Unterschiede in den Ss....andres Geschlecht?Umfrage!:-)

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von anjas_a1978 16.02.06 - 10:49 Uhr

Hallo zusammen!

Ich starte heut mal ne Umfrage!

Sind eure Schwangerschaften unterschiedlich verlaufen - und gabs dann auch das andre Geschlecht?

Bsp.:

Bei meiner Tochter war mir ständig übel:-%, ständiger Duplo-Verzehr.#mampf

Jetzt : Pickel, Gelüste auf Deftiges#koch,Müdigkeit#gaehn - und es wird ein Junge!

Wie ist /war es bei euch so?

Schönen Tag für alle:-D

Anja mit Emily #sonne (17.11.04) und Baby-Boy#baby (ET 18.07.06)

Beitrag von nina03 16.02.06 - 10:57 Uhr

Hallo Anja!
Bei mir war das tatsächlich auch so. Bei meinem Sohn gings mir relativ gut, und ich hab total viel Süßes gegessen (tu ich normalerweise kaum) und mich von Obst kiloweise ernährt.

Bei meiner Tochter war mir 8 Monate lang übel, Süßes hab ich auch gegessen, dafür konnte ich absolut gar kein Fleisch mehr sehen.

Allerdings habe ich jetzt echte Bedenken, dass wir einen Elefant oder so was kriegen. Jetzt ist nämlich wieder alles ganz anders. Mir war bis zur 14. Woche pottübel, ich kann gargargar keinen Kaffee mehr trinken oder riechen, hab dafür (und das ist echt gemein, wenn man schwanger ist) total die Gelüste auf Alkohol (!!!!), krieg kein Fleisch und fast kein Gemüse mehr runter. Also, ich schätze langsam, die Unterschiede haben nicht unbedingt was mit dem Geschlecht zu tun, sondern mit meinem Alter;-)

Allerdings gibt es eine ernsthafte Studie, in der Mütter erfasst wurden, die wegen ihrer Schwangerschaftsübelkeit stationär behandelt werden mussten. Und davon hat wirklich ein Großteil (ich glaube 2/3) Mädchen bekommen.

So, viel Spaß mit DEINER Studie

Nina

Beitrag von anjas_a1978 16.02.06 - 11:16 Uhr

Danke schon mal für die Antworten#freu

Weiss nur noch nicht was ich mit den ERgebnissen meiner "Studie"anfangen soll?! ;-);-)
Für mich ist es interessant mal zu wissen wie es bei andern so ist. Fraglich ob ich dafür nen Ehrendoktor-Titel bekomme?!#gruebel;-);-)

LG
Anja#blume

Beitrag von tekelek 16.02.06 - 10:54 Uhr

Hallo Anja !
Hmmm, da kann ich leider noch nicht mitreden, da ich beim zweiten Kind noch nicht weiß was es wird.
Aber ich hatte ständig Lust auf Deftiges, war müde und hatte Pickel in beiden Schwangerschaften - mein erstes Kind ist ein Mädchen :-p
Übel war mir noch nie, in beiden Schwangerschaften nicht, ich fühle mich immer total unschwanger.
In ca. 6 Wochen kann ich Dir mehr sagen ;-)
Liebe Grüße,

Katrin mit Emilia-Sofie (*05.01.05) und #ei (ET 02.09.06)

Beitrag von oxisahne 16.02.06 - 10:57 Uhr

Hallo Anja,

also das ist zwar erst meine erste SS, aber ich kann ja trotzdem mal sagen wie sich das bei mir äußert.

Also ich war am Anfang richtig tierisch müde...hat nun langsam nachgelassen.

Habe ständig Appetit auf Leberwurstbrötchen und auf Dickmann´s.

Am Anfang konnte ich weder Fleisch noch Wurst ertragen, jetzt aber wieder alles normal.

Pickel sind sehr zahlreich vorhanden, ich hole wohl alles das nach was ich vorher nicht hatte ;-) ...und nu darfst du raten was es wird????



...richtig, ein kleiner Junge!

Lg Oxana & Wurm 22.SSW

Beitrag von ennovi 16.02.06 - 11:13 Uhr

Hallo!

