Ärger mit dem Vermieter *vorsicht LangÜ*

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von pflaume_78 16.02.06 - 10:39 Uhr

Hallo an alle,

vieleicht weiß ja einer von euch was ich da machen kann, und zwar:

- Wir können die miete immer bis zum 15. Überweisen, was wir auch immer getan haben.
Jetzt schrieb uns der vermieter die kündigung da er das geld am 1. haben will.

- Wir wohnen erst seit einem halben Jahr hier und in der wohnung läuft in den ecken, an der außen wand das wasser runter wenns draußen feucht/nass ist.
Der vermieter meinte ich sollte so 3 bis 4 mal am tag lüften und es sei meine schuld.
Ich lüfte immer morgends alle fenster ca 10 bis 15 min

- Die Heizungen sind locker. d.h. sie haben keinen halt in der wand und hängen nur noch am seidenen faden.
Der vermieter meint ich solle sie mit gips feste machen.
Habe ich versucht hält natürlich nicht.

-Wenn ich eine kerze an die fenster halte gehen sie fast aus. (bei geschlossenen fenster)

Was kann ich tun? gibt es irgendwo eine Internetseite wo es gesetzlich verankert ist das er uns nicht mal eben so kündigen kann?

Dazu kommt das wir ein 7 monate junges baby haben und es nachts auch mal laut wird da sie auch mal weint.
Da kommen nur hintenrum doofe komentare, wie: "können sie das kind nicht mal ruhig stellen"

Ich vermute das ist auch der grund warum sie uns hier raus haben wollen. Aber das wussten sie vorher das wir mit baby kommen.

Ich wollte ihm jetzt eine mängelliste schreiben was alles zu tun ist. Bisher haben wir das alles mündlich erledigt.

Wie kann ich da vorgehen? Gibt es fristen? Im mieterbund bin ich leider noch nicht.

Und mal eben eine neue wohnung finden ist ja auch nicht einfach.

Dazu kommt das er uns mehrmals am tag die heizung runter dreht.
d.h. das ich 4 bis 5 mal am tag in den keller gehen muss weil ich wie verrückt frier.

Sorry wurde ziemlich lang aber ich weiß echt nicht weiter. Er schreibt und droht und fast täglich mit der kündigung.

schonmal im vorraus

Sandra




Beitrag von bibabutzefrau 16.02.06 - 10:59 Uhr

Oh jewenn ich das lese frage ich mich echt warum ihr noch in der Wohnung wohnt.Auch wenn esnicht einfach ist ne neue Wohnung zu finden würde ich dennoch diese Hürde auf mich nehmen denn es macht ja keinen Sinn-vorallem eurem Kind zu liebe!wenn es zu kalt ist,das Wasser an der Wand runterläuft-nein danke.Damit fordert man raus das das Kind auf dauer krank wird!

Geht auf Wohnungssuche-und zwar schnell!

Gruß
Tina

Beitrag von mausilein76 16.02.06 - 11:06 Uhr

Oh ja solche probleme kenne ich auch....

ich rate dir geh definitiv zum mieterbund! die helfen-hab sowas ähnliches auch durch...
vor allem, mach wirklich alles schriftlich - erstelle eine mängelliste und erkundige dich, bevor du selbstständig weitere schritte gehst...
wegen der fenster ( war auch unser problem) , der vermieter MUß dafür sorgen, das die fenster wirklich dicht sind - weiß nicht mehr genau wieviel , aber ansonsten kannst du die miete kürzen! natürlich mußt du ihn ausdrücklich schriftlich mind. 3 mal darauf hinweisen...
google mal , hab damals im internet wirklich gute seiten gefunden , wann du wieviel prozent der miete kürzen kannst...
z.b www.kanzlei-doehmer.de/mindtab.htm
weiß nicht ob das noch aktuell ist - wenn nicht gib einfach bei google mietminderungstabelle ein...

viel glück und nicht so viel aufregung;-) iris

Beitrag von cephir 16.02.06 - 11:08 Uhr

Geh zum Mieterschutzbund.....
Da können Mietkürzungen vorgenommen werden...

