchschlafen. also eine perfekte Lösung gibt es wohl in keinem Fall.

Ich wünsch euch alles Gute.

Beitrag von relda 15.02.06 - 17:42 Uhr



Hallo,

wenn ich das nur wüsste, wäre ich auch glücklich, Max hat seit der 8. Woche bis zum 6. Monat durchgeschlafen, seitdem nicht mehr, ich weiß auch nicht warum!
Kann es mir nicht erklären, muß man wohl durch!

Gruß
Mandy+ Max Linus *20.05.2005

Beitrag von butzel0605 15.02.06 - 17:52 Uhr

Hallo Anja,

bei und ist es dasselbe: durchgeschlafen seit der 9. Woche, dann mit knapp 6 Monaten war auf einmal Schluß damit:-(.
Meine Tochter will allerdings nachts gar nichts essen. Manchmal will sie spielen, aber meistens merkt sie nach 5 Minuten, dass da nichts geht und dann schläft sie auch wieder ein. Manchmal brauche ich ihr nur den Schnuller zu geben, manchmal reicht es, wenn sie mich zur Tür reinkommen sieht, manchmal muß Händchen gehalten werden und manchmal höre ich auch nur zufriedene Töne und sie schläft alleine wieder ein. So ca. 1mal die Woche wird auch durchgeschlafen.

Mein Mann führt jetzt seit drei Wochen ein Schlafprotokoll, aber großartige Erkenntnisse, was bei uns falsch läuft haben wir so auch noch nicht gewonnen:-(. Ich hoffe ja, dass es sich irgendwann wieder von selber gibt. Je eher desto besser.......


Liebe Grüße, Babsi + Jana (8 Monate)

Beitrag von schnuselina 15.02.06 - 18:01 Uhr

hallo anja

bei uns ganz genauso, lina ist am 29.7. geboren.
wir waren so verwöhnt , sie hat auch ganz schnell durchgeschlafen.
dann mitte november schluss mit lustig.

ich frage mich auch ob ich sie verwöhne, ich stille sie dann nämlich auch immer in den schlaf, auf der anderen seite, das ist ja auch das einzige was ihr schlaf bringt, ach ich weiß auch nicht.

es geht schon auszuhalten, manchmal ist es sogar richtig schön, weil kuschelig.

freu mich trotzdem wenn sie wieder durchschläft.

liebe grüsse suse