Schmerzen und liegen müssen in der SS

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von corre76 16.02.06 - 11:33 Uhr

Hallo zusammen,
ich selber bin nicht schwanger, habe schon seit 3Mon ne süße Tochter.
Aber meine Freundin ist jetzt in der 31.SSW und ihr geht`s ech besch*****.

Sie hat in der Gebärmutter ein "Myom" (keine Ahnung, wie man das schreibt, ist halt so ne Verdickung), ob das allerdings ihre Schmerzen auslöst, weiß ich nicht.
Sie ist jetzt schon seit 2 Monaten krankgeschrieben, und darf nur noch liegen:-(.

Sie hat vor drei Wochen schonmal eine Woche im KH verbracht, da sie vorzeitige Wehen hatte.
Außerdem hat sie alle 2-3Stunden einen tierischen Schmerz in der Seite, sie hat schon gemeint, Wehen können nicht schlimmer sein#heul

Ich hab ihr den Tipp gegeben, sie soll doch mal bei urbia nach Gleichgesinnten schaun (wobei ich hoffe, dass es euch gut geht!!!!!), sie hat aber gemeint, dass "bei solchen Foren doch immer von ihrer tollen Schwangerschaft erzählen".

Hat jemand von euch ähnliche Erfahrungen mit Schmerzen und blöd rumliegen in der SS?

Gebt mir mal bitte Antworten, dass ich ihr zeigen kann, dass sie nicht allein ist:-)

Liebe Grüße
Corre

Beitrag von minitigerente 16.02.06 - 11:44 Uhr

Hallo corre!:-)

Da will ich doch gleich mal schreiben..

Ich bin jetzt in der 32 SSW und bin schon seit der 8 SSW!!!! krankgeschrieben :-(weil ich anfangs Blutungen :-[und dann kurz drauf vorzeitige Wehen :-[hatte und die bis jetzt immer wieder kommen.
So ein Myom habe ich zwar nicht aber ich mußte damals die ersten 4 Wochen nur liegen, Wehenhemmer nehmen :-[und dann durfte ich allmählich immer mehr machen, wie rumlaufen usw... Aber bis zum heutigen Tag NIX arbeiten, was tragen und solche Geschichten..

Ich komme mittlerweile sehr gut damit zurecht :-)weil ich es für meinen Kleinen und auch für mich mach..

Es dankt einem KEINER!!!wenn man sich überanstrengt und nachher passiert noch was!!

Es ist halt nun mal so daß bei den einen gar nix ist und bei den anderen dafür gleich mehr.
Und mal ganz ehrlich: 2 Wochen liegen tut einfach auch mal gut für sie und ir Kind. Ich Lege mich nach wie vor am Tag mehrmals hin.. (muß) und das seit der 8 Woche..:-(

Wenn sie mag, kann sie mich gern mal über VK anschreiben.. :-)

Liebe grüße, Claudia mit Sohn 32 SSW

Beitrag von julii 16.02.06 - 12:25 Uhr

hallo,

hab mal ne frage an dich und zwar

hast du kein beschäftigungsverbot bekommen? und wenn nein warum nicht?

lg

Beitrag von minitigerente 17.02.06 - 16:26 Uhr

Hallo.. Meinst du mich wegen dem BV??

Ich habe damals meine FÄ gefragt und sie sagte, daß sie es aus medizinischen Gründen eher verantworten könnte mich krankzuschreiben, weil so ein BV nicht ganz einfach sei, dies zu begründen oder so in etwa.. Genau weiß ich es nicht mehr.. Obwohl ( so finde ich) daß es Grund genug war meine vorzeitigen Wehen als begründung anzugeben.. Ich habe anfangs alles daran gesetzt dieses BV zu bekommen, aber letztendlich habe ich der krankschreibung zugestimmt, obwohl es finanziell echt sch.. war und das bis jetzt weil ich eben nur das krankengeld von der Krankenkasse bekomme.. ist´gard mal 70% vom Nettolohn.. Aber auf der einen Seite seh ich es halt sao, daß ich dafür nicht jeden tag zum Arbeiten fahren muß und spr somit auch ein bißchen..

Hm, mehr weiß ich gras auch nicht.. Kannst ja gern zurückschreiben.. gern auch über VK..

Lieben Gruß, Claudi