Hab in 3 Wochen OP

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von julianstantchen 15.02.06 - 19:42 Uhr

Hallo ihr Lieben!

Vielleicht könnt ihr mir helfen, mich beruhigen,...irgendwas.

Jedenfalls hab ich im März eine Augen-OP - nehme wohl an mit Vollnarkose.

Jetzt weiß ich nicht was tun...2 Fragen:
Muss ich diesen Monat verhüten oder soll ich einfach weitermachen wie bisher, wenn was wäre gilt das "Alles-oder-nichts-Prizip" oder würdet ihr konkret vorbeugen.
Ich mein, ES könnte nächste Woche sein (23. - 27.), OP ist am 9.3.

Des weiteren würde mich interessieren, inwiefern so eine Narkose und die eingeschleuste Chemie den Körper beeinträchtigen könnte. Glaubt ihr kann man theoretisch gleich wieder schwanger werden oder zögert sich das dann raus usw.?
Weiß das eventuell jemand?

Jetzt bin ich doch bissl traurig, haben grad angefangen zu üben und nun sowas...
Hatte ja schwer gehofft, dass es ev. diesen Monat geklappt hat - aber mein Traum zerbrach ja mit dem Tempisturz vom Montag und der darauffolgenden Mens.

#schmoll#schmoll

LG Alex

Beitrag von biene 15.02.06 - 19:48 Uhr

Hallo Alex.
Mensch das ist ja doof mit Deiner OP.
Aber ich kann Dir nur raten sprech zb mal mit Deinem FA darüber.
meies Wissens nach sind Augen OP´s nie so recht lange.
und man bekommt ja auch nur in Intervallen das Narkose -Mittel gespritzt und nicht anddauernd.
Von daher glaube ich nicht,dass es deinen Zwerg schädigen könnte sofern Du zu dem Zeitpunkt schwanger bist.
Aber damit Du keiine Zweifekl haben musst würde ich mal mit dem FA reden.
ich hoffe ich konnte Dir helfen.
Alles Liebe und viel Glück weiterhin
deine Biene mit Phillip(22 monate)+Sternchen+Krümel 10.SSW

Beitrag von julianstantchen 15.02.06 - 19:52 Uhr

Stimmt, die OP geht nur 15 Minuten. Und Medis werd ich hinterher glaub ich nicht soviele bekommen, sondern wenn dann nur "SChmerz-Augentropfen".

Ach, mein FA :-) bei dem war ich letztens zur Kontrolle, nicht grad ein gesprächiger Typ mal abgesehen davon, dass er von "Hysterie" abrät. Er sagt wenn Natur es will, klappt's, sonst geht's mti der Blutung weg und man kann sowieso nichts machen. #kratz

Naja,...recht hat er ja schon, mal abgesehen davon, dass zu dem Zeitpunkt grad mal eine Einnistung THEORETISCH möglich wäre...
Aber es hat ja diesen Monat auch nicht geklappt...von daher.
ABer danach würd ich gern wieder voll weiter los legen... #schock;-)

LG

Beitrag von biene 15.02.06 - 20:00 Uhr

Hallo nochmal.
na siehste...also meine ehrliche meiinug auch als krankeschwetser ist dann die: Übe weiter...lass Dich operieren und msche Dir keinene Kopf.
Hey überlege mal:bei nem kaiserschnitt wird auch Vollnarkose gemacht..und die baby stragen auch keine Behinderungen davon.
Also lass die Op machen und dann fertig.
Ganz liebe grüße Biene

Beitrag von julianstantchen 15.02.06 - 20:03 Uhr

Naja, aber bei einem Kaiserschnitt wird das Baby meist sofort geholt, so dass es die "Chemie" scheinbar zu null abbekommt.

Blöde Sache irgendwie...ich tu ja grad so, als könne man auf "Knopfdruck" schwanger werden #freu

Sowas aber auch...

Beitrag von biene 15.02.06 - 20:06 Uhr

hihi..sag mir bescheid wenn du den knopf gefunden hast*lach*
ne Freundin will auch unbedingt schwanger werden!
hihi..ach ja malö so ein bischen blöd daher reden ist auch mal ganz schön*lach*
Gruß Biene

Beitrag von julianstantchen 15.02.06 - 20:08 Uhr

#freu Klar,...bissl blöd Reden zwischen unseren :-[ und den doch erfreulichen #schwanger muss sein.

Nee, aber stimmt ja. Ich verkopf mich da und jeden Tag kommen x negative Tests...

Naja, jetzt hab ich erstmal die Regel und werd weiter überlegen.

Also falls noch jemand eine Meinung hat - nur zu - je mehr desto besser.

LG Alex

Beitrag von sonja31 15.02.06 - 19:50 Uhr

Hallo,

also wenn Du noch nicht schwanger bist, kann ich Dir nur empfehlen bis nach der Augen-Op. zu verhüten.

Erstmal ist eine Narkose, egal welcher Art, ein gravierender Einschnitt in den Körper und eine Op. soundso.

Eventuell musst Du bei Schmerzen nach der Op. auch noch Schmerzmedikamente oder Ähnliches nehmen.

Ich würde für einen Monat kein Risiko eingehen und danach wieder loslegen.

Ist Dir zwar natürlich selbst überlassen, aber ich habe im Januar Probleme mit der Schilddrüse gehabt und auch pausiert, weil ich kein Risiko eingehen wollte. War zwar keine Op. aber die Werte waren nicht in Ordnung.

Liebe Grüße
Sonja