gibt es auch mal Tage ohne Übelkeit?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von jackys 16.02.06 - 11:30 Uhr

Hallo,

ich bin noch ganz am Anfang 7SSW und es ist mein erstes Kind, nun hab ich da doch leicht Angst und ihr könnt mir vielleicht weiterhelfen.

ich hatte ab der 5 Woche bis gestern die schlimmsten Übelkeitsanfälle seit meiner Salmonellenvergiftung ;) mir war immer gleich nach dem Aufstehen schlecht und das hielt auch den ganzen Tag weiter an und heute ist garnichts :(

Kann es mal vorkommen, dass mal ein Tag nichts ist?

Meine Angst baut sich darauf auf, dass meine Schwester vor gut 3 Wochen einen Abgang hatte und sie sagte ihr war auf einmal nicht mehr schlecht.

Bitte helft mir, ich bin ganz durch den Wind:-(

Beitrag von la_an_ma 16.02.06 - 11:37 Uhr

Hallo,
ich bin in der 11SSW und mir ist mal mehr mal weniger schlecht. Anfangs war mir auch viel schlechter. Heute zum Beispiel fühle ich mich ganz gut.

Was ich aber auch gemerkt habe, ich bin sehr erkältet und meine Nase ist zu... so rieche ich wahrscheinlich nicht so viel.

Musst Du dann beim Zähneputzen auch immer 'würgen'.

Ich denke dass es normal ist dass es mal besser und mal schlechter geht. Aber ich habe dann auch immer Panik.

Wirst sehen, morgen ist Dir wieder schlecht.

Alles Liebe
Andrea

Beitrag von ntabbert 16.02.06 - 11:42 Uhr

Hallo!
Also ich kann das gut nachfühlen. Bis etwa zur 16.SSW war mir fast durchgängig nur schlecht und ich bin schon echt verzweifelt. Aber ich kann dir Hoffnung machen, meist wird es nach dem 3.Monat schnell viel besser. So auch bei mir. Ich bin jetzt in der 18.SSW und fühle mich viel besser. Selten Übelkeit nur ab und an Kreislaufprobleme. Ich drück dir die Daumen, dass es bei dir schnell besser wird. Halt dir Ohren steif und freu dich auf dein Krümelchen!
Lieben Gruss
Natascha

Beitrag von schnullerloeckchen 16.02.06 - 13:00 Uhr

Hallo la an ma!!

Hab grad deine Antwort hier gelesen und musste etwas schmunzeln. Bin auch in der 11. SSW mir ist auch hin und wieder übel, mal mehr mal weniger, erkältet bin ich momentan auch und ich heiße Andrea.
Ich dachte grad hä du hast doch gar nicht hier geschrieben, warum stimmt das alles!!

Lustig, wann hast du denn ET? Ich am 05.09.06

Lieben gruß
Andrea

Beitrag von la_an_ma 16.02.06 - 14:04 Uhr

Hallo Andrea
Das ist ja wirklich ein Zufall. Was aber merkwürdig ist, mein ET ist erst am 13.09. und ich bin jetzt 10+1.
Du bist demfall schon Ende 11SSW??

Wie geht es Dir sonst? Ich muss extrem oft aufs Klo gehen und meine Brüste spannen noch ein bisschen.

Bin froh wenn wir die magische 12SSW hinter uns haben :-).

Liebe Grüsse
Andrea

Beitrag von schnullerloeckchen 16.02.06 - 14:38 Uhr

Hallo Andrea!!

Komm am Wochenende in die 12 SSW.!!

Ja aufs Klo kann ich auch ständig!! Trau mich gar nicht wirklich weg, weil ich etwa alle halbe stunde muss!!#hicks Meine Brüste, hör blos auf damit!"!! Die haben am Anfang furchtbar weh getan!! jetzt nur auf Berührung aber meine Brustwarzen darf keiner Anfassen, da könnt ich in die Luft gehen!!

Hatte in der fünften bis zur achten Woche leichte Blutungen weil ich ein Hermatom in der Gebärmutter hatte!! Und von daher darf mein Mann und ich kein Verkehr haben! #schmoll
Wenn ich das mal so direkt schreiben darf!! Hab am Montag den nächsten Termin bei meiner FÄ hoffe ich bekomm dann entlich entwarnung. So langsam frustet es nämlich. Weil machen darf ich nichts!! Nichts schweres Tragen nicht viel laufen und keinen Sex!!!! #schmoll#heul

Hoffe wir hören noch öfter von einander!!
Wann hast du denn den nächsten Termin?

