ich kann nicht mehr

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von manfred 16.02.06 - 10:07 Uhr

guten tag
ich hoffe das sie mir ein wenig helfen können.

ich bin 53jahre alt meine Frau 52 Jahre alt.
wir sind seit 12Jahren zusammen und haben uns eigendlich immer gut verstanden.
bis auf ihre kleinen eifersüchteleien.

allerdings wirds in der letzden zeit aber immer schlimmer und ich weiß nicht mehr damit umzugehen.

ein paar beispiele möchte ich hier nennen.

meine Frau sperrt mich des öfteren in der gemeinsamen Whg. ein wenn sie einkaufen geht.
sie nimmt mir sogar den schlüssel weg
weil sie denkt ich würde mich in dieser zeit mit anderen Frauen aus dem Hause treffen.

oder aber sie kürzt mir meine Hosen so sehr das ich Hochwasser habe und darin unmöglich aussehe.
früher hat sie das auch getan und es war immer in ordnung.

wenn ich mich beschwere schimpft sie auch noch mit mir
ich solls selbst machen.
ich habe ihr gesagt das ich meine Hosen nur noch zum Schneider bringen werde darauf hat sie mir erwiedert
das sie mir das Geld dafür nicht geben wird.

es wird immer schlimmer was hat sie nur??

Das Internet will sie jetzt auch kündigen weil sie glaubt
ich würde mich auf Sex Seiten umschauen.
was aber nicht stimmt.

Sie weiß zb. auch das ich eine Tierhaaralergie habe und
will sich nun nächste woche eine Katze kaufen.

zuhause habe ich leider nichts zu melden.
wenn ich mich beschwere wird sie sehr böse und schreit
mit mir rum.
ich bin dann wieder ruhig weil wegen der Leute im Haus.
aber so ist es doch kein zustand.
was soll ich machen.
vielleicht wissen sie einen rat?
Ich liebe meine Frau und kann mir ihr jetzigen Verhalten
nicht erklären.
vielen dank schonmal im
vorraus

viele Grüße
Manfred

Beitrag von lisamarie 16.02.06 - 10:27 Uhr

Hallo Manfred,

ich war sprachlos und schockiert, als ich deine Zeilen gelesen habe.

Das Ganze hört sich extrem nach Paranoia an. Deine Frau braucht ganz dringend ärztliche Hilfe. So geht das nicht weiter !!

Du führst ein Leben, wie der allerletzte Kettenhund! Was deine Frau macht ist grausam :-[

Du mußt da dringend raus. Einer Frau würde ich raten, in ein Frauenhaus oder zu Freunden, bzw. Familie zu gehen.
Hast du keine Kraft, dich von dieser Kette zu lösen? :-(

Es ist wahnsinnig erniedrigend was deine Frau da tut. Wie konntest du 12 Jahre damit leben?

Sag ihr deine Meinung, lasse sie schreien.. aber hau auf den Tisch, lass dir das nicht länger bieten!

Sie teilt dir das Geld ein? Hast du kein eigenes oder Vollmacht für ein Konto?

Bin wirklich schockiert, das es sowas gibt.

Ich weiß nicht, wieviel eigene Kraft du hast um da alleine rauszukommen. Da du eingesperrt wirst, hast du vermutlich auch nicht die Möglichkeit dir Hilfe bei zuständigen Beratungsstellen zu holen oder?

Bitte lieber Manfred geh da raus, auf kurz oder lang ist das dein Untergang #schmoll

Sag ihr was du möchtest, sag das du das nicht länger ertragen kannst und auch nicht willst.

Und bitte lasse dir helfen, alleine wirst du das vermutlich nicht schaffen. Vielleicht hast du Freunde oder Familie die dir helfen könnten.

Du sagst du liebst sie, aber ist es nicht viel mehr eine Abhängigkeit in die du gerutscht bist durch jahrelange Unterdrückung?

Eine Partnerschaft besteht aus geben und nehmen, aus Rücksicht, Vertrauen, Zuneigung und Liebe.
Das was bei dir herrscht ist Unterdrückung, seelische Gewalt und Lieblosigkeit.

Ich hoffe und wünsche dir, dass du da raus kommst.

