wer hat erfahrung

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von tarjarose 15.02.06 - 18:48 Uhr

hallo ihr lieben,

die tochter emines freundes ist jetzt im 5.monat schwanger..
sie ist erst 17 und möchte gern in einem geburtshaus entbinden, irgendwo habe ich aufgeschnappt, das sie dies selbst bezahlen muss..hat da jemand erfahrung?
und wie ist das?...sie ist als kind noch bei der mutter mit krankenversichert, ist das baby dann auch mitversichert, oder muss sie sich selbst krankenversichern?
ich danke euch für eure antworten
tarjarose

Beitrag von tekelek 15.02.06 - 19:19 Uhr

Hallo Tarjarose !
Ich kann Dir leider nur den ersten Teil der Frage beantworten.
Die Kosten für eine Geburtshausgeburt übernimmt die Krankenkasse, selber zahlen muß man nur die Rufbereitschaft der Hebamme.
Dafür daß sie 1 Monat rund um den Geburtstermin 24 Stunden zur Verfügung steht zahlt man ca. 240 Euro.
Ich wollte erst im Geburtshaus entbinden und habe dann eine Hausgeburt gemacht - da gilt das Gleiche.
Ich denke mal, daß das Baby dann auch mitversichert ist bei der Mutter - ansonsten würde ich bei der Krankenkasse nachfragen.
Liebe Grüße,

Katrin mit Emilia-Sofie (13 Monate) und #ei 12.SSW

Beitrag von tarjarose 15.02.06 - 21:01 Uhr

hallo du da...

erstmal danke für deine antwort und dann noch glückwunsch zu deiner schwangerschaft....ist ja och recht frisch...#freu...
wüsche dir in deinr kugelzeit alles gute, natürlich...und viel spass

tarjarose