ärger mit dem vermieter *vorsicht lant*

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von pflaume_78 16.02.06 - 10:36 Uhr

Hall an alle,

vieleicht weiß ja einer von euch was ich da machen kann, und zwar:

- Wir können die miete immer bis zum 15. Überweisen, was wir auch immer getan haben.
Jetzt schrieb uns der vermieter die kündigung da er das geld am 1. Haben will.

- Wir wohnen erst seit einem halben Jahr hier und in der wohnung läuft in den ecken, an der außen wand das wasser runter wenns draußen feucht/nass ist.
Der vermieter meinte ich sollte so 3 bis 4 mal am tag lüften und es sei meine schuld.
Ich lüfte immer morgends alle fenster ca 10 bis 15 min

- Die Heizungen sind locker. d.h. sie haben keinen halt in der wand und hängen nur noch am seidenen faden.
Der vermieter meint ich solle sie mit gips feste machen.
Habe ich versucht hält natürlich nicht.

-Wenn ich eine kerze an die fenster halte gehen sie fast aus. (bei geschlossenen fenster)

Was kann ich tun? gibt es irgendwo eine Internetseite wo es gesetzlich verankert ist das er uns nicht mal eben so kündigen kann?

Dazu kommt das wir ein 7 monate junges baby haben und es nachts auch mal laut wird da sie auch mal weint.
Da kommen nur hintenrum doofe komentare, wie: "können sie das kind nicht mal ruhig stellen"

Ich vermute das ist auch der grund warum sie uns hier raus haben wollen. Aber das wussten sie vorher das wir mit baby kommen.

Ich wollte ihm jetzt eine mängelliste schreiben was alles zu tun ist. Bisher haben wir das alles mündlich erledigt.

Wie kann ich da vorgehen? Gibt es fristen? Im mieterbund bin ich leider noch nicht.

Und mal eben eine neue wohnung finden ist ja auch nicht einfach.

Dazu kommt das er uns mehrmals am tag die heizung runter dreht.
d.h. das ich 4 bis 5 mal am tag in den keller gehen muss weil ich wie verrückt frier.

Sorry wurde ziemlich lang aber ich weiß echt nicht weiter. Er schreibt und droht und fast täglich mit der kündigung.

#danke schonmal im vorraus

Sandra



Beitrag von bcis 16.02.06 - 11:16 Uhr

weißt du was du jetzt machst ??
du nimmst dir das telephonbuch und rufst beim mieterschutzbund an, und läßt dich dort beraten
, die führen auch die schriftwechsel für dich.

Beitrag von pflaume_78 16.02.06 - 18:33 Uhr

Hallo,

danke für den tipp

das habe ich schon getan
die sagten mir das ich erst eine gewisse zeit im mieterbund sein müsste damit sie tätig werden könnten.

glaube es waren 3 monate #kratz

#danke
sandra

Beitrag von bomaus79 16.02.06 - 11:20 Uhr

erkundige dich beim mieterschutzbund der jahresbeitrag ist nicht hoch.

Beitrag von jupp43 16.02.06 - 13:10 Uhr

Hallo Sandra,

ich kann nur jedem Mieter empfehlen, in den Mieterschutzbund einzutreten. Alleine bist Du gegen die Vermieter machtlos und immer gleich nen Rechtsanwalt einschalten ist teuer. Dort kannst Du Dich kostenlos telefonisch beraten lassen.

LG Josef

Beitrag von peterpanter 16.02.06 - 13:19 Uhr

Hallo Sandra,

neben dem Mieterschutzbund empfehle ich dir dringend eine andere Wohnung zu suchen, selbst wenn es nicht einfach sein sollte.

Denn mit dieser Wohnung wirst du nie glücklich werden.

grüßle

peter

Beitrag von sexymichi 16.02.06 - 17:09 Uhr

Hallo Sandra

Also ganz klar melde dich sofort beim Mieterschutzbund an du bekommst sofort beratung und die erledigen den schriftwechsel. Ich habe mich im dezember angemeldet kostete mich 60 € für 1 Jahr war ganz schön viel kohle für mich weil ich bin alleierziehend mit 3 Kindern und bekomme Alg2 aber war ne guteentscheidung. Und suche dir trotzdem eine ander wohnung da der vermieter sowiso nichts reparieren wird.L.G. Michaela

Beitrag von bezzi 16.02.06 - 20:11 Uhr

Hallo Sandra,

ist es ein Zweifamilienhaus und der Vermieter bewohnt die andere Wohnung ?
Dann kann er mit 6 Monaten Frist kündigen wann und warum er will.
Sonst natürlich nicht.
Eine FRISTLOSE Kündigung w/Mietrückstand kann nur erfolgen, wenn mindestens 2 Monatsmieten geschuldet werden.
Die Miete ist (wenn im Vertrag nichts anderes steht) bis stätestens am 3. Werktag eines Monats zu zahlen. Wenn die Miete später kommt, kann der Vermieter dies abmahnen, im Wiederholungsfall kann das ein Grund für eine FRISTGERECHTE Kundigung seitens des Vermieters sein.

Die Mängel klingen aber so, als wären sie nicht mal eben so nebenbei zu beseitigen (neue Fenster, Außenwandsanierung ect.) Wenn Du mit dem jetzigen Zustand nicht leben willst, suche Dir lieber schnell was Neues.

Gruß

Martin