36sw, heiraten am sa, mutter spinnt!!!!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von duuser 15.02.06 - 21:38 Uhr

hallo mitkugelbäuche!
so, wir haben uns vor 2 wochen spontan entschlossen standesamtlich zu heiraten. freu freu freu

zur info: meine eltern haben sich vor über 11 jahren getrennt, meine mutter ist ausgezogen!
beide haben neue partner, und meine mutter hat noch ein kind bekommen. mein bruder ist jetzt 9 jahre alt.

Seit damals gibt es zwischen den beiden keinen kontakt mehr, nicht mal ansprechen darf man bei meiner mutter/familie dieses thema.
ich will beide bei der trauung dabeihaben, und sonst, außer den schwiegereltern und den trauzeugen, keinen, damit es keinen krieg an der tafel gibt, denn der neue mann, bzw. die neue frau meiner eltern sind extrem eifersüchtig und man weis ja wenn der alkohol wirken anfängt...

so und nun will meine mutter meinen bruder mitbringen, das will ich aber nicht da sonst meine patenkinder (sehr nahes verhältnis!!!!!!) benachteilligt sind. wir haben ja extra nur dies kleine auswahl getroffen, damit es für mich, und alle beteiligten so angenehm wie möglich wird. und wenn die eine person einlädst, dann kannst gewisse andere nimmer ausschließen..... so lieb sie auch hast!

ich hab ihr gesagt das mit meinem bruder geht nicht, ... weg der anderen kinder...., und da meint sie ich solle meinen HALB-Bruder nicht ausgrenzen!!!!!
Spinnt die??? bis jetzt war er immer mein Bruder! und jetzt fängt sie so an.. schickt das kind vor als Schutzschild... weil sie Angst hat mit meinem Vater an einem Tisch zu sitzen!!!!!:-%

sie hat angeboten mit meinem bruder nur am standesamt dabeizusein und auf das essen zu verzichten! da weis man eh woher der wind weht!

ach ja vor 2 tagen war alles noch ok und es gab kein problem, aber inzwischen hat sie es eben ihrem neuen mann gesagt und jetzt sind diese probleme aufgetaucht!

sorry lang sehr lang aber auch sehr betrübt!!!


alles liebe duuser mit wusl inside

Beitrag von kmh2105 15.02.06 - 21:52 Uhr

hallo

du tust mir echt leid!wenn ich heiraten würde hätte ich das gleiche Problem!ja ja die lieben Eltern!!
Du wirst es ihnen eh nicht recht machen!
ich würde wahrscheinlich nicht wissen was ich tun soll!
hoffe du findest eine Lösung!

lg und kopf hoch!
wünsch dir eine schöne Hochzeit!
kerstin

Beitrag von carlotka 15.02.06 - 22:09 Uhr

Hallo!

Ich muss deiner Mutter recht geben! Ich finde es eine Frechheit seinen eigenen Bruder auszugenzen. Geschwister kann man nicht mit Patenkindern vergleichen und auch nicht mit anderen Kindern.
Ich versteh beim besten Willen nicht wie man so unfamiliär sein kann?

Gruss
Carlotka

Beitrag von isabellak123 15.02.06 - 22:17 Uhr

hallöchen

ich heirate auch in 3 wochen dann bin i a in der 36.ssw!

das is ganz allein deine entscheidung wenn du einladest i will auch nur meine eltern und die schwiegereltern dabei haben!
deine mum will sicher nur deinen bruder mitnehmen weil dein vater auch kommt!!!! lass das nit zu, es is deine hochzeit!!!! und wenn sie dann nit kommen will bitte dann soll sie daheim bleiben, wenn sie zu unreif is deinen dad anzuschauen! na wirklich, i hät a an festen grand auf meine mum wenn sie so nervig wär.... sag mmir bitte wie du dich entschieden hast und wie es dir ergangen is bei deiner trauung, achja was ziehst den an??

alles liebe und lass dir den schönsten tag nicht vermiesen isabella 33.ssw

Beitrag von carlotka 15.02.06 - 22:20 Uhr

Du wirst wohl kaum mich gemeint haben;-), denn ich teile eure Meinung nicht im geringsten!