Ich schließ mich mal an.

1 SS: Hauptnahrungsmittel waren Kuchen und Eis! Ich hätte Völkerstämme dafür ausgerottet. Keinerlei SS-NW. Nagut ich war launisch und nah am Wasser gebaut. Nur einen ganz kleinen Bauch hatte ich. Ergebnis: ein Junge (der ist übrigends tierisch vernascht - wen wunderts)

2 SS: also jetzt ess ich am Liebsten was deftiges, ich hatte Dauer-übelkeit bis zur 16Wo. und meine Haut ist so trocken, dass ich tgl. ein Ölbad nehmen könnte. Ich habe pickel schlimmer als in meiner Pupertät. Und mein Bäuchlein ist auch viel größer als beim ersten Mal (gut ist ja auch nicht schwer). Was es wird wissen wir noch nicht, aber ich tippe mal das wird ein Zicklein. vielleicht wissen wir Montag endlich mehr.

Liebe Grüße!
Ivonne

Beitrag von samira 16.02.06 - 11:14 Uhr

Hallo zusammen!

Ich kann zwar keine grossen vergleiche machen da dies meine erste SS ist, aber:

ich war anfangs im totalen Dauerschlaf, übel war mir sogut wie nie.
Pickel hab ich unzählige. Sehe eher aus wie in der Pubertät anstatt schwanger
Süsses esse ich mit Vorliebe.
Ausserdem habe ich am ganzen Körper, besonders Hüften und Po, an Körperfülle zugelegt. Nicht nur einen Kugelbauch.

Und was bekomme ich???

Ein Mädel!!!

LG Samira+Mädel 22.SSW

Beitrag von littleschnecki 16.02.06 - 11:15 Uhr

Hallo

dies is zwar meine erste SS aber ich kann dir ja mal meine Anzeichen sagen. Mir war am Anfang schrecklich übel und ich hab supi dupi hunger auf deftige gut gewürzte Sachen. Und es wird ein Junge, also scheint da ja echt was dran zu sein. *lach*

Lieben gruß jasmine und connor-Joél inside 18+6 SSw

Beitrag von katrin81 16.02.06 - 11:40 Uhr

Hallo,

bei mir war es unterschiedlich und kommt auch anderes Geschlecht :-)

Bei meiner Tochter:
In den ersten 5. Monaten null Schwangerschaftsbeschwerden, hab mich direkt unschwanger gefühlt. Ab dem 8. Monat bekam ich dann mörderisch mit dem Ischias zu tun der mich bis zur Geburt quälte. Zum Ende bekam ich Gestose und lag im KH

Bei meinem #baby Boy:
Die ersten 3 Monate habe ich so ziemlich alle Schwangerschaftsbeschwerden mitgenommen die man haben kann #schwitz
Danach ging es mir gut bis ich im 8. Monat mit verdacht auf Thrombose von einem Arzt zum nächsten rannte. Trag Kompressionsstrümpfe und musste Blutverdünner nehmen. Und diesmal habe ich scheinbar keine Gestose in Sicht.

Also zwei unterschiedliche Schwangerschaften. Muss auch sagen das allen aufgefallen ist, das ich bei meiner Tochter "in die breite" getragen habe also rundherum dick und jetzt mit dem Jungen den trag ich "nur nach vorne" von hinten sieht man mir diesmal garnix an :-p

lg Katrin + #baby boy 38.ssw

Beitrag von diaba 16.02.06 - 12:30 Uhr

Hallo ihr Lieben!!

Das ist ja witzig... hab ich mir die Tage auch Gedanken gemacht.

Bei meinem Mädchen habe ich total unkontrolliert zugenommen, :-[, ständig täglich in Massen Erdbeeren mit Zucker in mich hinein gestopft (sogar nachts). Die ersten 3 Monate war mir ständig schlecht. Jedoch wurden meine Haut und auch meine Haare super schön.

Jetzt ist das anders.....
habe Pickel und Haarausfall. Mein Magen ist einfach nur sauer. Zunehmen tue ich etwa halb so schnell. Und die Gelüste... jeden Tag zwei Schüsseln voller Rettichsalat....!! :-D
Weiss noch nicht, ob mein Schnuckelchen Mädchen oder Junge ist... bin aber super gespannt.....

