Was ist bloß los?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von kaptainkaracho 15.02.06 - 19:46 Uhr

Hallo liebe Mamis

Wer meine Beiträge in den letzten Wochen mal gelesen haben sollte, weiß vielleicht das ich ein sehr waches Würmchen habe

Er schläft super wenig, manchmal nur 6-8Std insgesamt!!!!

Jetzt folgendes: frisch gebadet, frische Windel, pappe Satt und hundemüde

Dennoch macht das Kind Theater ohne ende....

Er liegt in seinem Stubenwagen und ich stecke schon immer wieder seinen Schnulli in den Mund, zieh die Spieluhr auf und streichel seine Wange.

Ich merke selber *ER IST MÜDE* und hält sich selbst wach..... :-(

Soll ich ihn einfach lassen und immer wieder versuchen, ihn zu beruhigen oder mach ich das falsch?

Weiß so langsam echt nicht mehr weiter... er ist schon wieder den ganzen Tag wach gewesen, hat zwischen durch KEIN einiziges mal geschlafen oder gedöst #gruebel

Er kann doch nicht immer wach sein #kratz

Ich bin eher müde und kaputt als mein kleiner Engel :-(

#liebdrueck Alexa + Christian *20.12.05 (der NIE schlafen möchte)

Beitrag von twins 15.02.06 - 19:51 Uhr

Hi,
vielleicht mag er den Stubenwagen nicht oder die Spieluhr (meine hassen diese regelrecht) oder ist der Tag für ihn zu stressig - zu viel los? Auch hier brauchen manche Kinder einen strukturierten Tag mit viel Ruhe.

Liegt er in seinem eigenen Zimmer? Wenn nein, will er vielleicht einfach bei der Mutter sein, die er hört?

Bei meiner Freundin war z.B. eine Wasserader Schuld. Ich glaube zwar nicht dran aber seit sie das Bett umgestellt haben, schläft das Baby super gut.

Hast Du ein Ritual, das Du immer gleich anwendest?

Grße
Lisa
21.11. Zwillinge

Beitrag von kaptainkaracho 15.02.06 - 19:56 Uhr

Aaalso:

Stubenwagen steht bei uns im Schlafzimmer, hab schon versucht ihn in sein Bett im Kinderzimmer zu legen, aber da ist das gleiche Problem, also am Stubenwagen liegt es nicht

Normalerweise mag er die Spieluhr (ich zieh sie auf, mein Freund nicht und er hat das selbe Problem)

Pucken mag er auch nicht, tut dann so als wollte ich ihn umbringen

Tagsüber passiert hier nicht wirklich viel und da ich krank bin, kommen wir auch nicht besonders viel raus

Jeden Abend wird Gesicht gewaschen (oder jeden Mittwoch und Sonntag wird gebadet), dann frische Windel, Schlafanzug an und dann Schlafsack anschließend Fläschchen

Beim Trinken pennt er fast schon ein auf meinem Arm (er ließ sich von Anfang an nicht stillen, da er sichnicht anlegen ließ!!! er war wirklich zu faul :-( und darum musste abgepumpt werden => MuMi war dann von heut auf morgen weg)
Aber beim Bäuerchen machen (was mega lange dauert, manchmal 20min) wird er wieder wach

Ich weiß echt nicht mehr weiter

KANN EIN BABY VON 8,5 WOCHEN DENN IMMER WACH SEIN??????????????

Beitrag von twins 15.02.06 - 20:06 Uhr

Also,
gehst Du denn (fast) jeden Tag raus zum Spazierengehen? Frische Luft macht auch Müde oder alleine das Schieben;-);-)

Schläft er denn nach dem Baden besser?

Aufs Bäuerchen muss Du nicht soooo lange warten. Ich habe gelesen, wenn es nicht innerhalb von einer (oder 1/2) Minute kommt, kommt es entweder gar nicht oder es kann auch in Liegeposition kommen. Du machst ihn hier vielleicht einfach wieder unnötig wach.
Meiner beiden machen auch nicht immer Bäuerchen und sie vertragen es gut. Nachts werden die deshalb auch nicht ewig auf den Rücken "geschlagen";-)

Waschen vielleicht am frühen Morgen und nicht mehr am Abend. Wenn ich todmüde bin, werde ich sofort wieder wach, wenn ich mich am Abend wasche oder Zähne putze *gggrrr*, dann brauche ich wieder eine gewisse Zeit, das ich wieder schlafen kann.

