fischsterben im aquarium

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von pucksi 15.02.06 - 20:28 Uhr

hallo,
wir haben ein 190 liter aqurium. wir hatten am anfang einen sehr hohen nitrit wert den wir jetzt auf 0,3 mg runter bekommen haben, aber trotzdem sterben andauernd fische. jede tierhandlung die fische haben sagen uns was anderes, was wir machen können, aber nichts hilft. könnte es vielleicht an was anderem als dem hohen nitrit wert liegen. wir hatten nämlich gestern eine neue haibarbe geholt die dann heute morgen schon mit dem bauch nach oben schwamm.
ich hoffe einer kann uns vielleicht hier helfen, damit nicht noch mehr fische sterben. schon mal besten dank für eure hilfe.

gruß
pucksi

Beitrag von cocoskatze 15.02.06 - 20:36 Uhr

Wie lange hast du das Becken schon?

Beitrag von pucksi 17.02.06 - 20:46 Uhr

hi,
das becken haben wir seit 2 1/2 monaten.
gruß heike

Beitrag von cocoskatze 18.02.06 - 07:10 Uhr

Hallo!

Ich vermute einfach mal, daß du das Becken nicht lange genug hast einlaufen lassen.

Wie lange hast du denn gewartet, bis du es besetzt hast?

Wenn die Einlaufphase von mindestens 3 Wochen nicht eingehalten wird, kann es zum sogenannten "Nitrit-Peak" kommen, der im schlimmsten Fall den kompletten Besatz an Fischen "über die Wupper befördert"

http://www.andy-blackjack.de/fibel/9einlaufen.html

Simone

Beitrag von pucksi 18.02.06 - 20:48 Uhr

hi,
danke für den link. war wirklich interessant. wie gesagt die werte waren alle ok, bis auf nitrit. leider mußten wir unsere fische schnell umsetzten, da unser altes becken nicht mehr richtig dicht war. frage ist nur wie kriegen wir den nitrit wert auf unter 0,3 mg?

gruß
heike

Beitrag von miro84 15.02.06 - 20:46 Uhr

Hi,
Da müsste man vorher ein paar wichtige Fragen klären.
wie lange hast du das aquarium einlaufen lassen??? Hast du deine anderen Wasserwerte auch überprüft? Das heißt die Wasserhärte, die Karbonathärte, und auch ganz wichtig der PH-Wert??
Was für Fische hast du und ist die Temperatur richtig eingestellt? Hast du Pflanzen drin (sehr wichtig für ph-wert einstellung und nitritabbau)
Wie hast du deine Fische ins Aquarium gesetzt? Hast du sie vorher mit der Tüte des Zoohandels ins Wasser gehängt??

Sag mal bescheid

liebe grüße sarah

Beitrag von pucksi 17.02.06 - 20:45 Uhr

hi,
wir haben barben, platy's, mollys verschiedene welse und bärblinge drin. wir hatten vorher ein kleineres becken. wir haben ein einen aquaaufbereiter für den filter reingegeben bevor wir die fische reingesetzt haben (nach 24 stunden). unsere temperatur im becken ist 24 grad und nur richtige pflanzen kein plastik. die fische die wir neu dazu geholt haben, wurden erst mit der tüte ins becken gesetzt bevor wir sie raus gelassen haben. die werte haben wir mehr mals überprüfen lassen. bis auf den nitrit wert waren allen werte ok.

gruß heike

Beitrag von gewitterhexchen 15.02.06 - 21:51 Uhr

Hallo pucksi

Hast du drauf geachtet, dass genug sauerstoff im becken ist??? Wie sehen die anderen werte denn bei dir aus??? Nitrit, Nitrat, ph ???
Wir haben ebenfalls ein reines Barbenbecken (160l) und anfangs auch ein hohes fischsterben gehabt. Bei uns war sauerstoff und alle werte nicht okay. Benutzen seit dem Easy Balance und schau da, unseren schwimmern geht es gut. Unsere werte sind auch super. Pflanzen halten sich auch top. Ist also jetzt alles prächtig. Also werte überprüfen (kann man auch in jedem größeren handel überprüfen lassen, einfach probe mitnehmen). Und dann ggf. werte korregieren.

lg
gewitter

Beitrag von pucksi 17.02.06 - 20:38 Uhr

hi,
danke für deine antwort. wihr haben jedemal die gesamten werte prüfen lassen. die waren bis auf den nitrit wert immer ok. werden es aber mal mit dem easy balance ausprobieren.

gruß heike