**Frauen und Fußball??**

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von manu72 15.02.06 - 22:14 Uhr

Hallo liebe urbianerinnen,

habt Ihr auch so viel Spaß wie ich mit eurem Liebsten Fußball zu gucken?
Das meine ich jetzt absolut ernst,da viele ja ne Krise beim Wort *Fußball* bekommen.
Seitdem ich mit meinem Freund zusammen bin,habe ich richtig Spaß daran (nicht das wir sonst keinen Spaß hätten:-D). Er war eher derjenige,der vor unserer Beziehung selten geschaut hat.

Also würd gerne mal von Euch hören,wie Ihr darüber denkt oder ob Ihr dann eher eine Krise bekommt wie viele andere??

Freu mich schon auf die Antworten#freu

GlG,die manu#blume

Beitrag von mari_g 15.02.06 - 22:46 Uhr

Also ich schaue auch mit meinem Mann Fußball seit ich ihn kenne und sogar boxen. Wir haben einen Kompromiss, er darf gucken und wir knuffeln währenddessen schön auf der Couch. So haben wir beide was davon und wir unterhalten uns dann immer noch usw. ;-)

Beitrag von farideh 16.02.06 - 07:27 Uhr

In der Beziehung vor der jetzigen durfte ich kein Fussball schauen,weil mein Freund es gehasst hat und er fand das es ein einfaches "Umhergestosse ist".
Seit dem ich mit meinem Freund zusammen wohne schauen wir so viele Fussballspiele wie es nur geht *fg*
Deswegen freue ich mich auch schon sehr auf die WM :)

Beitrag von morielle 16.02.06 - 08:06 Uhr

Tja, da bin ich wohl die Ausnahme.
Ich hasse es, Fußball zu gucken (wahrscheinlich, weil ich vorbelastet bin). Schon wenn ich grün auf dem Fernseher sehe, geht mir die Hutschnur hoch. Hatte mal einen Freund, der hat aktiv gespielt und war dazu auch noch Bayern-Fan (ich hasse die Bayern ... alles nur Geldschneiderei) und hat mich arg vernachlässigt. Um es mal vorsichtig auszudrücken. Im übrigen kann ich auch keine Leidenschaft entwickeln, warum es so toll sein soll, dass 22 männer hinter einem Ball hinterherjagen, der ins Tor geht oder auch auch nicht. *koppschüttel*
LG A.

Beitrag von balneariali 16.02.06 - 15:33 Uhr

Hallo Manu!

Also ich schaue tota gerne Fußball - allerdings nur wenn der 1. FC Kaiserslautern spielt (bin halt aus der Pfalz und da steh ich zu meinem Verein ;-) ) oder wenns wirklich um was geht (wenn Deutschland spielt)... "Leider" hatte ich bisher nur Freunde und auch mein jetziger Freund mag Fußball nicht wirklich... aber ab und zu schaun wirs dann doch:-)

LG Lisa

Beitrag von dani001234 16.02.06 - 19:00 Uhr

hallöchen!!

da mein freund fußballtrainer ist und ich es vorher ja auch wußte, stört mich dies nicht. im gegenteil, wenn wichtige spiele sind, gucken wir diese gemeinsam(im tv oder stadion) und wenn unsere "Clubs" gegeneinander spielen, ist es umso spannender;-) und ziehen uns gegenseitig auf.

glg#blume

Beitrag von mymelody 16.02.06 - 22:23 Uhr

hello manu & co,

jaaaa, ich gucke auch fußball! am liebsten hsv!! ;-)
hab ich auch durch meinen mann kennengelernt alles. er spielt auch selbst fußball und war recht engagiert im verein...was zum #klee nachgelassen hat...

genervt bin ich nur langsam, wenn er 2. englische liga oder so'n sch... guckt! dafür gibts für mich desperate housewives, juhu!

ps: ich kann sogar die abseits-regel erklären ;-)

liebe grüße von jana