Schlafanzug und Schlafsack? Vielleicht auch zu warm für die Nacht angezogen?

*puh*' schwer zu sagen. Wenn es gar nicht mehr geht, dann frag doch Deine Hebamme, ob sie am Abend zu Dir kommt um zu schauen, ob ihr etwas auffällt. Hier wurde vor kurzem auch gepostet, das eine "professionelle Hilfe" zu einer nach Hause gekommen ist und hat ihr Tipps gegeben, und dann ging es besser. "Zentrum der Familie" oder wie immer es in jeder Kleinstadt heißt....

Drück Dir die Daumen!

Lisa
21.11. Zwillinge

Beitrag von kaptainkaracho 15.02.06 - 20:16 Uhr

Meine hebi meinte ja auch, wenn in den 10min nach der Mahlzeit kein Bäerchen kommt, kommt auch keins mehr

Hab aber auch schon erlebt, das er röchelnd mit Milch im Mund in seinem Bettchen lag #schock Das war schon ein Schock, seit dem hab ich natürlich Angst das wenn er kein Bäerchen macht das das wieder passiert

Bei uns herschen im Schlafzimmer 18° und meine Hebi meinte Schlafanzug und Schlafsack (der ist ärmelos) sollte ich dem Kleinen schon anziehen

Mhhh nach dem baden müder? Ich finde er wird nie müde. Selbst wenn wir draußen spazieren gehen (und wir gehen oft, außer die letzen Tage da es mir besch** wegen Erkältung und Fieber geht bzw. ging) ist er putzmunter

Mein Freund meint schon immer das ist die kleine Raupe Nimmersatt, da er auch immer sooo viel getrunken hat (etwa alle 2Std um die 200ml Beba H.A.Pre) und wir steigen nun schon so gaaaanz langsam auf 1er um (die bekommt er abends) aber selbst das bringt nichts

Als ich mal gelesen habe, das babys in den ersten 3Monaten etwa 11-16Std schlafen dachte ich *mhhh meiner schläft gerade mal, wenn es hoch kommt 7Std*

Bin schon echt verzweifelt.... Zum Glück hat mein Freund sich jetzt den Kleinen geschnappt und kuschelt mit ihm (aber auch das bringt nichts, denn er ist immer noch wach und jammert, warum weiß keiner)

Beitrag von twins 15.02.06 - 20:28 Uhr

Oje,
hab vor einiger Zeit hier gelesen, das es auch "wilde" Kinder gibt, die immer "Hummeln im Arsch" haben und einfach nicht zur Ruhe kommen.

da habe ich auch keine Tipps mehr, denn er ist genau das Gegenteil von meinen. Nach dem Baden klappen unsere die Augen zu und sind fix und fertig....

Muss mal die anderen Postings lesen....vielleicht kommen mir da noch ein paar Ideen.

#liebdrueckLisa
...die froh ist, das unsere Beiden zwischen 18.30/19.00 in den tiefsten Träumen liegen.

Beitrag von mel27 15.02.06 - 20:11 Uhr

Ständig wach sein bedeutet für ein Baby wahnsinnige Anstrengung.Schlaf ist sehr wichtig.
Geh mit ihm viel raus oder jemand anderes.Wenn es nur eine Stunde ist aber jeden Tag.
Meine daf Abend immer ca eine halbe Stunde auf dem Wickeltisch toben.Immer nackt unter der wärmelampe.
Das ist gut für die Körperwahrnehmung und sie ist dann ausgepovert.Dann gehts in den Schlafanzug zum kuscheln auf das Sofa und wenn sie ichtig müde ist gibts die Flasche im dunkeln und ruhre.Nach dem Bäuerchen gleich ins Bett. zu 90%ist sofort Ruhe.
Wenn sie über den Müdigkeitspunkt kommt ist sie auch schwieriger.Ich brauchte ca 8Wochen um genau den Punkt zu erkennen.#gruebel

Beitrag von beni76 15.02.06 - 19:52 Uhr

Magst Du ihn vielleicht auf den Arm nehmen oder ihn im Tragetuch einschlafen lassen?
Vielleicht braucht er einfach noch ganz doll Deine Nähe, und mag nicht alleine im Stubenwagen schlafen!
Lino kann tagsüber auch nur im Tuch oder auf dem Arm schlafen!
Ich denke, wenn man dieses Bedürfnis bei Babys befriedigt, gibt es sich irgendwann von alleine und sie schlafen!

