Hilfe!Hab riesiges Verlangen aber nicht mit/auf mein Partner!!sehr lang,sorry

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von blacklady 16.02.06 - 10:12 Uhr

Hallo liebe Leute!
Ich weiß nicht mehr was ich tun soll. Seit Monaten empfinde ich für mein Partner nur noch Abneigung.#wolke

Wir sind seit Mai`04 zusammen und haben unser Wunschkind im Juni`05 bekommen.#sonne
Aber bereits in der SS ging es schon los dass ich ihn nicht mehr riechen konnte, im Allgemeinen sah ich die Beziehung als Fehler an und wollte mich auch da schon von ihm trennen. Haben dann alle auf mich eingeredet,dass in der SS sowas mal passieren kann usw.#kratz
Aber es ist so geblieben..ich möchte ja irgdenwie schon dass mein Kleiner (8Mon) eine richtige Familie hat aber ich hasse diese Situation so!
Ich habe so Verlangen auf Sex,küssen,schmusen und alles andere aber nicht mit ihm!#schmoll
Ich hab in meiner letzten Beziehung soviel verrückte Sachen mit mein Partner angestellt (spontan ein blasen,er hat mich zB beim bügeln einfach vernascht etc) aber mein jetztiger ist abstoßend,sein Penis riecht irgendwie ständig eklig und er kommt so plump rüber wenn er was will. Im Allgemeinen denke ich er ist wie ein großes Kind (mit35J!!) Ich muß ihn sogar auffordern seine Unterhosen öfter zu wechseln!! #schock

Ich find es nur noch abstoßend--weiß nicht mehr was ich tun soll??#heul
Geredet haben wir aber er scheint innerhalb von 2 Tagen wieder alles zu vergessen. In seiner Vaterrolle geht er auch nicht auf,nur wenn es ihm mal Spaß macht.
Ich hab ihm gesagt,dass ich über eine Trennung nachdenke und dann ist immer großes Reden angesagt.
Jetzt will er eine Familientherapie machen und beim Vorgespräch wurde ich im Grunde nur von mir und seinen Gerede bestätigt dass ich so nicht weiter mit ihm leben will,aber ich hab Probleme damit ob ich mein Kleinen damit sehr weh tue....#gruebel

Ich tendiere so auf eine eigene kleine Wohnung,er ist sowoeso nur abends und am WE da und dann ist andauerd dicke Luft...für ihn läuft ja alles gut und er versteht gar nicht was mit mir ist,wenn er irgendwie Sex kriegt ist er glücklich. Genau wie in der SS,da hat es ihn auch nicht interessiert ob ich Lust hab oder nicht,dann dringt er ein und sagt..och nicht nur ein bischen!!!??? :-[ Ich will ihn ja auch nicht total kränken aber ich könnte schon mal platzten und brüllen,dass er mich anwidert und meine Gefühle eingebüßt haben....

Hat jemand einen Rat??? #heul
Vielen Dank für`s lesen..ist sehr lang geworden...

LG blacklady

Beitrag von onyx 16.02.06 - 10:45 Uhr

Nun ja, ein Ausbund an charakterlicher Reife scheinst Du aber auch nicht zu sein (Du sagst ER wäre ein grosses Kind).....

Vielleicht sollte man mal über diese Dinge, die Du hier aufzählst, mal nachdenklen BEVOR man Kinder in die Welt setzt.

Typischer Fall von femininem Ego-Trip.#bla

Einzig für Euer Kind kann man hoffen, daß das, was kommt, einigermaßen schonend an ihm vorbeigeht.....

Schönen Tag & Grüsse

Beitrag von benpaul6801 16.02.06 - 11:02 Uhr

hallo,
wie alt bist du denn wenn ich fragen darf?ich finde es immer wieder komisch,wieso paare kinder bekommen,sich aber vorher schon innerlich getrennt haben.
wenn du keine liebe mehr spürst,bleibt wohl nur die trennung.alles andere wäre unfair deinem mann gegenüber,und nervig für dich.
noch ein tip-man darf beziehungen nicht untereinander vergleichen.auch wenn dein ex so spontane sachen machte,irgendwas muss an deinem mann ja auch toll gewesen sein,sonst hättet ihr ja nicht geheiratet.
bevor du dich auf ein abenteuer einlässt,was ja irgendwann sicher passiert,würde ich wirklich den schlussstrich ziehen.ansonsten verletzt du jemand,den du mal liebtest.
für ein kind ist es immer schade,wenn die eltern sich trennen.mein sohn war neun monate als ich mich vom kindsvater trennte.aber kein kind der welt möchte,das seine mama unglücklich ist.
mir ist beim lesen aufgefallen,das du beim sex ja auch eher nachgibst...siehe " Genau wie in der SS,da hat es ihn auch nicht interessiert ob ich Lust hab oder nicht,dann dringt er ein und sagt..och nicht nur ein bischen!!!???---wieso sagst du denn nicht klipp und klar -nein!
männer sind nicht immer die gefühlvollsten,aber wenn du ihm kein grund zum nachdenken gibst,ist es klar,das er sich keiner schuld bewusst wird.
liebe grüsse,yvonne

Beitrag von dreamw29 16.02.06 - 11:27 Uhr

Hi,

es tut mir Leid für dich.
Aber: Wenn man nach nur vier Monaten ein "Wunschkind" produziert, ohne den Partner richtig kennen gelernt zu haben, dann passieren halt so Sachen. Hättest du mit dem Kind gewartet, wie es jede vernünftige Frau machen sollte, könntest du dich jetzt einfach trennen.