Carlotka

Beitrag von duuser 15.02.06 - 22:39 Uhr

hoi isabella,

freu mi von einer österreicherin zu lesen, bin von kärnten/villach.

woher kommst du genau?

wollte zuerst nur hose und eine Bluse anziehen, aber hab dann im neuen babywalz bei der extrabeilage für umstandsmode vor ca. 3 woche ins haus gekommen, ein herziges sommerkleid in weiss gefunden!
auch im netz, bei babywalz.de unter umstandsmoden unter kleider! kostet so ca. 130 euro!
habs heute bekommen, ist jetzt bei der schneiderin!
der zipfel vorne kommt weg, also gerader schnitt bis kurz übers knie!
sieht total schön aus, echt besser als am bild.
dann lass ich noch meine haare aufstecken und die geschichte hat sich!

wenn magst schikk i dir dann a foto!

und trotzallem freu i mi auf samstag, das schreiben hat gutgetan!

danke für deine antwort!

lg duuser

falls magst.... t.hinteregger@inode.at

Beitrag von boribon 15.02.06 - 23:01 Uhr

Hallo !?!?!?!?!

1. es ist dein BRUDER !!!!!!!!!!!!!!!!!1

2. du wirst auch Mutter ?!?!?!
Moechte sehen, wie du reagierst, wenn dein Bruder mal zu dir sagt, JA DU DARFST KOMMEN, ABER DEIN KIND (!) LAESST DU ZU HAUSE, WEIL MEINE NACHBARSKINDER AUCH KOMMEN, UND ICH WILL NICHT, DASS SIE EIFERSUECHTIG SIND

3. Ich bin im August zu einer Hochzeit eingeladen, da wird mein Grosser 5 Monate alt sein, und fuer mich ist es SELBSTVERSTAENDLICH, dass ich ihn mitnehme !!!!!

So ist es auch fuer deine Mutter selbstverstaendlich, dass sie ihren Sohn mitnimmt !!!!!!!!!!

Also ehrlich, ICH wuerde an deiner Mutters Stelle gar nicht zu dir auf die Hochzeit gehen !!!!!!!

Meine Eltern sind auch geschieden, verstehen sich aber untereinander mit den Partnern und Halbbruder SUPER. OK, ich verstehe, es hat nicht jeder das Privileg, alle einladen zu koennen, ohne sich Sorgen machen zu muessen, aber du kannst (d)einer Mutter nicht sagen, sie darf ihr Kind nicht mitnehmen !!!!! Vor allem, wenn er erst 9 Jahre alt (!!!!!!!!!) ist !!!!!!!!!!
Auch wenn deine Eltern & neue Partner "unreif" sind...

Sag ihnen klipp und klar, dass es D E I N Tag ist, und nicht ihrer, notfalls schmeisst du alle raus !!!!

Aber lass in Gottes Namen das Fleisch und Blut deiner Mutter mitkommen.

Es tut mir im #liebeen weh, dass sie ihren Sohn nicht mitnehmen darf !!!!!!! Schliesslich ist es auch dein Bruder !!!!!!!! Und die Patenkinder muessen halt auch lernen, das sie nicht das Zentrum des Universums sind !!!!!!!!!!! Hallo ?!?!?! Und was meinst du wie's deinem Bruder geht, zu wissen, dass er unerwuenscht ist. Er ist schliesslich schon 9 !!!!!!!!!!! Kein Baby, das man mal kurz irgendwo lassen koennte, selbst dann wuerde er es irgendwann erfahren !!!!!

Also dich moechte ich nicht als Schwester haben.
Deine Kinder tun mir auch mal leid, wenn sie so verhaetschelt werden wie deine Patenkinder...


Allmaechd, faellt mer grad ein : wo tust'n DEIN Kind mal hin, wenn die Patenkinder mal zu Besuch sind ?????
In nen Schrank sperren und's Maul stopfen, damit die lieben Patenkinder ja nicht mitkriegn dass es ausser ihnen noch andere Kinder in deinem Leben gibt !?!
Net dass sie eifersuechtig sind auf dein Kind...


Also, mir fehlen bei dir echt die Worte....

Heiratet doch auf Antigua, da hast du das Problem net, wen du einlaedst !!!!! Glaub kaum dass'st ner ganzen Gesellschaft die Tickets spendierst ....

Wie alt bist du ueberhaupt.....

Gruss, und viel Spass auf der Hochzeit, und schoenen Gruss an deine Mama - ich fuehle mit ihr !

Beitrag von 54321 15.02.06 - 23:42 Uhr

Mal immer langsam!

Kann deine Argumente zwar verstehen...

(ich würde auch meinen Bruder bei meiner Hochzeit dabei haben wollen und empfinde es als selbstverständlich, dass auch die Kinder der Gäste eingeladen sind)

...ABER:

das ist noch lange kein Grund so beleidigend zu werden!