Liebe Grüße

Beni

Beitrag von kaptainkaracho 15.02.06 - 19:59 Uhr

Hallo Beni
Wenn er auf meinem Arm einschläft, was allerdings auch kaum bis garnicht vorkommt, dann wird er spätestens wieder wach wenn ich versuch ihn hin zulegen
und da ich mich nicht geschont hatte nach der Geburt habe ich schlimme Schmerzen an meiner Kaiserschnittnarbe und kann dann leider nicht den ganzen Tag mit einem Baby im Arm rumlaufen (auch wenn ich gerne würde)

An mangelndem Kuscheln liegt es nicht, ich kuschel sehr viel mit ihm

Beitrag von beni76 15.02.06 - 20:18 Uhr

Hallo, nochmal
Vielleicht musst Du mal mit dem Kia sprechen!
Ich gebe Lino bei solch unruhigen Attacken (die er gottseidank sehr selten hat) Chamomilla Kügelchen ( Auf Anraten meiner Hebi)--> 3 Stück, davon und es geht ihm dann besser!
Es gibt aber auch noch Zäpfchen die homöopatisch sind und beruhigen sollen (Ich glaube die heissen Vibrucol oder so ähnlich)
Ansonsten rate ich Dir zu einer Traghilfe (Tragetuch, Baby Ergo Carrier), das soll bei solch unruhigen Kindern auch gut sein! Das geht auch bei KS Beschwerden, den KS hatte ich nämlich auch, und habe Lino trotzdem viel getragen!!#schwitz
Trage ihn immer noch täglich, er wiegt mittlerweile 6200gramm #schwitz

Liebe Grüße

Beni

Beitrag von kaptainkaracho 15.02.06 - 20:21 Uhr

Hallo Beni

ich werde mit meiner Hebi morgen mal darüber reden müssen

Klar war mir das die Wachphasen länger werden, aber er ist ja seit der 3.Woche schon so lange wach und schläft supi wenig = ich dadurch natürlich auch #gaehn und ich merke schon wenn ich zu wenig schlaf hab #kratz nur mein Schnuffel nicht #kratz

(mein Häschchen wiegt auch schon um die 6Kg)

Beitrag von beni76 15.02.06 - 20:28 Uhr

Mach das morgen mal, mit Deiner Hebi sprechen!
Ansonsten habe ich auch gehört, dass so ein Wipp Teil (Lullababy) auch gut helfen soll!
Das wird schon, wahrscheindlich hast bald ne Lösung! Probier einfach ein paar Dinge aus!
Wünsche Dir viel Glück und alles Gute

Beni

Beitrag von mel27 15.02.06 - 19:57 Uhr

Meine Kleine ist auch ein kleiner Wirbelwind.
Sie schläft Nachts am besten wenn sie Tagüber mit dem Kinderwagen oder Babybijön drausen war. Klingt komisch aber wenn sie im Wagen nur eine Stunde schläft dann schläft sie auch in der Nacht besser.
Wenn ich den ganzen Tag zu Hause war(was im Winter schon mal vorkommt)ist sie Abends aufgekratzt und übermüdet.
Meine baucht auch leichte Hintergrundgeräusche zb wenn wir uns unterhalten im anderen Zimmer.#sonne

Beitrag von kaptainkaracho 15.02.06 - 20:02 Uhr

Selbst wenn ich spazieren gehe bringt das nichts
er ist dann trotzdem wach :-(
und momentan bin ich zu allem püberfluss auch noch krank (Husten, Schnupfen, Fieber)

