Valentinstagsgrüße vom Ex... Und nun?

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von Valentina 15.02.06 - 19:21 Uhr

Hallo liebe Urbiagemeinde,

ich hoffe auf einige Antworten von euch in folgender Angelegenheit:
Mein Ex und ich sind seit einigen Monaten schon getrennt. Wir waren nur wenige, dafür aber wunderschöne Wochen zusammen, bis es ihm lt. eigener Aussage "zu eng" wurde. Trotzalledem beließen wir es bei einer Affäre. Seit nunmehr 2 Monaten bin ich mit meinem neuen Freund zusammen und sehr glücklich. #liebe Unsere Affäre beendete ich selbstverständlich. Nach geraumer Zeit bekam ich von meinem Ex wieder SMS. Sie waren recht belanglos ala "wie geht es dir?" oder "wie war dein Tag?" Es folgten Einladungen zum Essen, er legte mir Blumen vor die Tür, ... #schwitz
Gestern Abend bekam ich wieder eine SMS von ihm. Ich könne ihn ruhig grüßen, wenn ich ihn auf der Straße sehe. Ich antwortete, ich hätte ihn nicht gesehen, ansonsten hätte ich ihn selbstverständlich mit einem Lächeln begrüßt. Seine Antwort darauf: " Dann hätte ich ganz laut geschrien seht her, welch tolles Mädchen mir ihr Lächeln schenkt. Alles Liebe zum Valentinstag meine Süße" #augen
Ja schreibt man denn so etwas seiner Exfreundin? #gruebel Eigentlich ist doch der Valentinstag der Tag der Liebenden und nicht Tag der Exfreunde... #kratz
Was soll ich davon bitte halten? Freue mich auf Antworten von euch.

#liebelichst, Valentina

P.S. Habe meinen Ex noch mal um ein persönliches Gespräch morgen Abend gebeten, um ihm die Lage nochmals zu verdeutlichen.

Beitrag von heuteso 15.02.06 - 19:37 Uhr

Hallo Valentina,


mein Rat: Sag das Treffen morgen ab und mach ihm per SMS / Telefon klipp und klar, dass es vorbei ist!

So ein Exemplar hatte ich auch mal an der Backe #augen. Ich hatte gedacht, es sei ein freundschaftlicher Kontakt möglich, aber er meinte, wir könnten wieder da anfangen, wo wir aufgehört haben.

Erst ganz harmlose SMS, dann irgendwann so ein Sülz wie: Hätte ich damals nicht den Fehler gemacht, wir waren doch so ein tolles Paar und wären es heute noch #bla... Bis ich ihm mal zurückgeschrieben habe: Wovon träumst Du eigentlich? Das alles ist jetzt 3 Jahre her, ich habe einen tollen Mann und erwarte im Sommer ein Kind von ihm. Glaubst Du immer noch, ich komme zurück?

Seitdem ist Ruhe. Und glaub mir, es ist besser so. Solche Typen wird man leider nur auf die unsentimentale Tour los. Wenn Du Dich morgen abend mit ihm triffst, schöpft er vielleicht wieder Hoffnung, egal was Du ihm sagst (hab da so meine Erfahrungen #augen).


LG

Beitrag von coppeliaa 15.02.06 - 19:41 Uhr

ich denke heuteso hat recht, der typ will einfach da wieder anfangen wo ihr aufgehört hat. entweder ist er doch noch draufgekommen, dass er etwas mehr für dich empfindet, oder er will zur zeit einfach nicht allein sein und braucht einen lückenbüßer oder eine affaire. aber egal aus welchen grund - der braucht dich ja im grunde nicht zu interessieren - freundschaftlicher kontakt scheint zur zeit nicht drinn zu sein, er ist an mehr interessiert.

liegt an dir ihm das jetzt auch deutlich zu verklickern!

lg

Beitrag von biesi1972wavemaster 15.02.06 - 20:38 Uhr

Hallo,

wir haben auch mit gleich 2 so Exemplaren zu tun.Aber ein Glück kamen keine Valentinsgrüße.Jeder Kontakt den du ihm anbieten willst um das zu klären,weckt oft nur falsche Hoffnungen.Viele kapieren das auch nach Jahren nicht.Da sei sehr vorsichtig,das kann krankhaft werden bei ihm.Wir wissen wovon wir reden.Da hilft nur Ignoranz und kalt stellen.

Hoffenlich artet das bei dir nicht auch aus!

Viele Grüße


Beitrag von sigru 16.02.06 - 07:54 Uhr

Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen!

Beitrag von frank68 16.02.06 - 14:16 Uhr

Nur eine mögliche Antwort: Wenn´s Dir ernst ist mit Deinem Jetzt, dann Finger weg, Termin absagen, abhaken. Andernfalls täte mir Dein Jetzt-Freund leid. Ich hab´s selbst durch, eine Ex von mir ließ sich auf ein Date mit ihrem Ex-So-und-so ein, der darum bat, wegen der guten alten Zeiten und überhaupt nur mal so... Und daraus wurde dann eine Nacht (sie natürlich auf der Couch, er in seinem Bett, und ich bin der Kaiser von China), die ich dann meinerseits 500 km lang auf der Autobahn verbracht habe, um nicht durchzudrehen. Das war´s dann übrigens auch, im Nachhinein.
Eines allerdings habe ich begriffen: Wenn´s nur soweit kommt, daß einer von beiden überhaupt in Erwägung zieht, sich mit dem/der Ex zu treffen (wissend, was der/die andere will/erwartet), dann gute Nacht und kein Bett. Will meinen: Du denkst, Du bist total glücklich, aber irgendwas stimmt hier nicht. Irgendwas ist nicht, wie´s sein soll. Um jemandem abzusagen, ist manchmal sogar eine SMS schon zuviel.
Gruß Frank.