1.Babystreit mit meinem Mann-ich bin ein echtes Ekel!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von lexie 15.02.06 - 22:22 Uhr

Hallo ihr lieben!
Ich bin so ein Ekel #drache, ich könnte mir gerade selber in den Hintern treten!
Unser kleiner Sohn wird morgen 9 Wochen alt und wir lieben ihn beide natürlich ganz ganz doll. Da ist es klar, daß wir beide nur das beste für ihn wollen.
Als ich ihn vorhin nach seinem Fläschchen ins Bett gebracht habe, hat er etwas zu quengeln angefangen. Das macht er eigentlich fast immer aber meistens schläft er kurze Zeit später ein. Es was quengeln-nicht weinen. Mein Mann ist aufgestanden und in sein Zimmer gegangen. Ich dachte, daß er ihm vielleicht seinen Diddi gibt aber nö-er kam mit dem kleinen auf dem Arm zurück. Ich hab gedacht ich bekomme einen Vogel. Ich hätte es ja verstanden, hätte der kleine geweint aber doch nicht beim quengeln, oder?
Naja, auf alle Fälle hab ich doofe Kuh wieder mal total überreagiert. Toll, hab ich gesagt, Du gehst ja dann in Deine Arbeit und ich hab dann die Mühe, den kleinen in seinem Bettchen zu halten. Nicht genug damit, nein, ich hab immer wieder zu sticheln angefangen. Mein Mann war dann so geknickt, daß er gemeint hat, daß er alles falsch macht, was den kleinen Betrifft.
Ich wollte das doch gar nicht! Wieso bin ich nur immer so doof :-[??? Er meint es doch auch nur gut.
Ich hab mich danach zwar entschuldigt und erklärt, daß ich einfach furchtbar müde bin aber gesagt ist halt gesagt. Und ich denke mal, daß ich nicht die einzige bin, die müde ist. Den anderen Mamis geht es ja auch nicht anders und die motzen ihre Männer bestimmt nicht so an.
Sorry, daß ich jetzt so Jammere, eigentlich wäre mein Mann derjenige, der Grund zu jammern hat #gruebel.
Danke Euch für's zuhören bzw. lesen.
Liebe Grüße Lexie der #drache mit #sonneschein, der jetzt schläft.

www.babypage-online.de
www.andys-quadwelt.de

Beitrag von kirschcola 15.02.06 - 22:29 Uhr

Hallo Lexie,

keine Sorge, du bist nicht allein! Ich habe mich auch schon genau wegen diesem Grund aufgeregt. Mein Freund bringt die Kleine nie ins Bett, da ich sie Stille um einzuschlafen. Und oft ist er auch auf Arbeit. Und da macht er neulich genau das gleiche, da meckert sie und er nimmt sie gleich auf den Arm, macht das Licht an und spricht mit ihr mit einer lauten Stimme! Da bin ich auch sauer geworden, weil wie du sagst, liegt es dann später an uns das Baby wieder ins Bett zu kriegen! Mein Schatz war halt noch auf dem Stand, als unsere Maus gerade ein paar Tage alt war und wir noch keinen Rhythmus hatten!
Naja, die Männer wollen es ja nicht extra uns schwer machen, sondern wollen ja helfen, da dürfen wir nicht so überreagieren. Aber wenn man übermüdet ist......

Mach dir mal keine Sorgen, er wird das schon verstehen
Lg
kirschcola#liebe

Beitrag von joann210586 15.02.06 - 22:33 Uhr

OOOOOH doch, ich mach meinen Mann auch öfter mal rund. Aber er weis wie er es zu nehmen hat. Er ist dann meistens 10 Minuten sauer und dann ist auch wieder gut. Mach dir nicht so einen Kopf, wenn du dich entschuldigt hast is doch ok. Es ist halt für alle ne totale Umstellung. Damit muss man erst mal klar werden. Am Anfang wars bei uns echt extrem so dass ich meinen Mann mal fast rausgeschmissen hab. Ihr gewöhnt euch beide noch an die Situation und dann wirds besser. Vor allem wenn der ganze Frust mal raus ist.
Machts euch gemütlich wenn euer kleiner schläft.

Liebe Grüße
Joann

Beitrag von nadeschka72 15.02.06 - 22:35 Uhr

Ach Lexie, das hört sich vertraut an :-)
ich bin seit der Geburt von Samuel , der HEUTE 8 Monate alt wird, auch oft zickig zu meinem allerliebsten Mann, schau über die Schulter, wenn er wickelt und red immer mal drein - aber am schlimmsten sind meine Launen - da kann ich echt zu zum kotz....sein :-% und das passiert manchmal so schnell, schon vorbei und dann finde ich mich so üübel.
fallst du stillst, dann hast du HOFFNUNG auf die Zeit danach - ich hab nach 7 Mt abgestillt und mir gehts nun echt stabiler in der Welt ;-)

Grüsse aus der Schweiz

PS gestern habe ich meinem Mann einen Blumenstrauss ins Skilager schicken lassen - ich versuche halt so zu zeigen, dass ich ihn soooo lieb habe. versuche doch mal in einer ruhigen minute ihm ein paar zeilen zu schreiben oder so.