Er ist jetzt seit heut Morgen 6:30 wach und hat ganze 30min seit dem geruht

Das ist doch nicht mehr normal#kratz

Beitrag von camille04 15.02.06 - 19:59 Uhr

Hallo Alexa,

vielleicht ist es ihm im Stubenwagen zu einsam? Marie mag dort auch nicht schlafen. Sie schläft tagsüber im Tragetuch, auf dem Sofa an meinem nackten Bauch oder im Kinderwagen beim Spaziergang. Nachts schläft sie bei uns im Bett. Ich kann sie auch nicht einfach alleine irgendwo hinlegen. Dann würde sie kein Auge zumachen. Dafür ist sie einfach noch zu klein.

LG, Camille und Marie (*28.12.05)

Beitrag von kaptainkaracho 15.02.06 - 20:04 Uhr

Mit ins Bett habe ich auch schon versucht ihn zu nehmen

das Ergebniss: weder ich noch mein Freund konnten schlfane weil er jammern und mit seinen Armen wedelnd im Bett lag :-(

Es ist doch nicht normal, das er IMMER wach ist

Beitrag von camille04 15.02.06 - 20:11 Uhr

Damit Marie nicht mit den Armen wedelt, stopfe ich eine dünne Decke ganz fest um ihren Oberkörper. Pucken mag sie auch gar nicht, aber die Arme feststecken, das geht.

Ich denke, dass einzige was helfen würde, ist tragen im Tuch. Aber da hast du wahrscheinlich Probleme mit deiner KS-Narbe, oder? Wir wickeln Marie immer so ins Tuch, dass sie ganz eingewickelt ist. In der Dunkelheit nah am Körper schläft sie gut. Sonst ist sie auch sehr unruhig.

Ich würde sonst noch empfehlen mal zum Osteopathen zu gehen. KS-Kinder haben oft Verspannungen durch die Geburt. Unsere KiÄ hat uns das auch empfohlen. Marie kam mit Saugglocke und trinkt sehr schlecht. Wir gehen nächste Woche hin. Muss man allerdings selbst zahlen.

Beitrag von kaptainkaracho 15.02.06 - 20:05 Uhr

ACH JA
ER IST SEIT 6:30 WACH UND HAT SEIT DEM GANZE 30MIN GERUHT, IST DAS NOCH NORMAL?????

Beitrag von ummhilal 15.02.06 - 20:17 Uhr

nein, ich denke nicht.
o.k.:mac dir einen plan und hol hilfe:
1.gesundheit-geh zum kinderarzt(meine kinder hatten oft ohrenschmerzen die natürlich im liegen höllisch wehtun;vielleicht hat er heftige blähungen??)
2.hol dir jemanden, der ihn 3 std. mitnimmt und dann schläfst DU mal

gute nerven sind durch schlafmangel schnell weg.
ich habe 3 kinder und ALLE waren schlechte schläfer.
letzten winter ist mein mann nachts mit meinem sohn autofahren gegangen-ich schlief ;-)

alles gute

ummhilal

Beitrag von mel27 15.02.06 - 20:12 Uhr

Nein das ist nicht normal.
Hast du es mal mit Autofahren versucht.?

Beitrag von maren04 15.02.06 - 20:12 Uhr

Mein kleiner Mann schläft auch nicht besonders viel tagsüber. Das war mit 9 Wochen auch schon so. Mittlerweile hat es sich ein bißchen eingependelt. Er schläft jetzt vormittags eine halbe Stunde, mittags ca 1 stunde und nachmittags auch ca eine halbe Stunde. Aber es war ein langer Weg bis dahin. Ich habe gemerkt, dass er wirklich immer wieder das gleiche braucht. Am besten ist ein Tag wie der andere. Dann gehts ihm gut.
Das dein Kleiner allerdings heute den ganzen Tag über wach war finde ich schon ein bißchen viel. Wie schläft er denn nachts? Schläft er da lange und gut?
Wenn du dir zuviel Sorgen machst, würde ich einfach mal mit der Hebamme oder dem Kia drüber sprechen.
Gute Besserung
Tina mit Maren(6) und Jan (5 Monate)

