@muggelchen

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von mack 15.02.06 - 17:45 Uhr

Hallo! Habe gerade dein Posting über Antidepressiva (AD) gelesen:
Also ich nehme schon sehr lange AD... Habe auch mit meiner Psychiaterin, der FÄ und dem Hausarzt über meinen Kinderwunsch gesprochen! Alle meinten, dass das beim #schwanger-werden kein Problem ist, solange der Hormonhaushalt stimmt!!! Hattest Du mal eine Blutkontrolle??? Meine Psychiaterin hat sogar erzählt, dass viele Patienten durch die körperliche Ruhe und Entspannung ss werden und es gab nie Probleme!
Natürlich ist es immer besser, wenn man keine Medis (in jeglicher Form) nimmt, aber solange Deine sexualhormone im Normbereich sind ist dies kein Probem!!!
Ausserdem hat mein Hausarzt gesagt, dass man die Medis in den ersten 3 Monaten der SS absetzen kann und danach bis Ende der SS ruhig wieder nehmen kann (bei Bedarf und Rückfall). Die Organanlagen sind in den ersten Monaten gemacht!

Weiterhin wollte ich noch loswerden, dass AD auf jeden Fall die Ursache bekämpfen und nicht nur die Symptome!!! Was nimmst Du denn? Ich nehme Citalopram (das ist der Wirkstoff)!!!
Wenn Du möchtest, kannst Du mich persönlich anschreiben (Visitenkarte) dann können wir uns austauschen!!! Es gibt nämlich nichts, worüber soviel Ammenmärchen bestehen wie über AD!
Ganz liebe Grüsse,
Melanie