Rosinen

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von natalia73 16.02.06 - 11:14 Uhr

Hallo,
mir ist es schon klar, dass es gesünder ist Rosinen zu essen als, sagen wir, Gummibärchen. Ich habe irgenwann vor Weihnachten angefangen Max Rosinen statt Süssigkeiten zu geben. Sehr erfolgreich! er liebt Rosinen. Nun aber meine Frage: kann er davon so viel essen, wie er will? Ich habe den Eindruck, er könnte sich ausschliesslich aus Rosinen ernähren ;-) Sobald er in die Küche reinkommt, zeigt er auf den Schrank und sagt "papach" (Max Version für das spanische "pasas"). Wie viele sind aber gesund?
Vielen Dank!
Natalia und Max (05.05.04)

Beitrag von tekelek 16.02.06 - 11:20 Uhr

Hallo Natalia !
Ich würde ihm nicht zu viele geben. Sie enthalten sehr viel Zucker, kleben regelrecht an den Zähnen (fördern damit Karies, wenn Du ihm nicht jedesmal die Zähne putzt nach dem Rosinenessen) und zudem wirken sie in größeren Mengen abführend.
Ich finde das ist keine gute Alternative zu Süssigkeiten.
Gib ihm lieber frisches Obst, da ist zumindest mehr Wasser drin und er isst nicht ganz soviel davon.
Emilia liebt Kiwis, Ananas, Äpfel, Birnen, u.s.w. ...
Liebe Grüße,

Katrin mit Emilia-Sofie (*05.01.05) und #ei (ET 02.09.06)

Beitrag von natalia73 16.02.06 - 11:54 Uhr

Genau deswegen habe ich gefragt. Mir war schon klar, dass da trotzdem viel Zucker im Spiel ist. Vielleicht putze ich ihn einfach die Zähne öfters (liebt er sowieso). Er isst auch viel Obst (Ananas haben wir noch nicht probiert. Guter Tipp).
Danke!
Hat sich bei Emilia jetzt wider alles normalisiert? Du hattest vor einige Tage geschrieben, dass sie so unruhig ist und wieder schlecht schläft... Tja, solche Phasen kommen und gehen :-) Max war auch der total Schreibaby (8 Monate lang hat er wie ein verrückter geschrien). Jetzt ist er das liebste und ausgeglichenste Kind, dass es gibt. Viele Leute, die ihn erst jetzt kennengelernt haben, können nicht glauben, dass er früher mal so viel Gecshrien hat. Trotzdem kriege ich immer Panik, wenn er einen Tag unruhiger ist. Ich denke immer: oh, nicht dass er wieder so viel schreit.
Liebe Grüsse,
Natalia und Max (05.05.04)

Beitrag von tekelek 16.02.06 - 12:07 Uhr

Emilia futtert kiloweise Ananas - allerdings nur frische, die aus Dosen nehme ich nicht.
Bei uns hat sich glücklicherweise alles ganz schnell wieder normalisiert, die Ursache habe ich dann entdeckt, als Emilia mich breit angegrinst hat - sie hat beide oberen äußeren Schneidezähne gleichzeitig bekommen #schock
Sie ist jetzt auch nicht mehr wiederzuerkennen, schreit kaum (nur wenn sie wütend ist oder hinfällt) und grinst den ganzen Tag (die Leute machen sich schon lustig darüber, da sie immer gleich eine Grinsegrimasse zieht, sobald sie jemanden sieht ;-)
Ich glaube auch nicht, daß sie nochmal mit Schreien anfängt, es gibt nur mal Tage, da ist sie ziemlich nörgelig (wie letztens) und sie schläft tagsüber kaum und nur unter heftigen Protesten (ist das bei Euch auch so ??).
Liebe Grüße,

Katrin

Beitrag von natalia73 17.02.06 - 13:38 Uhr

Max hat alle 4 obere Zähne gleichzeitig gekriegt!!!! Das waren unruhige Nächte. Abgesehen davon hat er auch Durchfall mit hohem Fieber gekriegt. Seitdem haben wir aber keine Probleme mehr mit den Zähnen gehabt (und es sind schon 16!!!)
Max lächelt auch jedem an. Die Tagesmutter sagt, es ist ein Traum mit ihm einkaufen zu gehen. Alle haben ein nettes Wort für ihn :-)
Also Max schläft jetzt sehr lange auch tagsüber (normalerweise 2 1/2 Stunden, können aber mal 3 werden). Er hat aber lange gebraucht. Bis er 13 oder 14 Monate alt war, hat er nur 2 Schläfchen von etwa 20 Minuten am Tag gemacht. Es kam aber ziemlich plötzlich, dass er länger geschlafen hat. Mal gucken, wie lange es so bleibt. Von mir aus bis zum 3. Geburtstag ;-)

Beitrag von mausi0812 16.02.06 - 11:22 Uhr

Hallo Natalia,

also ich hab da auch so ein kleines Rosinenmonster (19 Monate).
Hatte mir auch anfangs Gedanken gemacht. Aber nachdem mir meine Kinderärztin sagte, solange wie sie es vom Stuhlgang her verträgt, gebe ich ihr so viele wie sie möchte. Ich kaufe allerdings die von Alnatura (gibt´s bei dm) die sind ungeschwefelt. Da geht pro Woche mindestens eine Tüte von drauf.

Lieben Gruss
Ulrike :-D

Beitrag von kugelbaerchen 16.02.06 - 22:08 Uhr

Hallo Natalia,

nach meinem Zahnarztwechsel habe ich letztens mal ziemlich viel
nach Karies 'gegoogelt' und bin u.a. auf dies hier gestossen:

"Rosinen stoppen Karies
Zucker ist schlecht für die Zähne. Für alle, die nicht auf Süßes verzichten möchten, gibt es eine zahngesunde Alternative: Rosinen."

http://www.ikk.de/ikk/generator/ikk/aktiv-und-gesund/aktuelles/6160,i=l.html

Seitdem greife ich auch mehr nach Rosinen anstelle Schokolade.

Viele Grüße,
Silvia