Fühl mich als wär ich ne schlechte Mama

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von bebe20 15.02.06 - 19:16 Uhr

Menno, ich fühl mich so schlecht als Mama, glaube, alles falsch zu machen. Ich habe gestern schonmal gepostet, hier kurz der Link http://www.urbia.de/forum/index.html?area=complete&bid=9&id=346998

Habe heute in dem Buch "Jedes Kind kann schlafen lernen" gelesen und da steht, das man das Baby vorm Schlafengehen am Abend 4Stunden wach halten soll. Ich habs versucht, aber nach 2Stunden war das Gequängel von Erik nicht mehr auszuhalten, er ist fast eingeschlafen und nun liegt er im Bettchen und schläft #gaehn Jetzt habe ich irgendwie ein schlechtes Gewissen, weil er ja dann wieder erst spät richtig einschläft#schmoll Wie oft höre ich "du musst den mal knatschen lassen"... Das kann ich aber nicht, denn mir tut es leid, wenn er so quängelt, weil er ja müde ist!:-(

Ist das vielleicht nur ne Phase, das er so oft und doch so schlecht schläft? Hab ja schon auf Schub getippt, aber wenn er wach ist, dann ist er gut drauf und spielt auch allein#kratz

Sorry fürs ausjammern, aber das musste mal irgendwie raus#hicks

Liebe Grüße, Bea+Erik, der sicher in ner halben Stunde wieder wach ist#kratz

Beitrag von beni76 15.02.06 - 19:26 Uhr

Hallo Bea!
#liebdrueck
Ach Mensch, für Dich ist das grade ne doofe Zeit ne?Da macht man sich furchtbar viel Gedanken!
Ich würde Dir empfehlen, Dich eher mal an das Buch: "Mein Kind schläft durch" von Eva Herman und Stephan Valentin zu machen ! Ich habe beide gelesen und finde das von Eva Herman viel menschlicher als das Andere! Klar sind im Anderen auch gute Ansätze, aber es passt halt nicht zu jedem Kind!Und schreien lassen tue ich Lino auch nicht!
Aber mach Dich mal frei von dem Gedanken, dass Du schuld bist und alles falsch gemacht hast!
Es gibt halt einfach pflegeleichte und komplizierte Kinder, aber definitiv jedes Kind hat auch ne "Schattenseite"!
Du machst das gut, glaub mir!
#liebe

Liebe Grüße

Beni

Beitrag von twins 15.02.06 - 19:32 Uhr

Tja, den Fehler machen alle.
Nicht "alles" aus Büchern nachmachen sondern das Beste für sich und das Kind heraussuchen. Und sei es nur Anregungen für ein anderes Ritual
Anstatt 4 Stunden wach halten, reicht bei anderen Kindern vielleicht auch eine Stunde.
Bei und würde es auch nicht klappen. Ich spiele am Nachmittag so viel wie "die Babys" wollen und wenn sie schlafen, schlafen sie.
Trotzdem gehen sie gut ins Bett und schlafen seit ein paar Tagen durch.

Ich würde mein Kind auch nicht stundenlang schrein lassen, nur damit sie lernen durchzuschlafen. Da gibt es sicherlich einfachere Methoden, man muss einfach lernen, das eigene Baby kennenzulernen und versuchen zu verstehen, was das beste für sie ist.

Grüße
Lisa
21.11. Zwillinge

Beitrag von tati78 15.02.06 - 20:10 Uhr

Hallo Bea,

habe gerade Deinen Link von gestern durchgelesen. Hast Du es schonmal mit einem Schlafsack versucht, um zu verhindern, das sich Dein Kleiner mit seinen Füssen im Bettchen verhackt, bei uns klappt es ganz gut und ohne kann Noel auch nicht schlafen, der Schlafsack gibt zudem den Kleinen auch ein Gefühl der Begrenzung, sodass sie sich nicht so "Verlassen" im Bett fühlen. Ansonsten achte ich schon darauf, dass Noel vorm Zubettgehen zw. 18:00 h und 18:30 h nicht mehr schlafen tut, das letzte Mal schläft er von 13:00 - 14:00 h. Wir spielen dann viel mit ihm bzw. baden ihn usw...quakig ist er dann auch manchmal, aber wenn er gegessen hat ist die Welt wieder in Ordnung und geht zufrieden ins Bett und schläft dort auch sehr schnell ein.

Ich drücke Dir die Daumen, dass ihr bald Euren Rhythmus findet.

LG Kati

Beitrag von atsfmail 15.02.06 - 20:10 Uhr

Hallo Bea,

Kopf hoch. Ich kann dir vielleicht nicht wirklich helfen, aber probiere mal nicht gleich vier Stunden aus. Jeden Tag ein wenig länger "wach halten", dann wird es schon.

Liebe Grüße

Sandra mit Julian 6 Monate im Reich der Träume

Beitrag von susen78 15.02.06 - 20:37 Uhr

Hallo Bea,

ich kann Dich sehr gut verstehen, mein Sohnemann ist genauso ein Energiebündel. Er braucht auch tagsüber nur 20 min Schlaf und ist dann wieder topfit. Abends habe ich das durch einen geregelten Ablauf einigermaßen hinbekommen. Wir haben nur Einschlafschwierigkeiten, da Vincent nur an meiner Brust einschläft und keinen Schnuller nimmt.

Ich habe dann mal mit festen Zeiten für abends begonnen und mittlerweile klappt das ganz gut. Und wenn er müde ist, vertrau auf Dein Gefühl und laß ihn schlafen.

Liebe Grüße

Susi & Vincent (6 Mon.)