Zahnfleischbehandlung in der Schwangerschaft

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von blackangel1982 16.02.06 - 08:32 Uhr

Hallo..habe ET am 17.07.06..nun wurde bei mir eine starke Zahnfleischentzündung festgestellt und mir zu einer Säuberung der Zahnfleischtaschen geraten..ist das schädlich in der Schwangerschaft da ja das ganze Kiefer betäubt werden muss..Bin Dankbar über antworten..LG Steffi

Beitrag von tabsi22 16.02.06 - 09:03 Uhr

hallo steffi,

ich bin gelernte zaharzthelferin und würde dir raten diese behandlung so gut wies geht aufzuschieben! du brauchst sehr viele spritzen und die leichten reichen bei dieser behandlung nicht aus. :-(
also versuch dein zanhfleisch durch sehr sehr viel pflege ein bisschen zu beruhigen und schieb es raus!!!

in den ganzen praxen, in denen ich bisher gearbeitet hab, wurde ein schwangere immer wieder nach hause geschickt, ausser es war echt ein notfall und ein zahn musste raus oder so.........

bei einer zanhfleischentzündung kann man auch ein bisschen mit spülungen und salben arbeiten, damit die beschwerden erträglicher sind.
rede nochmal mit deinem zahnarzt oder hol dir noch von einem anderen eine zweitmeinung ein!!!

alles gute..... #blume
gruß tabea

Beitrag von attempto 16.02.06 - 09:09 Uhr

Hallo Steffi!

Die Betäubung ist eigentich ken Problem. Und eine Reinigung der Taschen auch nicht. Hast du die Beschwerden erst seit der Schwangerschaft? Vielleicht tuts auch erstmal eine professionelle Zahnreinigung?!. Kommt drauf an wie tief die Zahnfleischtaschen sind... Das ganze kann auch hormonell bedingt sein. Auf jeden Fall JEDEN Tag Zahnseide oder kleine Zwischenraumbürstchen benutzen.

Liebe Grüße und gute Besserung

Beitrag von blackangel1982 16.02.06 - 09:18 Uhr

Danke für eure Antworten..die Beschwerden habe ich erst seit der Schwangerschaft..die Prof. Zahnreinigung habe ich letzte Woche schon machen lassen..hat 75 Euro gekostet..bin ganz schön über die Rechnung erschrocken..#augen

Beitrag von babyschnucki23 16.02.06 - 09:48 Uhr

Hallo !!!

Ich bin auch gelernte Zahnarzthelferin und normalerweise sind so leichte betäubungen für eine füllung kein Problem, aber für diese Behandlung wo Du beschrieben hast, ürde ich es versuchen so langer herrauszuschieben bis die Geburt war.. Auch wenn das noch lange dauert..
Falls Du stillen möchtest würde ich es an diesem Tag nicht mehr tun, sondern eher abpumpen und dann als Badezusatz benutzen.. Aber da kann dir Deine Nachsorge Hebbi bestimmt weiterhelfen..

Lg und alles gute und hoffentlich nciht so viele Beschwerden

LG Schnucki mit D.J 2 jahre und 23ssw boy inside