Hat jemand Erfahrung mit Verfahrenspflegerin?

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von zara79 16.02.06 - 09:04 Uhr

Hallo,

ich habe vor kurzem das alleinige Sorgerecht beantragt.
Da mein Exmann vor Gericht aussagte, dass er das Sorgerecht behalten möchte, hat das Gericht eine Verfahrenspflegerin angeordnet, die sich dann bei mir melden wird.

Weiß jemand wie das abläuft, hat jemand Erfahrung?

Schonmal vielen Dank für eure Antworten!

Liebe Grüße,

Sevda mit Zara

Beitrag von sigru 17.02.06 - 08:55 Uhr

Hallo!

Eine Verfahrenspflegerin ist dazu da die Rechte der Kinder vor Gericht zu vertreten.
Sie wird mit den Kindern und auch mit den Eltern in der häuslichen Umgebung Gespräche führen um sich ein Bild von der Familiären Situation zu machen.
Danach schreibt sie einen Bericht, der ans Gericht geht und spricht darin auch eine Empfehlung aus.

LG Sigru

Beitrag von soistdasnunmal 17.02.06 - 19:53 Uhr

wie sigru schon sagte. sie vertritt dein kind. die frau wird sich bei dir melden und du wirst zu einem gespäch geladen, sie hört dir zu und vertritt deine meinung vor gericht, wenn alles so nachvollziehbar ist, wie es dem kind am besten geht.