Doppleter Schock !

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von cloclo 15.02.06 - 17:58 Uhr

Hallo, an alle Lieben,
Tut mir Leid, muss mich mal ausheulen. Habe schon mal geschrieben, da war ich in der 6SS, da sagte mir der Arzt ich mache eine Fehlgeburt, dann 1 Woche später war wieder alles normal am Platz, aber er sah kein Herz, eine Woche später sah er ein Herz obwohl er mir Pillen verschrieb damit alles rauss kommt, da er eben meinte es sei eine Fehlgeburt wegen Blutungen und er sah wie der Dottersack nach unten ging ,war nichts.
Heute ging ich nochmals zu ihm, bin jetzt in der 10SS + 5 Tage. Ihr werdet es mir nicht glauben, er sah plötzlich echte Zwillinge, ABER ER SAH KEIN EINZIGES HERZ MEHR SCHLAGEN !!!! Wie kann das nur sein??? Spinnen seine Geräte?? Und warum macht er dann mir nochmals eine Blutprobe und am Freitag nochmals? Dann nochmals RV am Montag??? Er sagte es wären die Chromosomen die evt. nicht stimmen, sodass es dann der Körper sowieso abstöst, aber ich blute ja überhaupt nicht, und er sagte das Herz habe so vor 10 Tagen aufhören müssen ansichts der Grösse der Beiden. Was kann denn dies sein??? Wer hatte das selbe erlebt?? Gibt es dies überhaupt?? Muss ich jetzt schon heulen oder darf ich noch daran glauben...ich weiss wirklich nicht mehr was ich denken oder machen soll, bin soooooooooo verzweifelt:-(#heul. Mein 5 Jähriger Sohn ist auch ganz verstört, er hatte sich soooooo darauf gefreut und Heute musste ich Ihn zum FA mitnehmen, sagte ihm aber nicht gleich was los ist, mein Mann hatte Tränen in den Augen, ich dachte nur noch und auch jetzt noch , es ist MEINE SCHULD, ich habe sicher etwas falsch gemacht, aber ich weiss nicht was, suche den ganzen Tag schon, oder vielleicht hat er sich nur getäuscht, der FA, wie das erste Mal??Vielleicht funktionniert sein Gerät nicht mehr gut. Jetzt sitze ich einfach da und weiss nicht mehr was ich denken soll, ich stehen noch unter grossem Schock, kann momentan nicht heulen, ich probiere es zu unterdrücken und einfach weiterzuglauben, dass noch etwas zu reten ist. Amen. Muss aber immernoch jeden Morgen :-%, habe einen aufgebläten Bauch und so ein grosser, man könnte meinen ich sei im 5ten Monat schwanger (Ist vielleicht normal mit Zwillingen) Alle Anzeichen sind noch da, dass ich schwanger bin, sie bewegten sich aber nicht in meinem Bauch bei der Ultraschalluntersuchung!!! Könnt ihr mir Ratschläge geben was ich jetzt machen soll, hat er vielleicht wirklich Recht? Oder soll ich es noch bei einem anderen Artzt versuchen, im KH? Ist zwar nicht so einfach ins KH zu gehen wenn man einen FA hat, da nehmen sie mich nicht so gleich, müsste schon Notfall sein und erst ab dem dritten Monat wird man bei uns ernst genommen (CH) Ich drück Euch ganz lieb#liebdrueck Claudia

Beitrag von joely1976 15.02.06 - 18:12 Uhr

Huhu Namensvetterin,

Oje, das tönt wirklich sch...! Verstehe dass du total verwirrt bist! Also ich würde mir mal einen Arzt suchen... wenn es ständig so ein hin und her ist! Oder dann ruf im Spital an und erklär die ganze Geschichte! Sag denen, dass du eine 2.Meinung willst! Hat dein FA denn evt. ein altes US-Gerät? In der Woche müsst man ja das Herz schlagen sehen... ich würde mir auf alle Fälle noch eine andere Meinung einholen!

