Bei 2.SS auch Frühgeburt, wenn 1.SS eine war?!

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von laramaus1 15.02.06 - 22:36 Uhr

Hallo Mamas mit mindestens 2 Kindern!

Brauche mal eure Hilfe:
Meine erste Maus (18 Monate) kam 4,5 Wochen zu früh.
Nun hab ich noch 2,5 Wochen bis errecheneten ET für mein zweites Kind.
Ist das bei jeder Geburt anders oder kann man davon ausgehen, dass es wieder früher losgeht...???!!!
(-bin die letzten Tage schon irgendwie auf dem Sprung -macht mich noch ganz verrückt-)

Bitte schildert mir mal eure Erfahrungen-danke!

Beitrag von sue1983 16.02.06 - 13:45 Uhr

gute frage mir gehts genauso :-)
meine kleine(20 monate )
ist 3 wochen zu frueh gekommen und ich bin jetzt 37ssw+ 5
mein MM ist auch schon 2cm offen aber das hat ja auch nichts zu heissen
hat jemand antworten fuer uns ???

Beitrag von _noa_ 16.02.06 - 16:23 Uhr

hallo,

also unsere erste tochter kam 9 wochen zu früh.
wie du dir sicher vorstellen kannst ,hatte ich bei meiner 2. ss angst das sich dieses wiederholen könnte.
mein fa meinte allerdings,das es jedesmal anders läuft und die erste ss keine richtlinie ist.
unsere 2. tochter kam 2,5 wochen früher.
im gegensatz zur ersten eine enorme verbesserung.;-)

bleib ruhig.du wirst merken wenn s los geht,und ab jetzt gilt das baby nicht mehr als frühgeburt.

eine schöne geburt wünsche ich dir!

lg steffi