Hat hier noch jemand ein chamäleon?

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von gina24 15.02.06 - 17:49 Uhr

Hallo!

Habe seit Dezember ein süßes, kleines ca. 4 Monate altes cham. Wir haben schon zwei Kinder und wünschen uns jetzt noch eins. Weiß jemand, ob es Krankheiten bei Chamäleons gibt die dem Menschen schaden könnten (speziell in einer ss)?

Viele liebe Grüsse,

gina

Beitrag von sally1701 15.02.06 - 19:04 Uhr

Hallo !

Wir hatten auch mal ein Chamälion (Jemen).
Aber von irgendwelchen Krankheiten die auf Menschen übertragbar sind hab ich weder gehört, noch gelesen.

LG Sally

#blume

Beitrag von bine3002 15.02.06 - 19:48 Uhr

Mir fallen eigentlich nur Chlamydien und Würmer ein. Allerdings ist die Übertragung sehr unwahrscheinlich, wenn man die normale Hygiene einhält, sprich Hände waschen nach dem Kontakt. Außerdem kann man den Befall ausschließen, indem man regelmäßig Kotproben untersuchen lässt. Das sollte man übrigens so oder so tun, gehört einfach zur Reptilienhaltung dazu.


http://www.exomed.de
Einfach frische Kotprobe in eine saube Verpackung geben, z. B. Fotodose oder Kotröhrchen (beim Tierarzt besorgen), mit einem Tropfen Wasser anfeuchten, Formular ausfüllen und einschicken. Bis zum Abschicken kühl lagern, z. B. im Kühlschrank.

Beitrag von gina24 16.02.06 - 10:35 Uhr

Hallo!

Danke für deine Antwort. Kotprobe haben wir auch schon gemacht und da war alles in Ordnung. Jedes halbe Jahr machen, hat der Tierarzt gemeint.

Lg, gina

Beitrag von bine3002 16.02.06 - 12:31 Uhr

Ja, das ist richtig. Ich habe 5 Schlangen in 3 Terrarien, da lasse ich dann halbjährlich jeweils eine Probe pro Terrarium untersuchen. Wenn ein Tier was hat, dann müssen meist sowieso alle im gleichen Terrarium mit behandelt werden.

Wenn bei der Kotprobe alles Ok ist, dann brauchst Du dir überhaupt keine Sorgen zu machen. Die normale Hygiene ist ja selbstverständlich, wenn Du ganz sicher gehen willst, kannst Du dir zusätzlich die Finger desinfizieren, aber eigentlich ist das unnötig.

Beitrag von smr 17.02.06 - 13:19 Uhr

Hallo Gina!
Kann mich meinen Vorschreiberinnen nur anschliessen, würde aber auch noch an Milben denken, die man sich durch ein oder mehrere neue Tiere auch einschleppen kann und die sehr unangenehm sind, also genau hinschauen, ob das Tier keine schwarzen Punkte hat. Und Milben können auch auf Menschen gehen.
LG
Sandra