Aber mal vorab wenn ihr eine abmachung hattet (Schriftlich) miete immer zum 1 hat die spätestens am 3 da zu sein!!!!!!
Nicht nur der vermieter hat pflichten!!!!!!!!!!;-) ihr auch!!!
Dann kommt dazu ihr habt euch doch bestimmt die wohnung angesehen *also???? na geschlafen bei der besichtigung?????

Zum lüften " 30min pro Tag hat der Mieter die Wohnung zu Lüften!"
Der Mieter hat auch die Wohnung auf eine bestimmte temperatur zu heizen!!!!!

Und das die Heizung nicht richtig montiert ist, sieht man bei einer BESICHTIGUNG dafür ist sowas!!!!!!
Ich glaub wenn ihr euch private sachen anschafft guckt ihr 1000mal hin aber was wirklich wichtig ist dabei wird gepennt wa?

Beitrag von mausilein76 16.02.06 - 11:10 Uhr

Aber aber mäuschen , wasn mit dir los - heut so stinkelig???#liebdrueck

Beitrag von cephir 16.02.06 - 11:15 Uhr

Ist doch wahr....
sowas sieht man doch!!!#gruebel
Jeder hat rechte aber auch jeder pflichten...
wenn ich in eine bruchbude einziehe kann ich nicht hinterher jammern...
nicht nur gucken :ohhhhhh die küche is aber schön *ooooooh guck mal das bad#bla
und rundherum fallen die wände zusammen???#kratz

Beitrag von mausilein76 16.02.06 - 11:19 Uhr

hast ja recht...
sind schon extreme mängel...
aber nu isse halt drin , und daran läßt sich nix mehr ändern.
trotz allem kann es ja eigentlich auch nicht sein, das der vermieter sone wohnung überhaupt zur miete anbietet#gruebel

Sachen gibts ...* kopfschüttelurbini

Beitrag von cephir 16.02.06 - 11:23 Uhr

doch solche vermieter gibt es.......
aber bevor sie da fehler macht :ab zum mieterschutzbund.... die haben doch da anwälte!!!

Beitrag von allinklusive 16.02.06 - 11:12 Uhr

Hi du,

haben so was auch schon erlebt.
Allerdings vieleicht noch ein bissel krasser.

Der Vermieter meinte nur, das das alles schönheitzreperaturen wären und die vom Mieter zu tragen sind! (Pustekuchen)

Sind dann ausgezogen und haben ihn verklagt.
Hatt allerdings nicht gezogen, da wir die 3 monatige Kündigungsfrist nich eingehalten haben.

Wir haben zwar auf die Mängel hingewiesen, aber uns wurde gesagt, das er zu mindest die möglichkeit haben müsse die Mängel zu beseitigen (Na Super meine damalige Frau war zu diesem Zeitpunkt im 6. Monat) ( Haben uns allerdings gefragt, wo wir in der Zeit der Mängelbeseitigung unter kommen sollten, da der Fußboden hätte aufgerissen werden müssen und die uhralten, verrosteten Heizkörper ausgetauscht, der Schimmel entfernt und so weiter und so fort...)

Im endefekt haben wir nich mal die Hälfte der Kaution zurück bekommen.

Ja, ja so ist Deutschland.

Ich wünsche euch trotzdem viel Glück.


VLG
Sebastian



-mist... schon wieder ein Fettnäpfchen-

Beitrag von bigfish 16.02.06 - 12:33 Uhr

Also ohne Dir zu nahe treten zu wollen.

Es ist echt ein Phänomen, denn immer wenn es schwierigkeiten mit den Zahlungen gibt, fallen Mietern die obskursten Mängel ein.
Dann zieh doch aus!