Wenn du magst kannst du mir ja auch über meine Visitenkarte schreiben, würd mich freuen!!

lieben gruß
Andrea

Beitrag von celine666 16.02.06 - 11:40 Uhr

Hallihallo,

also ich selber musste mich zwar net übergeben, aber übel war mir auch anfangs ziemlich. Da kann ich Dir nur den Tipp geben, vor dem Aufstehen schon ne Kleinigkeit zu essen. Stell Dir Zwieback oder sowas neben's Bett. Das hilft echt ungemein.

Aber mach Dich net verrückt, wenn mal nix is. Sei lieber froh darüber. Bei mir war's auch mal so, mal so und ich hab mich anfangs auch bekloppt gemacht, wenn nix war. Das wird schon alles gut gehen.

Ich drück Dir nen Daumen, dass es bald besser wird.

LG Celine 12. SSW

Beitrag von jackys 16.02.06 - 11:47 Uhr

die Kleinigkeit am Bett hab ich auch, aber helfen tut die bei mir nicht ;-)

Übergeben muss ich mich auch nicht, aber mir ist halt immer den ganzen Tag extrem übel, wobei ich am Dienstag so einen richtig schlechten Tag hatte, wo ich mittags dann heim bin und heute halt rein garnichts. Musste mich auch nicht würgen beim Zähneputzen wie sonst.

So einen Tag wie heute wo nichts ist, hatte ich halt noch nicht und daher bin ich dann doch etwas nervös, vorallem mit dem damaligen Hintergrund.

Beitrag von vina 16.02.06 - 11:42 Uhr

Hallo Jackys,

erst mal herzlichen Glückwunsch zur SS.

Mach Dich wegen der fehlenden Übelkeit nicht verrückt. Wird schon alles ok sein mit Deinem #baby.

Ich bin jetzt in der 9. SSW und hatte noch nie irgendwelche Beschwerden. Keine Übelkeit, kein:-%, keine Schwindelanfälle, einfach gar nix!

Ich fühl mich so unschwanger wie es nur geht. Und mit meinem #baby war bei der ersten Kontrolle auch alles ok.

Kopf hoch und keine Panik.
LG, Vina

Beitrag von sunny0274 16.02.06 - 11:44 Uhr

Hallo,

also mir war nie schlecht. Ich hatte auch sonst keine großartigen SS Zeichen. Also wie Du siehst, jede SS verläuft anders und vielleicht hat sich Dein Körper jetzt einfach dran gewöhnt, das da noch ein kleiner Mitbewohner ist.

Ich drück Dir die Daumen und Kopf hoch.

LG
Tanja und #baby Lea (26. SSW)

Beitrag von ioqui69 16.02.06 - 11:47 Uhr

Hallo,

ich hatte zwischendurch auch mal Tage, wo mir gar nicht schlecht war... Kam dann aber wieder und jetzt bin ich 15. SSW und es ist fast ganz weg. Nur ab und zu, wenn ich zu wenig gegessen habe wird mir schlecht und beim Zähneputzten muss ich würgen...

Mach dich nicht so verrückt, der Körper verändert sich halt und muss sich erstmal an die neue Situation gewöhnen..

LG
Ioqui

Beitrag von jackys 16.02.06 - 11:50 Uhr

Danke für eure lieben Worte, dass war auf jedenfall etwas aufbauend.

Ich habe am Montag meine nächste Untersuchung und vielleicht bin auch deswegen schon jetzt nervös.

Beitrag von nane29 16.02.06 - 12:12 Uhr

Hi,

mir war 8 Wochen lang fast durchgehend schlecht. Aber ich erinnere 1-2 Tage, an denen es auf einmal ok war.

Aber mal abgesehen davon:
Nach allem, was ich gelesen habe, gibt es eh keine "Regeln" für Fehlgeburt-Symptome.
Ich habe schon für jede Variante Geschichten gehört. FG trotz Übelkeit, FG ohne Übelkeit, FG mit Blutung, FG ohne Blutung, durchgehende Übelkeit, gelegentliche Übelkeit, :-% bis zur 9. Woche, :-% bis zur 30. Woche.

Die Angst vor einer FG kann dir niemand nehmen, wir haben sie alle und sind dem "Schicksal" einfach ausgeliefert. Mich hat das in gewisser Weise auch beruhigt, weil ich weiß, ich habe das eh nicht in der Hand. Ich kann alles richtig machen und trotzdem kann etwas passieren. Wenn die Kinder da sind, ist es ja genau so. #aha Diese Angst werden wir Mamis eh nie wieder los, wir sollen uns also in der SS schon mal dran gewöhnen. Oje #augen

Naja. Trotzdem kann ich deine Sorge verstehen. Ich finde auch, eigentlich sollten wir armen ängstlichen Mamis 2x die Woche zum Arzt gehen dürfen. #hicks Alle 4 Wochen ist sooooo wenig, wenn man doch am liebsten ständig Gewissheit haben möchte, dass alles ok ist!!!#schwitz

Alles Gute!
Jana 26+6