Vielleicht sieht auch sie dies eines Tages ein und kann sich ärztlich helfen lassen. Dann habt ihr auch eine Chance, nur momentan brauchst du diese Hilfe noch viel mehr. Hole sie dir !!

Alles Gute und viel Kraft #klee

LG Lisamarie

Beitrag von saahne 16.02.06 - 10:40 Uhr

Hallo Manfred.
Um ehrlich zu sein fiel es mir schwer, das alles zu glauben.
Nun ja ich denke mir aber, möglich ist alles.
Also ich würde mir so ein Verhalten, diese Bevormundung nicht gefallen lassen.
Wieso haust du nicht mal mit der Faust auf den Tisch und machst ihr deutlich, dass du das nicht mehr länger mitmachst. Das was du geschrieben hast ist in meinen Augen schon Freiheitsberaubung.


Auf der anderen Seite frage ich mich, wieso bist du so
hilflos?
Hast du vielleicht ein Problem mit dir selber (ist nicht böse gemeint).
Wieso kann sie das mit dir machen?
Tu dir doch bitte einen Gefallen und hol dir profesionelle Hilfe, denn nur wenn du dich selbst findest und du dich selber wertzuschätzen lernst, werden es die anderen auch mit dir machen.
Hab nur Mut, du schaffst das schon.
Viel #klee
saahne

Beitrag von bienchensg 16.02.06 - 10:43 Uhr

Hallo manfred,


meine Güte das ist grauselig. Leider kommen meist in unserer Gesellschaft nur die Fälle ans tageslicht wo der "starke" Mann die schwache Frau unterdrückt. Das es auch oft anders sein kann wird gerne verschwiegen oder herunter gespielt.

Löse dich von dieser Frau, das ist wichtig, sie braucht Hilfe und du musst da raus.

Nehme Hilfe von Pro familiea oder ähnlichen einruchtungen in Anspruch aber leide nicht länger still darunter.

Ich wünsche dir viel Kraft.

LG

Dany

Beitrag von danni64 16.02.06 - 10:43 Uhr

Guten Morgen,


haha,so ein Posting gab es vor Wochen schon mal.

Das ist doch ein Fake,sorry,aber alles sehr unglaubwürdig.

Der 1. April kommt erst noch :-p.

LG Danni !!!!

Beitrag von lieber anonym 16.02.06 - 10:52 Uhr

HAllo Danni :-)

Wieso soll das immer gleich alles ein Fake sein?

Ich lese das hier oft, das es einigen Threaderstellern unterstellt wird.

Nur weil dieser Fall extrem und auch noch selten ist, kann er doch auch real sein?
Vielleicht sucht dieser Manfred hier wirklich Hilfe und sieht das hier als seine einzige und vielleicht auch letzte Chance?

Wir sind doch hier um zu helfen oder? Bloß wo setzt man an um beurteilen zu können, ob es ein Fake ist?

Mal angenommen es wäre kein FAke, wäre es nicht das verkehrteste was wir tun können, ihn das zu unterstellen? Würden wir nicht genau das Gegenteil erreichen als ihm zu helfen?

Soll jetzt keine Kritik sein, das ist nur eine Frage, die mir hier seit langem im Kopf schwirrt.

Ich schreibe lieber in schwarz, da ich mich nicht von Anderen zerreissen lassen möchte :-p

Würde mich aber über eine Antwort sehr freuen. Woran erkenne ich einen Fake?

Mir persönlich kommt der Beitrag sehr wahrheitsgemäß vor, ich habe ihn nun schon 3mal gelesen und es ist so detailiert und so voller Kummer... Fakealarm rieche ich hier absolut nicht.

Beitrag von danni64 16.02.06 - 10:59 Uhr

Hallo,

das mit den gekürzten Hosen gab es hier schon mal und auch das mit der Tierhaarallergie.

Ich habe so einen ähnlichen Beitrag hier schon mal gelesen und so viele Zufälle gibt es nicht.

Ich weiss,dass es auch Männer gibt,die geschlagen werden und es nicht leicht haben,denn auch Frauen können echte Furien sein.

Aber immer wieder tauchen hier so unglaubwürdige Berichte auf und das ist so einer.