Beitrag von gigglepea 15.02.06 - 22:39 Uhr

Hallo,
sag deinem Mann einfach, dass du doof warst und drück ihn ganz fest. Immer noch besser, er holt den Kleinen raus als das er ihn anschreit oder sich gar nicht kümmert, gibts ja leider auch.
Ich denke, das kommt in den besten Beziehungen vor, schließlich wurde ja auch jeder anders erzogen.
In meiner ersten Schwangerschaft und danach mußte mein Mann auch ganz schön unter mir leiden. Hab es immer auf die Hormone geschoben. Hab Glück, dass mein Männe auf Durchzug stellt und nicht so schnell beleidigt ist.
#bla#gaehn
LG gigglepea

Beitrag von lela77 15.02.06 - 23:13 Uhr

Hallo Lexie...
die gleiche Situation hatte ich heute auch #freu
Liegt es am Mond das die Männer heute komisch drauf sind.
Ich hatte heute so viel zu tun das ich recht erschöpft bin und froh bin das der Kleine die Abendflasche bekommt und ab ins Bett.. da er nicht gut getrunken hat aber so kaputt war das er eingeschlafen ist, hab meinem Mann den Kleinen gegeben um ins Bett zu bringen (wird immer mit einbezogen)... und mein kleiner hat die angewonheit ab und zu mal ein kleinen heuler im schlaf loszulasen... was macht mein Mann rennt ins Zimmer und holt ihn aus dem Bett raus und fängt an mit ihm zu spielen#schock.... beim Kleinen die Augen auf halb 12 und kann sich nicht währen Papa will spielen :-[... na dann dachte sich der Liebe ich schreie anfang mal los, vielleicht wirkt es.... und es hat gewirkt.... so geheult hat er noch nie ... mein Mann hat sich richtig erschrocken und natürlich war ich sooooo gereizt das ich ihn angefaucht habe... später hat es mir leid getan aber ich war sooo genervt hab den Kleinen so schwer wieder beruhigt... aber jetzt schläft er auch ganz friedlich im Bettchen und ich Relexe ein wenig und Papa ist beleidigt ins Bett gegangen #gruebel

LG Lela + Kevin 06.12.05

Beitrag von mamijami79 16.02.06 - 06:44 Uhr

hallo!

mach dich nicht fertig!-
das gilt f alle mamas!

mein mann+ich haben eine wirklich harmonische beziehung#freu...aber als unser lauser kam,war plötzlich d hölle los#drache!
ich hätte ihn ständig würgen können+hab ihn angeschrien.....zu meiner verteidigung muß man sagen,daß ich eben auch noch nie zuvor mit soooooowenig schlaf auskommen mußte#heul,dann auch noch #schrei-baby+zu guter letzt....mein mann hatte wirklich keine ahnung+hat aber alle witzigen bücher f werdende papas+babybücher ignoriert....was mich noch wütender machte!:-[

na,jedenfalls hats monate -#schock -gedauert,bis wir wieder dort angekommen sind,wo wir vorher waren!-....wobei ein paar kraftausdrücke mehr sind vorerst geblieben#hicks.....-

kopf hoch! es wird wieder!#pro

lg mamijami.:-)

Beitrag von twins 16.02.06 - 07:29 Uhr

Bei uns passiert so etwas niiiiieeeee (Daumen hinterm Rücken verkreuzen) #augen

Bei uns ist es am Anfang auch regelmäßig passiert. Wir haben und hinterher dann zusammen gesetzt und ich habe in Ruhe drüber geredet, warum ich es nicht möchte, das er die beiden ständig aus dem Bett, Hängekorb oder Laufstall nimmt.
Er verwöhnt sie am Wochenende und ich darf es dann am Anfang der Woche ausbaden.

Er hat es dann verstanden #freu bis er vor dem Laufstall stand, in dem Beide aus vollen Kräften geschrien haben. Sein Kommentar "brauchst Du Hilfe".........#kratz da kam der Schuss dann von hinten.

Jetzt nach 3 Monaten hat es sich super eingespielt.
Ich denke halt:
- wir müssen von den Kleinen lernen
- die Kleinen müssen von uns lernen
- und wir GROßEN müssen miteinander lernen



#liebdrueck Lisa
21.11. Zwillinge