Beitrag von kaptainkaracho 15.02.06 - 20:18 Uhr

Er schläft auch nachts so besch**
er schaft gerade mal 3Std am Stück und nach dem Füttern ist er putzmunter

obwohl er nachts schon nicht mehr gewickelt wird und ich das Licht nicht anmache und kaum mit ihm rede

Also wirklich nur zum Füttern rausnehme und danach noch etwas kuschel

ich glaub seit dem ich aus dem KH bin hab ich keine Nacht länger als 5Std geschlafen (und selbst die waren NICHT am Stück)

Beitrag von baby09 15.02.06 - 20:20 Uhr

Hallo Alexa,

dein ganzer Bericht erinnert mich sehr an meine Joana. Sie schläft auch einfach nicht. Höchstens 2 x 30 Min am Tag, wenn überhaupt.
Wir scheinen die Ursache aber nun gefunden zu haben: Joana ist laut Orthopäde und Physiotherapeutin von der Schädelplatte bis zur Hüfte verspannt. Wenn sie zur Ruhe kommt und sich "fallen lässt" ist die Entspannung für sie ein ungewohnter Zustand, der ihr a) Schmerzen bereitet und b) Angst macht. Deshalb bekommt sie jetzt Krankengymnastik nach Bobath und ich habe den Endruck, es wirkt. Vielleicht solltest Du wirklich mal mit dm KiA oderer Hebame sprechen. Gesund ist so wenig Schlaf für so einen kleinen Krümel jedenfalls wirklich nicht.

LG und eine ruhige Nacht
Yvonne mit Joana *08.09.2005

Beitrag von puschelruebe 15.02.06 - 20:29 Uhr

Hallo Alexa,

kann es sein, dass Christian gerade den 8-Wochen-Entwicklungsschub durchmacht und deswegen zur Zeit "nicht ganz er selbst" ist?

Unser Kleiner (* 6.1.06) hatte auch schon Tage an denen er zu müde war um einzuschlafen. Bei uns half meistens, wenn wir einen Elektromotor angeschaltet haben und ihn längere Zeit laufen liessen (klingt komisch, is' aber so ;-)).
Die folgenden Elektrogeräte haben bei uns funktioniert: Küchenmaschine, Staubsauger und Föhn. Wichtig war dabei, dass der Motor lauter ist, als das Weinen, damit Matthias das Rauschen auch gehört hat. Normalerweise ist er recht schnell leiser geworden und dann auch innerhalb weniger Minuten eingeschlafen. Die Lautstärke von dem Elektrogerät kann dann 'runtergeregelt werden, wenn der Kleine ruhiger geworden ist.

Viele Grüsse,

Puschelruebe

Beitrag von kaptainkaracho 15.02.06 - 20:30 Uhr

Oweh

Erst mal lieben Dank an Alle die mir geantwortet haben #danke

ich werde Morgen mit meiner Hebi telefonieren und fargen ob sie evtl. abends mal vorbei kommt um zu schaun ob ich evtl. irgendwas falsch mache (denn sie kommt eigentlich seit 2 Wochen nicht mehr zu uns nach Hause, aber das wird sie bestimmt schon machen)

Und ich werde paralel mit meiner Kinderärztin sprechen was mit meinem Krümel los ist, und ob evtl Gesundheitliche Probleme dahinter stecken können

Vielleicht liegt es ja daran das er 20Tage vor ET geholt werden musste (Nierenstau) und ich und der Kleine leider einen ganz blöden Start ins neue Leben hatten (es lief wirklich alles schief was nur schief laufen konnte... vom nicht anlegen lassen bis Blähungen und Bauchweh / nie zum Glück seit 3 Wochen weg sind)

Ich werde den Kleinen nun ganz dick einpacken und mein Freund wird dann mit dem Kleinen draußen spazieren gehen damit ich etwas zur Ruhe komme, denn da ich mir so eine blöde Erkältung mit allem drum und drann eingefangen habe ist es für uns noch blöder :-(

Ich danke Euch allen und drückt mir die Daumen das wir die Nacht etwas überstehen werden und das die Ursache für sein Schlafproblem gefunden wird

#liebdrueck Alexa

  • 1
  • 2