Welcher Trinbecher für mein Kind?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von snowflake84 16.02.06 - 11:32 Uhr

Hallo zusammen!


Meine Tochter ist mittlerweile 17 Monate alt und sie trinkt immernoch aus einer kleinen Trinkflasche mit Silikonsauger.
Jetzt möchte ich sie aber langsam an einen Becher gewöhnen finde aber leider nie den richtigen, da muss sie dann sehr stark dran saugen bis sie etwas rausbekommt.

Ich wüsste ganz gerne mal von euch welche Trinkbecher ihr empfehlt der dem Kind evtl. sogar das saugen daran erleichtert.


Lieben Gruß und danke für eure Antworten

Bianca + Lena

Beitrag von angel06 16.02.06 - 11:38 Uhr

Hallo Bianca,

versuch doch mal, ob Deine Kleine aus einem einfachen Becher trinkt. Meine wollte den Trinklernbecher (hatte Avent) überhaupt nicht. Sie hat nach dem Fläschen gleich direkt aus Tasse/Glas/Becher getrunken. Natürlich halte ich ihn noch fest. Inzwischen trinkt sie auch aus dem Strohhalm, was für unterwegs sehr praktisch ist.


angel

Beitrag von snowflake84 16.02.06 - 11:56 Uhr

Hi Angel,


das möchte sie eigentlich auch, einfach nur aus dem Becher trinken ohne Deckel, aber ich hab ihr irgendwann mal gezeigt wenn sie noch wenig Trinken in ihrer Flasche hat das sie dann die Flasche höher halten muss und das ahmt sie dann nach und würde sich die ganzen Sachen somit vollschütten. Daher kann ich da sozusagen nur eine Pfütze reintun. Aus dem Strohhalm hat sie es leider bisher nur zweimal geschafft zu trinken.


Danke für deine Antwort.


lg

Bianca + Lena