Uterus bicornis

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von fly24 15.02.06 - 19:37 Uhr

Hallo,

hat jemand von Euch schonmal was von einem Uterus bicornis gehört oder ist vielleicht gerade schwanger und hat sowas?

Mein FA meinte vorhin er hätte diese Uterusfehlbildung bei mir auf dem Ultraschall gesehen mit je einer Fruchthöhle drin.

Uterus bicornis ist wohl eine Gebärmutter die nicht birnenförmig ist sondern herzförmig und somit zwei "kammern" hat.

Hat jemand Infos für mich??

Danke

Fly24

Beitrag von morgentauts 15.02.06 - 20:14 Uhr

hi, du
ich habe einen uterus duplex (zwei bebärmuttern) mit gedoppelter scheide. die uterusfehlbildungen sind gar nicht so unhäufig, oft verbunden mit einer anderen fehlbildung im urogenitaltrakt. ich habe zum beispiel nur eine niere. veilleicht solltest du das auch mal mit ultraschall überprüfen lassen. an und für sich sind solche fehlbildungen nicht schlimm. können manchmal aber bei der einnistung des kindes probleme machen, weil eventuell nicht genügend platz da ist. es ist je besser , je mehr die fehlbildung ausgeprägt ist (hat man mir an der uniklinik gesagt, übrigens auch die einzigen, die meinten ich könne ganz normal schwanger werden) habe von sie können nie kinder bekommen über nur mit künstlicher befruchtung alles gehört. nun bin ich in der 12. woche --- und alles läuft normal. wenn du zwei fruchthöhlen hast, muß das meines wissen bedeuten, daß du zwillinge erwartest. ich habe nur in einer gebärmutter eine fruchthülle. was für infos brauchst du denn. im internet gibt es dazu leider nicht so viel. liebe grüße verena

Beitrag von lion1984 15.02.06 - 21:37 Uhr

hallo,
ich habe genau das gleiche. bin jetzt auch zum 2. mal schwanger in SSW 6+6 (1. war FG und dabei wurde das festgestellt).
du hast keine 2 Kammern, denn das wäre der uterus duplex. du hast nur eine geteilte kammer, wenn du so willst.

hier mal ein bild vom normalen Uterus:
http://www.aly-abbara.com/livre_gyn_obs/images/uterus.html

und eins vom uterus bicornis:
http://morpheus.nhi.no/ngf/asp/document.asp?id=12728

soll dir nur mal als anschauung dienen. das einzige was halt ist bei dieser sache: man kann zwar normal schwanger werden, aber es besteht eine höhere gefahr zu einer FG.
aber lass dich davon nicht beirren. ich bin zuversichtlich bei meiner jetztigen SS. positiv denken...
ich habe auch erst durch dieses forum erfahren, was es heißt. aber wenn nich google doch einfach mal ein bisschen nach "uterus bicornis" und du wirst ein paar dinge finden um dich darüber zu informieren.
ich hoffe, ich konnte dir weiter helfen...

alles gute und gruß, lion1984 (SSW 6+6)

Beitrag von susilpz 15.02.06 - 22:01 Uhr

hallo,

mach Dich mal nicht verrückt.
Ich habe das auch.

Wie Du schon an den vohergehenden Antworten sehen kannst, gibt es diese "Teilung" der Gebärmutter in verschiedenen Stufen, von leichtem "Knick" oben, bis hin zu vollkommen in 2 Gebärmuttern geteilt.

Bei den leichteren Formen macht es überhaupt keinen Unterschied, ansonsten kann es wie schon gesagt eher Fehlgeburten geben (zum Beispiel wenn sich der Emryo an der Zwischenwand einnistet - wenn die Teilung so tief reicht, daß es eine gibt - da hält es anscheinend nicht so gut) oder es steigt auch das Risiko einer Frühgeburt, wegen dem fehlenden Platz. (allerdings sind die Zahlen da auch nicht tragisch & eine #schwangerschaft wird ja heutzutage sehr gründlich überwacht - zumindest in Dtl...)

Ich hatte auch vor meinem Sohn 2 FG und habe mich dann verrückt gemacht wegen der Gebärmutter usw (und ich habe nur eine ganz leichte Ausprägung von uterus bicornis!), es hatte aber letztenendes damit nichts zu tun & die Schwangerschaft mit meinem Sohn lief wie geschmiert & diesmal habe ich bis jetzt auch keinerlei Probleme.

Wünsche Dir auf jedenfall noch ganz viel #klee & mache Dir keine Sorgen,

liebe Grüße,

Susi (18.ssw) & Cynan Elidir (17 Monate)

Beitrag von zara75 15.02.06 - 23:52 Uhr

ich bin in 8+0 und alles verläuft bis jetzt normal nur im ultra schall haben sie auch ein zweites horn gesehen, was sonst nie sichtbar war, die ärzte meineten ich soll mir keine gedanken machen und das baby ist an einer guten stelle eingenistet. irgendwie bin ich jetzt unsicher, weil es wohl eher eine leichte ausprägung ist, sonst ist auch nichts doppelt oder so. aber mir haben die nichts vom erhöhten fg risiko gesagt oder einer frühgeburt. jetzt mach ich mir irgendwie sorgen, dass es doch ein größeres risiko ist. eine diagnose sagte sie eigentlich auch nicht nur das mit dem horn wurde mir gesagt???
was meinst du? ich bin auch im 2 üz schwanger geworden und war sonst noch nie schwanger.
lg
zara

Beitrag von fly24 16.02.06 - 05:08 Uhr

Hallo,

danke für die Antworten.

Normalerweise stelle ich mir den FA-Besuch so vor, dass er mir zu Schwangerschaft gratuliert oder sowas Ähnliches. Er hat jedoch 10 Minuten total verwundert und verdattert auf seinem Ultraschallgerät rumgeschaut.

Er meinte auch, sowas kommt so gut wie nie vor und er sieht in seiner 20jährigen Praxis als FA sowas heute zum ersten mal.

Er meinte auch ich soll erst am Montag wieder kommen dann schaut er nochmal nach, ob er sich evtl. geirrt hat.

Meint Ihr ich soll den FA wechseln?

Bin jedenfalls total verunsichert und bis Montag kann ich auch nicht warten. Konnte diese Nacht schon kein Auge zumachen.

Gruß
Fly 24

Beitrag von monibln 16.02.06 - 10:13 Uhr

Hi,

ich habe das auch, war am Montag beim FA und da hat er es festgestellt. Ich war völlig fertig. #heul
Hab gegooglet und hier auch schon mal gepostet und es ist wohl so, das es ein höheres FG-Risiko gibt. Wenn das Ei sich an der Trennwand einnistet kann es sein das es nicht richtig versorgt wird.
Außerdem ist ja auch weniger Platz da, sodass das Kind eventuell zu früh kommt, weil es kein Platz mehr hat.
Aber ganz oft ist es auch gut gegangen, früher wussten viele Frauen gar nicht das sie das haben, weil die US Technik noch nicht so gut war und die haben auch gesunde Kinder bekommen.
Ich versuche also positiv zu denken, Streß ist ja auch nicht so gut. Den nächsten Termin habe ich am Montag, mal sehen was der FA dann sagt.
Ich wünsche dir alles gute, immer positiv denken, es wird bestimmt alles gut!#liebdrueck

Liebe Grüße
Moni
5.ssw