Es wird immer schlimmer, wer weiß Rat?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von nani79 16.02.06 - 09:17 Uhr

Guten Morgen liebe Mamas...
Noch vor wenigen Wochen hab ich von meiner kleinen Maus nur geschwärmt, wie gut sie nachts schläft, 12-14 h, und wie fröhlich sie ist.
Aber nun werden die Nächte immer grausiger!
1-2 x wachwerden, weinen und wieder beruhigen waren echt noch ok.
Mittlerweile ist sie aber fast jede Stunde wach, weint sofort superschlimm und läßt sich sehr schwer beruhigen! Mal geht es mit einer Flasche Milch oder Tee, aber meistens hält das nur kurz an und sie ist bald wieder wach und weint. Schnuller will sie dann nicht, Viburcol und Osanit helfen auch nicht! Tagsüber ißt sie total unregelmäßig und weint auch dabei öfter. Streckenweise ist sie dann superfröhlich, aber das schlägt auch schnell um.
Sind das wieder Zähne??? 7 hat sie schon, meist ohne großes Gequengel bekommen...
Wer hat ähnliches erlebt bei Babys so um die 10 Monate?
Ich verlange echt kein Wundermittel, aber sie tut mir soooo leid und ich bin auch fix und alle! Muß bald wieder arbeiten und so kann ich mir das echt schwer vorstellen...
Gibt es irgendwas, was bei Euch geholfen hat? Hab schon alles probiert, Stllkissen als Begrenzung ins Bettchen, Dämmerlicht an usw.
Sorry, dass es so lang geworden ist, aber ich weiß echt keinen Rat mehr.
Danke schonmal für Antworten und Tips und liebe Grüße,
Nani und Enya *12.04.05, die jetzt gerade hundemüde mal kurz schläft, weil sie schon um 5 wach war

Beitrag von wolke82 16.02.06 - 10:06 Uhr

hallo nani


dein text hätte auch von mir kommen können!! mir geht es seit 2 wochen auch so ich weiss nicht mehr ein noch aus!! hat er schmerzen?? alpträume?? er will auch überhaupt nicht mehr in sein bett!! frage mich auch ob das die zähne sind er bekommt gerade seinen ersten zahn mit 9 monaten! naja ich hoffe die zeit geht auch wieder um und wir drei können bald wieder alle seelig schlafen . wünsche dir auch noch starke nerven

hannah mit ben 18.05.05 die das gleiche leid haben

Beitrag von frommherz 16.02.06 - 10:18 Uhr

Halli, Hallo

Auch wir haben das Problem!!:-[
Mein Kleiner (10 M) ist die letzten Wochen auch so unruhig, knatschig, schlecht gelaunt...
Nacht wacht er jede 2 Stunden auf. Helfen tut garnix. Solange ich ihn rumtrage#gaehn ist er zu beruhigen, sobald ich ihn in sein Bett trage, fängt er an zu#heul
Bin langsam auch total fertig, habe noch ne 5 jährige tochter, die auch zur zeit zu kurz kommt #schmoll.
Die letzten Nächte hab ich ihn auch schreien lassen, bin dann immer in Abständen zu ihm. So nach ner Halben Stunde hat er immer geschlafen. Was ich auch bemerkt habe: Schläft er mit meiner Hilfe ein (Brust, rumgetrage...) schläft er max. 2 Std. am Stück. Schläft er alleine ein, dann schafft er es schonmal bis zu 4 Stunden...
Auch ich hoffe, dass die Nächte bald mal ruhiger werden.
Konnte Dir leider auch nicht weiterhelfen, aber Du siehst ja - Ihr seid nicht alleine#liebdrueck

Beitrag von rike29 16.02.06 - 14:36 Uhr

Hallo Nani,

bei uns sieht es momentan ganz ähnlich aus. Ich vermute, dass es an dem 46.-Woche-Sprung liegt, der bald ansteht. Bisher war es bei Amelie immer so, dass sie mindestens 3 Wochen vor einem Entwicklungssprung sehr anhänglich war, schlecht gegessen hat etc.

Die Nächte gehen noch so einigermaßen bei uns. Das größere Problem ist das Essen. Amelie braucht jetzt immer ein Showprogramm, damit sie überhaupt isst. Nur bei Obst geht es ohne. Wäre sie nicht schon so schlank (8kg bei 75cm), würde ich nicht ständig Spielzeug heranschaffen fürs Essen, aber ich bin einfach froh, dass sie dann isst. Wenn der Sprung geschafft ist, geht es hoffentlich wieder besser.

Da hilft einfach nur Durchhalten! Es wird auch wieder besser!

LG,
Ulrike und Amelie (*9.4.05)