Ganz liebe Grüsse
diaba 15.W

Beitrag von adlertier24 16.02.06 - 12:49 Uhr

Hallo,

dazu kann ich auch beitragen.

Bei meinen Jungs war mir immer abends schlecht, hatte anfangs immer tierisch Lust auf Pommes. Später war es dann fast-food insgesamt. ( ahbe aber trotzdem nur 7kg/9 kg zugelegt) Ausserdem alles Saure zu mir bitte. Der Bauch ging immer so schön nach vorn und das mehr an Gewicht war nur Bauch. Und ich sah immer frisch und gesund aus und war fit bis zum Schluss.

Bei meinen Mädels danach habe ich Krabben gegessen in alllen Varianten. Fisch im Allgemeinen. Kein fast-food bitte. Meine Übelkeit hatte ich nur morgens. Ach ja, bei den Mädels habe ich früh viel zugenommen, und das auf der Hüfte. Der Bauch kam später dazu und lag wie ein Schwimmring. Ansonsten vom ersten Tag an Süßes...KINDERSCHOKO! Bei den Mädels sah ich immer irgendwie gestresst aus, nicht so fit und frisch. Ausserdem hab ich immer so ab der 36.SSW alles total satt gehabt. Alles nervt...

Daher habe ich auch anfangs gesagt, gibt wieder ein Mädel. Dann hiess es aber in der 14 SSW JUNGE - da ahb ich doof geschaut. Seid 25.SSW ist es aber doch ein MÄDCHEN und ich habe aller Voraussicht nach Recht.

Viel Spass beim Auswerten.

LG Melanie

Beitrag von elea 16.02.06 - 13:55 Uhr

hallo :-)

ich bin erst ganz am anfang meiner ersten schwangerschaft - zuerst war ich hundemüde, dann war mir dauerschlecht (konnte ich nur durch dauer essen wegbringen). jetzt ess ich nur noch süßes, was herzhaftes geht fast nicht rein. ausser ich muss nicht selbst kochen dann gehts.
ich bin in der 8. woche und meine jeans spannen - werde an po und hüften irgednwie runder, wobei mein bauch noch genauso aussieht wie im dezember.
ich bin pickelig - was für mich schrecklich ist, da ich eine gesegnete haut hatte, und nicht mal in der pubertät rumgepickelt habe. und ich habe überall am körper trockene hautstellen...grässlich.

sonst: ganz nach dem motto: kuchen, brötchen, alles wasvom bäcker kommt - bitte schleunigst in meinen mund.
wo soll das nur enden,mädels?*grins*

lg
alex+ #ei 8ssw

p.s. achja - was es wird- im oktober sag ichs euch dann^^

Beitrag von crumblemonster 16.02.06 - 14:00 Uhr

Hallo,

meine SS verlaufen bisher völlig unterschiedlich und seit Donnerstag steht 100%tig fest - es ist wieder ein Junge. Dabei hatte ein Mädchen bestellt - immer diese Männer.....

Bei der ersten SS hatte ich noch einmal meine Mens (ganz normal), außer dem Ziehen der Mutterbänder am Anfang und 'toten' Händen am Ende nix - es ging mir immer super. Besonderes Heißhunger hatte ich nie und habe trotzdem ingesamt 17 kg zugenommen.

Diesmal hatte ich keine Mens, nehme alles mit (Tagelanges Dauerkotzen bis zur 15. Wo, Müdigkeit fiese Bauchschmerzen, immer wieder Blutungen - auch jetzt noch). Zugenommen habe ich erst so 3 kg (hatte leider noch 10 kg von Nr.1 drauf) und ich könnte ständig essen - am liebsten Süßes.

Das einzige was gleich ist (außer daß es Jungs sind), mein Bauch ist ganz schmal aber doll spitz nach vorn. Und wenn ich die Fotos von der 1. SS betrachte, ist der Bauch auch in etwa gleich groß.

LG Franziska + Robert (02.12.2004) und Nr. 2 (ET 21.06.06)