Aber in diesem Prosting gibt es zu viele Dinge,die schon mal geschrieben wurden.
Leider gibt es hier auch Leute,die sich nur lustig machen,solche Postings rein setzen und dann vor dem PC sitzen und sich krümmelig lachen.

Ist zum Beispiel ein Riesenspass bei Jugendlichen,die gerade Langweile haben.

Nichts für ungut,aber das Dingen hier ist sehr unglaubwürdig,das sagt mir mein Gefühl.

LG Danni !!!!

Beitrag von Manfred 16.02.06 - 11:02 Uhr

danke an alle für ihre anteilnahme.
das dies alles für mancheinen unglaubwürdig
erscheinen mag kann ich gut verstehen.
leider ist dem aber nicht so.

ja ich werde mir wohl hilfe suchen weil ichs alleine
nicht schaffen werde.

ich selbst bin leider nur an manchen Tagen in der Lage mir zu helfen da ich regelmäßig mit Ichias zutun habe.

vielleicht ist es auch das was meine Frau stört.

meinen Sohn aus erster Ehe habe ich gerade angerufen
er hat mir seine unterstützung zugesichert.
er wusste bislang noch nichts davon. (es ist mir sehr peinlich)

ein einkommen habe ich schon nur liegt das Geld auf dem
Konto meiner Frau.
ich bekomme monatlich ein Taschengeld in höhe von 120€ was leider nicht reicht.

gibts den auch kostenlose hilfe?

ich muss jetzt aufhören weil meine Frau gleich vom
Frisör nachhause kommt.
sie will heute abend noch zum Kegeln.
dann könnte ich mich erst wieder melden.

Danke nochmal
viele Grüße
Manfred

Beitrag von lisamarie 16.02.06 - 11:09 Uhr

Lieber Manfred :-)

falls du kein Fake sein solltest, dann freue ich mich für dich das du von Seiten deines Sohnes nun Hilfe bekommst. Das ist der erste Schritt in die richtige Richtung.

Dein Ichias wird es nicht sein, was deine Frau stört. Sie hat ein gesundheitliches Problem, so sehe ich das.

Wenn du zu Pro Famila gehst, ist das kostenlos. Es gibt viele Beratungsstellen, die kostenlose Hilfe anbieten.

Viel Glück für dich #klee

LG Lisamarie

Beitrag von manavgat 16.02.06 - 11:02 Uhr

netter Fake!

Gruß

Manavgat

Beitrag von cephir 16.02.06 - 11:32 Uhr

Puhhhh genau das denke ich mir auch......
Hätte ich nicht selbst letzte woche einen losgelassen....... aber da stimme ich dir zu...
nun gut so sachen gibt es-aber wer sich hier rumtreiben kann, der kann auch aus der situation raus:-p

Beitrag von love97 16.02.06 - 11:55 Uhr

Ob es nun ein Fake ist, oder nicht.
Allerdings gibt es solche Männer die sich ziemlich unterbuttern lassen.

In meinem Bekanntenkreis ist eine Frau, die ihrem Mann Taschengeld gibt, ihm verbietet (betonung auf verbot) allein weg zu gehen, ausser zur arbeit :-p

Und er darf keine näheren Freunde haben!
Naja, dazu sag ich nur krank,krank, krank!

Gruss
Carolin

Beitrag von cephir 16.02.06 - 12:02 Uhr

sowas gibt es bei männlein und weiblein.....
aber wenn er hier gas geben kann, kann er sich auch so eine lösung suchen.... z.b die Polizei rufen und sagen :huhu meine frau hat mich eingesperrt können sie mal die tür öffnen.....
Wo liegt da das problem????

Ganz im gegenteil - direkt eine anzeige machen wegen freiheitsberaubung...
dann gel unterschlagen *da er nur taschengeld bekommt...... und auf sein geld wohl kein zugriff hat....
*falls da was dran ist;-)
aber davon ab ich stünde hinter der tür und würd sie den appel inne tür stecken gäb es erst mal ne nette begrüssung:-p
Sorry ich dachte da kommt ein Einbrecher#schwitz:-p;-)

Beitrag von jovigirl3 16.02.06 - 11:28 Uhr

Sorry, aber ich musste schmunzeln beim lesen.

