Hilfeee,Tochter macht sich nackisch im Bett ;-)

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von sabeto21 15.02.06 - 20:34 Uhr

Halli Hallo,


ich hab da jetzt seit geraumer Zeit ein kleines Problemchen mit meiner Hexe (20 Monate).
Sie hat sich vor einer weile mal angewöhnt, sich des Nachts in ihrem Bett "untenrum" frei zu machen:-p sprich, sich ihrer Windel zu entledigen.

Ich find das ja nicht wirklich witzig, jeden Tag (oder auch 2 mal wegen Mittagsschlaf) das komplette Bett neu zu beziehen.

Angefangen hat das als sie Tagsüber öfter mal auf den Topf zum pipi machen gegangen ist, und seitdem mag sie ihre Windel irgendwie nicht mehr.

Auch wenn sie mal muss, zieht sie die Windel aus und setzt sich selber auf den Topf und macht Pippi, aber im Bett wenn sie eigendlich schlafen sollte , wärs mir arg lieb sie würde die Windel anlassen.

Heute beim Mittagsschlaf muss sie wohl ein Häufchen gemacht haben, welches ihr in der Hose wohl zu unangenehm war und so hat sie kurzerhand die Windel ausgezogen.

Sie ist dann auch noch so gewitzt und zieht sich die Hose dann wieder an#schock damit Mama ja nich merkt, das die Windel gar nich um den Popser ist.

Wir ziehen ihr jetzt nachts schon Schlafstrampler an, die durchgehend sind und über der Windel noch ein Unterhöschen, aber das hindert sie gar nicht, da wird solange gefummelt bis die Windel ab ist und dann zieht sie sich wieder an#schwitz

Hab mir schon überlegt ob ichs mal mit Klebeband um die Windel versuchen soll;-)

Ne , ernsthaft, es ist schon sehr nervig, und sie macht es auch nicht jeden tag, aber immerzu Pippi oder AA im Bett find ich halt nicht so prickelnd. Und das ich sie jetzt schon Nachts sauber kriege bezweifel ich, weil sie ja wie gesagt ins Bett pieselt, aber immer nur in eine Ecke, in der sie dann auch nicht liegt.

Helft mir, sonst gibts irgendwann noch eine Überschwemmung oder ich leide unter chronischem Bettzeug mangel.

#dankeund LG Saskia mit Nackefrosch Juliana (*10.07.2004)



Beitrag von franleo 15.02.06 - 20:45 Uhr

Hallo Saskia!

Sorry, ich kann dir leider nicht wirklich helfen, auch wenn ich es gerne machen würde.

Ich wollte dir nur sagen, dass ich mich köstlich amüsiert habe #freu. Deine Tochter ist echt cool! Auch wenn du es bestimmt nicht witzig findest, was ich sehr gut verstehen kann.

Meine macht das zum Glück nicht, auch wenn sie tagsüber ab und an auch mal auf´s Töpfchen geht. Allerdings hat meine Tochter nachts auch immer einen Schlafsack noch drüber. Aber auch dieser wird deinen Nackefrosch nicht davon abhalten, sich nackisch zu machen ;-)! Da würde wohl nur zunähen helfen, was aber nun nicht wirklich eine realisierbare Lösung wäre.

Ich wünsche dir, dass es sich bald ändert. Aber wie schon gesagt, ihr habt mich wirklich zum Lachen gebracht. Habe mir das alles bildlich vorgestellt. (bitte nicht böse sein#blume)

LG Anne

Beitrag von bambolina 16.02.06 - 00:23 Uhr

Hallo Saskia,

mein Sohn hat zwar nie die Windel ausgezogen, sich aber auch immer nackich gemacht und im Winter kam das nicht so gut, weil er sich ja nicht mehr anzog und ohne Klamotten es ja ganz schön kühl wurde, was ihn nicht weiter störte... allerdings die Mama, die 3 Tage später ne "kleine Rotznase" zuhause hatte ;-)

Zu dem Zeitpunkt hat mein Sohn noch einen Schlafsack angezogen - verkehrtrum, mit dem Reißverschluß nach hinten, damit er ihn nicht aufkriegt. Als er den Dreh doch heraus hatte, hab ich den Reißverschluß "festgebunden" - somit war die nächtliche Nackedei ganz schnell vorbei #freu

lg bambolina

Beitrag von zoltan76 16.02.06 - 10:31 Uhr

Hallo Saskia!

Wenn Juliana immer nur in eine Ecke im Bett macht, wo sie noch dazu nicht liegt, dann merkt sie doch offensichtlich, wenn sie mal muss.
Ich denke, einen besseren Ansatz kannst Du zum Nachts trocken werden nicht bekommen.
Gitterstäbe raus, Töpfchen vors Bett stellen und auf in den Kampf ;-)
Ach ja, diese Betteinlagen wirken Wunder in dieser Übergangsphase *grinZZZ*

Sicher werden noch so einige Nächte vergehen, wo es nicht klappt, aber der Anfang ist anscheinend von Juliana schon gemacht #freu

Probiers doch einfach #pro

Ich wünsche Euch viel Glück, dass es klappt!!!

Liebe Grüße

Angy mit Selena und Patrick, die Mama auch Beide so eine Vorlage gegeben haben und deshalb recht früh sauber waren.