Immerhin sind es ihre Verwandte und es ist ihre Hochzeit. Du weißt doch gar nciht, wie solche Situationen bei ihr zu Hause sonst geregelt werden.

Also: locker bleiben!

LG Sabine

#blume

Beitrag von boribon 16.02.06 - 00:22 Uhr

Sorry, wusste nicht, dass ich hier zu allem Ja und Amen sagen muss. Bin halt nur empoert, dass eine Mutter ihr Kind nicht mitbringen darf !!!
Ausserdem haette sie dann hier nicht um Rat fragen duerfen, wenn sie vorgefertigte Antworten erwartet...

Bin zum 1. Mal Schwanger, kann aber mit der Mutter mitfuehlen.


Wie gesagt, ich kenn es nicht anders als dass meine Eltern sich gut verstehen. Die Liebe war eines Tages weg, aber die Freundschaft ist geblieben. Meine Familie muettelicherseits versteht sich blendend mit der neuen Frau meines Vaters und meinem (halb) Bruder !!!

Ich finde es schade, dass es nicht bei allen so sein kann... ganz ehrlich !

Das Maedel muesste ihren Eltern erklaeren, dass sie sich bitte zusammenreissen sollen, es ist schliesslich IHR Tag, und sie hat sie beide lieb, sonst wuerde sie ja nicht beide Elternteile einladen wollen !!!
normalerweise sollten die Eltern das verstehen. Weil wenn sie kommen moechten, dann heisst das ja, dass sie ihre Tochter auch lieben..... !!!!!!

Ich kann's verstehen, dass wenn ich als Freundin meine Kinder nicht mitbringen soll, aber die Mutter sollte den Sohn zur Hochzeit ihrer Tochter mitbringen duerfen !!! Es ssind schliesslich beide ihre Kinder, die sie liebt !!!
Es ist schwierig zu entscheiden welches sie lieber haben soll: die Tochter, denn der Sohn bleibt zu Hause, oder den Sohn, denn sie wuerde nicht zurHochzeit gehen (bzw zur Feier)

Sehr schwer fuer eine liebende Mutter - wie gesagt, bin mit mienem 1. Kind Schwanger, aber ich liebe ihn JETZT schon, geschweige denn erst spaeter, und/oder wenn ich dann 2 habe.

Aussedem, seid ihr alle Schwanger, muesstet also auch verstehen "wie eine Mutter fuehlt", oder...

also, nix fuer ungut, und a gut's Naechtla,
Boribon

Beitrag von josili0208 15.02.06 - 23:39 Uhr

Du hast das falsch verstanden, die Patenkinder sind auch nicht eingeladen...

Beitrag von vina 16.02.06 - 08:03 Uhr

Hallo Duuser,

ja ja so sind sie halt, die "lieben Eltern"... Denken nur an sich selbst und merken dabei gar nicht, wie weh sie uns damit tun!

Ich hab vor 1 1/2 Jahren geheiratet. Meine Eltern sind seit über 10 Jahren geschieden. Ich hab ca. 5 Monate vor der Hochzeit zuerst meine Mum eingeladen, zwei Tage später meinen Vater. So ungefähr 2 Monate vor der Hochzeit ist meiner Mum dann eingefallen, dass sie auf keinen Fall jommt, wenn mein Vater auch anwesend ist.

Hallo? Sollte ich da etwa meinen Vater wieder ausladen??? Ging natürlich gar nicht, hätte ich auch nie im Leben gemacht. Das Ende vom Lied war, dass meine Mum + Opa + Schwester gar nicht zur Hochzeit erschienen sind. Die Glückwunschkarten inkl. Geldgeschenk erhielten wir etwa 3 Stunden vor der Trauung per "Einschreiben mit Rückschein"!

Heute kann ich darüber nur noch den Kopf schütteln, und mich wundern, warum manche Menschen so blöd sind. Damals hat mich das natürlich total fertig gemacht und ich hab nur geheult.

Für mich ist es absolut unverständlich, wie man eine Jahre zurückliegende Trennung auf dem Rücken der eigenen Kinder austragen muß. Ich werde so etwas nie meinem Zwerg antun.

Sorry, wegen dem laaangen Text. Ich wollte Dir damit zeigen, dass Du mit diesem Problem nicht alleín bist. Ich wünsch Dir für Deine Hochzeit und Dein Baby alles Gute. Genieß Dein Glück!!!

#liebdrueck Vina