Ich könnte schon wieder hoch gehen wie ne Rakete, aber echt!

Beitrag von mausilein76 16.02.06 - 14:07 Uhr

sorry , aber wie bist du denn drauf????

glaube nicht, das sie sich das alles ausgedacht hat, nur weil sie zahlungsprobleme hat#gruebel

vielleicht nicht gleich so scharf schießen , dann überließ solche sachen lieber, als so ein kommentar hier abzulassen....

keine ahnung , was du erlebt hast - ich denke du bist/warst selbst vermieter und bist vielleicht an die übelste sorte von mietern geraten, aber nicht alle sind gleich!!!!

"bei sowas könnte ich hochgehen, wie ne rakete" wenn man sich übel zu einer sache äußert, wo man die umstände garnicht kennt....

keep cool liebe grüße
meinung sagen is ja o.k. , aber der ton macht die musik;-)

Beitrag von bigfish 16.02.06 - 14:13 Uhr

Jep, sorry, Du hast recht!

Aber, es ist nunmal so, dass solche scheinbar großen Mängel nicht von heute auf morgen "passieren". Lose Heizungen, nasse Wände, undichte Fenster etc... das alles ist doch nicht erst passiert, nachdem der Vermieter angefangen hat rumzuzicken oder innerhalb der letzten Wochen.

Sowas sehe ich beim Einzug schon, wenn die Heizungen am seidnenen Faden hängen.

Es gibt sicher mit verlaub "Arschlochvermieter", aber lies Dich mal durch einschlägige Foren.
Es ist immer das selbe. Erst gibt es trara um die Miete, plötzlich werden Mängel aufgezeigt von denen nie vorher die Rede war um am Ende streiten sie sich vor Gericht und es geht um Mietminderung, Räumungsklage und und und!

Ich bin bei sowas momentan sehr empfindlich, sorry an den Ausgangsposter, falls ich unrecht getan habe!#blume

Beitrag von bezzi 16.02.06 - 13:04 Uhr

Hallo Sandra,

ist es ein Zweifamilienhaus und der Vermieter bewohnt die andere Wohnung ?
Dann kann er mit 6 Monaten Frist kündigen wann und warum er will.
Sonst natürlich nicht.
Eine FRISTLOSE Kündigung w/Mietrückstand kann nur erfolgen, wenn mindestens 2 Monatsmieten geschuldet werden.
Die Miete ist (wenn im Vertrag nichts anderes steht) bis stätestens am 3. Werktag eines Monats zu zahlen. Wenn die Miete später kommt, kann der Vermieter dies abmahnen, im Wiederholungsfall kann das ein Grund für eine FRISTGERECHTE Kundigung seitens des Vermieters sein.

Die Mängel klingen aber so, als wären sie nicht mal eben so nebenbei zu beseitigen (neue Fenster, Außenwandsanierung ect.) Wenn Du mit dem jetzigen Zustand nicht leben willst, suche Dir lieber schnell was Neues.

Gruß

Martin

Beitrag von pflaume_78 17.02.06 - 11:19 Uhr

Hallo an alle die geantwortet haben,

Zur allgemeinen Info möchte ich doch noch einiges hinzufügen:

1. ja wir haben uns die wohnung vorher angesehen aber da hieß es die heizung würde repariert.

2. Da wir im sommer eingezogen sind waren natürlich die wände auch noch nicht feucht und die zugluft an den fenstern konnte man auch nicht spüren.

3. Wir wohnen, wie schon gesagt, mit einem säugling hier d.h. ich werde wohl kaum im kalten hier sitzen und nicht heizen #augen

4. wir sind auf der suche nach einer neuen wohnung

5. Ich lüfte täglich 2 mal

Außerdem sagte ich das ich vermute das sie uns raushaben wollen weil unsere kleine auch mal schreit.

Aber es sind ja immer die bösen Mieter #augen #augen

#danke
sandra