Zahnbehandlung mit Spritze in 23 SSW?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von osh 16.02.06 - 10:18 Uhr

Hallo ihr lieben mit #schwanger en!

Gewiss habt manche von euch auch schon Probleme mit Zähnen in der Schwangerschaft gehabt. Bei mir ist jetzt eine große Füllung ausgefallen, und ich muss deswegen heute nachmittag zum Zahnarzt #schock .

Hab große Angst ohne Spritze zu bohren, zumal das Loch wirklich groß ist! #gaehn

Mein Zahnarzt sagte, dass man im letzten SSW-Drittel keine Spritze setzten darf, da dadurch vorzetig Wehen ausgelöst werden können.

Jetz bin ich aber in der 23 SSW. Was nun. Vorzeitige Wehen wären tödlich für das Baby. Aber auch sonst könnte die Spritze ihm möglicherweise Schäden zufügen #heul

Was soll ich machen? Die Schmerzen einfach ertragen? #kratz

Freue mich auf eure Ratschläge!

Liebe Grüße
osh + #sonne + #baby (23SSW)

Beitrag von bia28 16.02.06 - 10:43 Uhr

Hallo,

also ich würd mir da mal keine Sorgen machen. Ich selber musste in der 14. Woche eine Behandlung über mich ergehen lassen. Wurde innerhalb einer Woche sogar 2 mal gespritzt. Es gibt verschiedene Lokalanästhetika, die man in der Schwangerschaft spritzen darf, du solltest darauf achten, dass kein Adrenalin drin ist. Meins hieß "Ultracain", das gibt es auch ohne Adrenalin. Dein Zahnarzt müsste das aber bestimmt wissen. Ausserdem glaub ich, daß es für deinen Wurm viel stressiger ist, wenn du vor lauter Panik die Krise kriegst, nur um es ohne Spritze zu ertragen.

Liebe Grüße
Bia28 (33.SSW)