Ich drück dir die Daumen und wünsch dir viel Glück! #klee

Lg aus dem verregneten Aargau! #schmoll
Claudia

Beitrag von boesemaus7 15.02.06 - 18:16 Uhr

hi claudia...hab gerade an dich denken müssen (zwillinge :-() wie gehts dir so und deinem baby...hoffe es ist alles ok...ich muss leider am mittwoch nächster woche zum zuckerbelastungstest...hab verdacht auf SS-Diabetes :-( mein baby wiegt schon 1900g in der mitte der 29.woche.
naja noch sit nichts sicher...wir werden sehn :-)
LG Andrea +#baby-Paul übermorgen schon 30.woche #schock

Beitrag von cloclo 15.02.06 - 18:20 Uhr

Ja bei uns regnet es auch so wahnsinnig, was mein Gemüt auch nicht besser macht. Ich komme von St.Gallen, wohne aber seit 1983 neben Lausanne. Bin so froh dass es dieses Forum hier gibt, denn in der Schweiz hatte ich noch nie ein Forum Baby und SS gefunden und ich finde diese Hier im Forum alle Supernett. Liebe Grüsse Claudia

Beitrag von nane29 15.02.06 - 18:11 Uhr

Hi Claudia,

was für eine schreckliche Situation, es tut mir so leid!!! #liebdrueck
An deiner Stelle würde ich AUF JEDEN FALL eine zweite Meinung einholen.

Du traust deinem Arzt und seinen Geräten nicht. Wenn du dich jetzt nicht absicherst, wird dich das evtl. immer belasten. Denk nicht darüber nach, ob das angebracht ist, oder nicht. Ich glaube, es ist für DICH wichtig.

Und ich kann mir nicht vorstellen, dass du in dieser verzweifelten Lage irgendwo abgewiesen wirst. Schildere, dass dein Arzt auch verwirrt ist und du dich absichern willst.

Alles Gute!!!!!!!!!!!!!!!!
Jana

Beitrag von icewoman82de 15.02.06 - 18:10 Uhr

he claudi

geh zu einem anderen arzt oder in die klinik zu einem speziallisten. lass dich nicht noch mehr von deinen "doofen" arzt verpfuchen. bitte such dir ein anderen :)


yv und 14+2

Beitrag von summsn 15.02.06 - 18:14 Uhr

hallo claudia

lass dich erstmal #liebdrueck
fahre doch lieber gleich in ein KH erkläre ihnen die situation die nehmen dich dann bestimmt ernst lass dich nicht weiter von dem arzt verpfuschen vielleicht können sie ja im KH noch alle beide retten oder er hat wirklich einfach nur ein schlechtes gerät aber das müsste der arzt dann ja schon längst austauschen
ich halte dir die #pro #pro (gleich beide) und viel viel #klee das alles gut wird
LG
Sabine

Beitrag von bichi1103 15.02.06 - 21:50 Uhr

Hallo,
das was du da schilderst habe ich heute Morgen auch über eine Freundin geschildert.
Sie ist jetzt 11+5 SSw.
Vor 4 Wochen bei der VS war alles in Ordnung.
Gestern war sie zur VS und der Arzt sagte das der Krümel viel zu klein sei nur 1,3.Er müßte schon um die 2,5 mindestens sein.Er könnte auch nicht genau sagen ob das Herz schlägt.
Sie sollte Montag wieder kommen.
Heute Morgen hat sie leichte Blutungen bekommen ( ich denke auch durch die Angst ) sie ist ins KH gefahren und dort hat man 2 Fruchthöhlen gesehen die zu klein sind aber auch keine Herztöne.
Jetzt muß sie bis Montag warten wenn es dann nicht gewachsen sei,dann müßte sie zur Ausschabung.
Ich finde es zum :-% das 1 Arzt so und der andere so sagt.Und dann muß man sich noch 5 Tage verrückt vor Angst quälen.Vorallem tut sie mir so leid, da ihre Tochter mit 3 Monaten gestorben ist an einem Schweren Herzfehler.Den will auch keiner gesehen haben im Krankenhaus,und im nach hinein konnte man das Loch im Herz den US Bildern sehen.
Mach dich nicht verrückt und hole noch eine andere Meinung beim Arzt oder KH ein.Denn Stress und Ärger schaden deinem Krümel viel mehr.
Alles Gute und viel Glück
Bianca