Viel Glück

dream

Beitrag von cephir 16.02.06 - 11:37 Uhr

Zum samenspenden war er dir gut genug?????
Ist wohl etwas daneben oder????

Beitrag von biesi1972wavemaster 16.02.06 - 12:50 Uhr

Hallo,

Ich habe so Verlangen auf Sex,küssen,schmusen und alles andere aber nicht mit ihm!





Das Thema hatte gestern eine Frau angesprochen.Du bist immerhin ehrlich zu dir selbst.Ich habe das gehört von einer Bekannten,die ihren Mann buchstäblich nicht mehr riechen konnte und :-% mußte sobald sie ihn sah in der SS. Phänomene gibts#gruebel Pflegen könnte er sich doch wenigstens und was dein Mann gemacht hat als du schwanger warst ohne Rücksicht auf dich ist nun mal unter aller Kanone.Hier gibt es Geschichten die habe ich noch in keinem anderen Forum gelesen.#schock
Vergleiche nicht mit dem vorherigen.Das steht in keinem Zusammenhang.Dein Mann war immer so und du hast es erst jetzt oder in der SS gemerkt.Das ist der Unterschied.Vermute ich!

Viele Grüße Biesi

Beitrag von uschi888 16.02.06 - 13:10 Uhr

mhm genau das ähnliche habe ich auch durch. bei mir waren es 12 jahre, die ich "durchgehalten" habe. teils von äusseren einflüssen und teils von mir selbst. habe mir immer eingeredet, das muss so sein....aber das muss es nicht, das weiss ich heute. geh raus aus der beziehung, die ist zu ende, auch wenn es schwer fällt. in seltenen fällen kann es nochmal eine annäherung geben aber meistens eben nicht.

mein traummann ist mir zufällig über den weg gelaufen und das was ich vorher kennengelernt habe, gibt es jetzt nicht mehr. habe ein sexleben, wie noch nie und es schmeckt phantastisch #schwitz

wünsche dir viel #klee
uschi888

Beitrag von kicki21 17.02.06 - 01:51 Uhr

lass dich nciht von den anderen so runtermachen jemand der gefangen ist in seiner situation ist ein egfundenes fressen für diese "bist doch selbst nicht besser weiber" aber vorgestern selber in schwarz gepostet...#augen :-[
naja egal
also ich würde sagen da scheint schon ziemlich viel bei euch kaputt gegangen zu sein wenn du solche abneigung eggen ihn hast... du sagtest ja auch während der ss hats ihn nie interessiert was du fühlst und grade da sind frauen ja sehr empfindlich... mein kerl ist auch nciht fehelrlos und ich könntn manchmal an die wand klatschen aber trotzdem find ich ihn weder abstossen noch sonst was ich liebe ihn und du solltest dich das fragen was empfindest du noch für ihn... aber VORSICHT das hab cih acuh mal gedacht hab mich dann getrebnnt und es 2 monate später bitter bereut aber das ne andere geschichte wir sind wieder zusammen also ich schlage dir vor setz dich hin mach ne pro und contra liste versuch dir vorzustellen was in 2 3 6 monaten mal sein könnte setz dich hin und überleg WAS DU WILLST! denn um dich gehts hier und dann treffe eine endscheidung endweder trenne dich von ihm oder sage ich wills versuchen wegen ihm wegen mr wegen der kiddis und wir machen eine paartherapie als letzten ausweg aber wenn du das nicht tust versichere ich dir du wirst nciht glücklicher...
wenns sien muss sage ihm schatz ich brauch mal für ne woche urlaub um mir klar zu werden die kiddis zu ihm oder zur oma gibt sicherlich möglichkeiten und spann ersma aus aber fakt is du musst was tun
und ich wünsch dir alles liebe dabei...
ich endschuldige mich anstelle meiner unqualifiziersten mitrednerinnen
viel #klee wie auch immer du dich endscheidest...
aber tun musst DU es
LG Kicki

Beitrag von leerchen 17.02.06 - 21:05 Uhr

hallo, ich denke du solltest vielleicht erstmal eure probleme ansprechen. ihr solltet darüber reden, wenn er dann nicht einlenkt und du wirklich merkst, dass du nichts als ekel mehr für ihn empfindest, dann trenn dich.
es hat doch keinen zweck sich so zu quälen...#gruebel

Beitrag von Sascha 19.02.06 - 13:30 Uhr

Hallo,

was bedeutet denn für Dich "nicht mehr riechen können"???

Dein Mann wird ja nicht erst ganz plötzlich in der Schwangerschaft begonnen haben an seinem "besten Stück" zu stinken?!

Und sollte man sich nicht vorher überlegen jemanden zu heiraten oder ein Kind mit jemandem in die Welt zu setzen der aufgefordert werden muss seine Unterwäsche zu wechseln!!!

Auf jeden Fall solltest du ihn nicht auf die Folter spannen und Nägel mit Köpfen machen wenn du ihn nicht mehr an deiner Seite haben möchtest!!!

Gruss Sascha