Das mit den zu kurzen Hosen ist gut. Wenn ich das bei meinem Freund machen würde, würde er mir nie wieder was zum Ändern geben und sich ne neue Hose kaufen.

Also ich kann das alles nicht glauben.

Mir fehlt leider das Verständnis dafür, wie man sich solche Sachen, sollten sie denn echt so ablaufen, gefallen lassen kann. Als Mann und als Frau.

Schönen Tach noch!

Beitrag von spider99999 16.02.06 - 11:52 Uhr

...soviel ich weiß, ist doch die Sklavenhaltung abgeschafft, oder? ....das ist doch ein fake, oder?

Mal ganz ehrlich, Deine Frau hat ein Problem und zwar mit sich selbst! Sie sollte zu einem Phsychotherapeuten gehen.

Du hast das aber wohl schon viel zu lange mitgemacht, wie ist das bei Euch, Du gehst arbeiten und sie hat das ganze Geld? Du musst Dich wehren und endlich mal auch richtig den Mund aufmachen und nicht immer schlucken und still sein. Du solltest mit ihr reden und auch an Trennung denken und ihr das sagen, wenn sich ihr Verhalten nicht ändert und sie nicht bereit ist, sich Hilfe zu holen.
Ich drück' Dir die Daumen das Du es schaffst! Gruß Kim

Beitrag von Tom 16.02.06 - 12:32 Uhr

hallo manfred
das was du uns hier schilderst klingt ja fürchterlich
ich bin entsetzt!!!

sieh zu das du so schnell wie möglich den absprung schaffst.

wie kannst du dir sowas nur gefallen lassen???

Das hier einige sind die an dieser geschichte zweifel haben
kann ich durchaus verstehen wollte es erst auch nicht glauben.

Beitrag von cocoskatze 16.02.06 - 12:51 Uhr

Ich glaube, die Sache mit den Hosen hatten wir schonmal......................#augen

Beitrag von danni64 16.02.06 - 14:49 Uhr

hallo Cocoskatze,

es stimmt,die kurzen Hosen gab es schon mal und auch die Sache mit der Tierhaarallergie und der Katze,die die Frau kaufen will.

Das ist alles ein schlechter Witz,davon lasse ich mich nicht abbringen.


LG Danni :-) !!!

Beitrag von Betroffene 16.02.06 - 12:59 Uhr

Hallo Manfred,
meine Oma macht das bei meinem Opa auch schon seit über zehn Jahren. Sie sperrt ihn jede Nacht im Schlafzimmer ein, damit er nicht zur "Freundin" kann. Für Notfälle hat sie einen Betttopf unterm Bett, da kann er ja dann rein pinkeln, raus darf er jeden Falls nicht. Den Schlüssel hat sie unter ihrem Kopfkissen.

Meine Oma ist nervlich ziemlich gestört, gehört eigentlich schon lange in eine Klinik, aber das interessiert in unserer Familie keinen denn wer soll denn das bezahlen?
Meine Oma kauft meinem Opa auch nur die billigsten Sachen, abgelaufene Wurst und sowas, und das, obwohl er einen künstlichen Ausgang hat und so Zeugs überhaupt nicht essen dürfte.
Und ständig schreit sie ihn an, er hätte eine Freundin. Wie soll er denn, mit seinen 75 Jahren, mit künstlichem Ausgang und Herzproblemen und ohne AUto?
Aber IHR ist das egal.
Die spinnt. Und zwar komplett.
Und ich glaube, dass deine Frau auch so einen DAchschaden hat.

Beitrag von maukal 16.02.06 - 13:11 Uhr

Hallo Manfred,

du liebe Zeit, denn Frau macht aus Dir ja den reinsten Hanswursten. Es ist unheimlich schön von Dir, daß Du Deine Frau trotz allem liebst. Aber sag mal, Du bist doch nicht wirklich glücklich oder? Warum läßt Du Dir das alles bieten. Wir kommt es beim Lesen fast so vor, als hättest Du ein wenig Angst vor Deiner Frau.