Beitrag von ann_1981 15.02.06 - 21:47 Uhr

Hallo Claudia,ich an deiner Stelle würde jetzt sofort ins Krankenhaus!Wie hälst du es aus?Zuhause zu bleiben?Viel glück...............................anna

Beitrag von flou 16.02.06 - 10:18 Uhr

Hallo Claudia,

Ach, Du tust mir leid, immer so ein hin und her... mal Freude, mal Trauer.

Ich hatte letztes Jahr einen verhaltenen Abort, da wurde in der 9.SSW festgestellt, dass das Herzlein nicht mehr schlägt :-(

Jetzt aber zu Dir, was bei Dir am Anfang der SS passiert ist, finde ich ganz daneben. Ich habe jetzt schon öfters gelesen, dass es am Anfang oft Fehldiagnosen gibt. Die Kleinen sind einfach wahnsinnig schwierig auf dem US zu sehen. Bei meiner Fehlgeburt war übrigens auch unter anderem der Dottersack nach unten (FA hatte gesagt, dass sei oft ein Anzeichen, dass etwas nicht ok ist)

Ich wohne übrigens in der nähe von Sion (VS) und bei meiner FA kriegt man eh kein Rz-vs vor 8+0... ich nehme an eben gerade aus diesem Grund.

Tatsächlich sollte man in der 10ssw das Herz schlagen sehen. Die Blutuntersuchung ist um den Wert des HCG festzulegen. In einer intakten SS muss es sich innerhalb von 48h verdoppeln. Dies ist der sicherste Beweis, ob eine SS noch intakt ist. Am Montag wird wohl das Ergebniss besprochen.

Es ist auch normal, dass Du SS Anzeichen hast, das HCG fällt nicht von einem Tag zum anderen. Erste Tage nach der Curtage fühlte ich mich wieder 'nicht-'SS.

Sollte deine Zwillinge wirklich nicht mehr leben, ist es ganz ganz wichtig, dass Du davon auch überzeugt bist bevor dein Arzt irgend etwas unternimmt! Darum rate ich Dir auch eine Zweitmeinung einzuholen (vor allem nach der ganzen Geschichte am Anfang!!! Da kann ja kein Vertrauen mehr sein!)

Ich wünsche Dir ganz ganz viel #klee und drücke die Daumen für ein Happy End!

Bisous

Isabel mit #ei 15+3

Beitrag von cloclo 16.02.06 - 19:39 Uhr

Hallo Isabel,
Mein Mann kommt aus Brig. Heute ging ich in eine Privatklinik um eine zweite Meinung zu holen, meine Hausaerztin hat mir dabei geholfen. Die meinten auch dass es 100% vorbei ist, denn nach den Blutwerten, wären die zwei erst etwa 7 Wochen alt, danach der Ultraschall ergab auch das selbe, eines war 11 milimeter und das andere 13 milimeter, was eigentlich auch der 7ten Woche entsprechen würde. Ich sah aber schon Beinchen, Arme und ein Gesicht auf dem Ultraschallfoto (seltsam) Aber leider sah ich auch nicht dass sich etwas nur im geringsten bewegte. Nun habe ich RV morgen sehr früh beim FA und er wird sehen ob er noch für morgennachmittag einen Platz kriegt um mir eine Abschabung zu machen, anderfalls wird es auf den Montag verschoben werden. Ja nu, hat eben nicht sein sollen. In der Klinik sagten Sie es komme warscheinlich von den Blutungen in der 5ten SSW, da ging etwas ab, was jetzt eigentlich die Plazenta sein sollte, und diese ist nicht normal. Meinem Mann und mir ists vergangen, wir werden warscheinlich nie mehr probieren noch mehr Kinder zu bekommen, des Alters wegen und mit all dem was wir jetzt durchmachen müssen.:-( Viele Liebe Grüsse von Claudia