Das was sie macht ist reinster Psychoterror. Kein Mensch hat es verdient so behandelt zu werden und glaub mir, auch in Deinem Alter findest Du jederzeit einen lieben Menschen der Dich so liebt wie du bist. Das was Deine Frau macht ist keine Liebe sondern reinste Unterdrückung und Machtgehabe. Ich möchte sie hier nicht verurteilen, warscheinlich kann sie nicht anders, aber Du hast die Wahl dich für oder gegen ein glückliches, erfülltes Leben zu entscheiden. Und kein Mensch oder keine Institution auf dieser Welt zwingt Dich dazu, eine solche Ehe aufrechtzuerhalten. Es kann nicht der Sinn des Lebens sein, unglücklich sein zu müssen, nur weil man vielleicht aus Demut sich nicht traut aufzubegehren und glaubt man müsse das alles aushalten. Kein Gott würde das von Dir verlangen. Wenn es schon so weit ist, daß Du mit Deiner Frau nicht mal mehr darüber sprechen kannst, solltest Du Dir wirklich ernsthaft überlegen das Weite zu suchen.

Und vor allem keine Schuldgefühle. Sie ist wie sie ist und du hast lange genug alles ertragen. Liebe heißt nicht, alles aushalten zu müssen.

Liebe Grüße und alles Gute
Maukal

Beitrag von schadoo 16.02.06 - 13:12 Uhr

Ich glaube nicht das es ein Fake ist...
Wieso sollte jemand sowas schamloses sich ausdenken, und dann sich kaputt lachen über die antworten??
Ausserdem schreibt er nicht gerade wie ein Jugendlicher!

Und die Leute die denken es sei ein Fake, können sich das sparen! Denn sowas kann sehr verletzend sein, wenn man da als jmd dargestellt wird, der so was macht, obwohl es Real ist!!

Also denkt euch was ihr wollt... aber schreibt das nicht und beschmutzt den jenigen nicht, dem es schon so schlecht genug geht!!

Beitrag von danni64 16.02.06 - 14:57 Uhr

Sorry,aber wenn solche Sachen immer wieder mal hier auftauchen,dann darf man auch seine Meinung sagen.

Wie ich schon geschrieben habe,gab es diese Geschichte schon mal in dem gleichen Stil.

Es gibt genug Leute,die sich mit solchen Sachen einen Scherz erlauben,was ich mehr als Geschmacklos finde,denn wenn jemand in einer ähnlichen Sache echt Probleme hat,wird er nicht ernst genommen.

Es ist leicht,sowas hier zu schreiben,denn man kennt sich nicht persönlich und Papier ist geduldig.

Dieses Posting ist auf keinen Fall real,da bin ich fest von überzeugt. Zudem bin ich nett geblieben in meiner schreibweise und kann es dann auch kundtun,dass ich es für einen Fake halte.

Beitrag von kicki21 17.02.06 - 01:28 Uhr

hallo
ich denke deine frau ist ganz schön herrisch aber so verwegen das auch klingt ich wette deine frau merkt garnicht das sie und wie sie dich verlezt sag ihr einfach offen das das nicht passt und das sie immer meckert wenn du etwas selbst machen willst... sie entscheidet über deinen kopf hinweg weil sie denkt sie hat die hosen an und hat die macht und das fühlt scih gut an aber das sollte sich immer die waage halten in einer beziehung also das der eine nen bissel mehr zu sagen hat als der andere ok wems gefällt aber bei euch hört sich das ja an als wärst du ihr sohn...
du musst ihr irgendwie versuchen zu verdeutlichen was sie macht... ich würd dir raten dreh den spiess doch einfach mal um...nimm ihr das geld weg und irgendwann wird sie ja acuh wieder nach hause kommen und dann gehst du weg und nimmst den schlüssel mit nimmst ein kleid oder eine hose von ihr und machst was damit was sie garnicht mag weiss ich perlen dran oder nen schlag rein und wenn sie sagt das sie das nciht mag sagst du na dann mach doch selber ... einfach mal das mit ihr machen was sie mit dir macht...die frau braucht mal nen denkzettel wenn du mich fragst schlag sie mit ihren eigenen waffen was sie kann kannst du acuh oder was hindert dich daran ;-)

Viel glück und alles liebe Kicki