Kann man bei Euch immer vom Boden essen ..........??????????(Achtung etwas länger!!)

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von bibbi1976 16.02.06 - 12:09 Uhr

Hällöchen Ihr lieben Mamis !

Ich muß heute auch mal was los werden und hoffe ihr antwortet mir auch alle ehrlich..;-).

Also, wir waren letztens bei einer Bekannten, die auch zwei Kinder hat (4 und 6 Jahre alt allerdings schon) und bei der man wirklich förmlich von Boden essen konnte....#gruebel!!! Alles glänzte und spiegelte , keine Spielsachen weit und breit, selbst in den Kinderzimmern (!!!) und man traute sich gar nicht auch nur einen Piep von sich zugeben... und meine zwei Jungs natürlich schon zweimal nicht#augen.

Naja, ich konnte es gar nicht fassen wie man das hinbekommen kann, davon mal abgesehen, daß ich mit meinen Kindern gar nicht so steril leben wollen würde...!!! Mein Mann war auch ganz entsetzt und meinte, die stellen das doch nur zur schau und wohnen woanders#gruebel!!

Seit ihr auch so penibel und bin ich so eine Drecksau....#gruebel #hicks???
Wenn ich in unser Kinderzimmer schau, meint man da wäre gerade ein Hurrikan durchgefegt und auch im Wohnsimmer stolpere ich hier und da mal über Lego/Playmobil & Co. und mittlerweile auch mal über eine Babyrassel . Naja, immerhin leben (!!) wir hier ja auch, oder ?? Natürlich wird auch aufgeräumt, aber sobald es in den Kisten ist, ist es auch ganz schnell wieder draußen und mir wäre es echt zu blöd, ständig hinterherzuräumen!! Ich hab`ja auch noch andere Sachen zu tun!!

Rennt iht ständig mit dem Putzzeug unterm Arm durch die Wohnung???
Also, ich putze so ca. einmal pro Woche etwas mehr und ansonsten mache ich das nötigste: Wäsche waschen, Geschirr spülen, kochen, Kinder versorgen......-ich denke, da kommt genug zusammen, oder ??
Bin ja manchmal schon ohne Haushalt froh, wenn ich mal zum essen komme oder wie heute mal an den PC#gruebel !! Irgentwas mache ich wohl falsch #kratz!!

Ich lebe jedenfalls gerne so und wenn`s mal chaotisch ist... wie heißt es doch so schön: Nur das Genie beherrscht sein Chaos;-)!!!

Würde mich mal riesig über eure Erfahrungen freuen, da ich mich manchmal wirklich frage, ob ich zu weinug mache#kratz.!!!
Gebe ja zu, daß ich mit Sicherheit keine perfekte Hausfrau bin !!!!

Ganz liebe Grüße

Bianca + Marcel (29.09.01) + Pascal (29.08.05

Beitrag von angel06 16.02.06 - 12:16 Uhr

Hallo,

bei mir ist es sauber, da ich täglich mit dem Staubsauger durch die Stuben düse (hab überall Teppich). Aber ordentlich ist es nicht. Da liegt ein Ball, dort ein Puppe, hier ein paar Bausteine und Plüschtiere liegen auch rum. Na und? Ich hab ein Kind und das kann ruhig jeder sehen!

Und abends sind dann auch paar Krümel zu sehen, vom Keks knabbern oder Brötchen etc.

Die werden dann aber erst am nächsten morgen weggesaugt.

Nur wenn meine Meerschweinchen zuviel Streu rausschmeissen, sauge ich auch mal zwischendurch.

Und wenn ich putze nehm ich kein Sagrotan, sondern ganz normale Putzmittel. Ich mag es auch nicht steril haben. Das macht nur krank. Es sei denn man hat ein allergisches Kind, da sollte man dann doch penibel sein ;-)


angel

Beitrag von bibbi1976 16.02.06 - 13:57 Uhr

Hallo angel!

Stimmt, sauber ja, aber ordentlich...#augen, nicht immer !!

Aber mich stören ein paar Sachen auch gar nicht... Man sollt halt noch durchkommen;-) !!!

LG
Bianca

Beitrag von buzzelmaus 16.02.06 - 12:15 Uhr

Hallo Bianca,

bei mir sieht es ähnlich aus, wie bei Euch.

Klar räum ich auf, wenn sich Besuch ankündigt. Aber ich würde es dennoch nicht so hinbekommen, wie Eure Bekannte.

Wir haben im Wohnzimmer zwei Wellensittiche und die verlieren Federn. Die fliegen dann am Boden rum. Ich achte zwar darauf, dass die nicht auf Emily's Krabbeldecke landen, aber ich sauge auch nicht jeden Tag durch, weil es nach 5 Minuten wieder wie vorher aussieht.

Ich denke auch, dass es schon bewohnt aussehen sollte, wenn Besuch kommt. Und das Spielzeug rumliegt ist doch normal - gerade im Kinderzimmer! Ich finde, es ist auch keine kinderfreundliche Atmosphäre, wenn alles so aufgeräumt ist. Klar sollen die Kinder auch lernen, was Aufräumen und Ordnung sind, aber doch nicht so.

Also, Du bist nicht alleine!

Alles Gute

Susanne + Emily Fiona (6 Monate)

Beitrag von bibbi1976 16.02.06 - 12:28 Uhr

Hallo Susanne!

Na, da bin ich aber froh, daß ich doch eher ein "Normalo" bin;-) !!

Ich denke, mit Haustieren ist das sowieso noch schwieriger als ohne. Wir haben ja zum Glück recht pflegeleichte Tierchen, da ich eine Tierhaarallergie habe...#schmoll !!

Kinder sollte man einfach Kinder sein lassen und ab und zu aufräumen muß auch sein, aber nicht übertrieben!!

LG
Bianca

Beitrag von darkigraine 16.02.06 - 12:17 Uhr

hallo bianca

klar bei uns ist immer alles blitzeblank und mein kind hab ich in einen schaukasten gestellt...

nein spass bei seite...

bei mir war früher alles einigermassen ordentlich..aber seit siro hier ist, komme ich nicht mehr weit mit der putzerei...
er macht im moment eine unmögliche phase durch...ich kann gerade noch den abwasch machen und alles andere steht in der gegend rum, krümel liegen am boden, die kautsch ist auch mit sachen belegt etc....tia...aber so sieht man auch, dass eben leben in der bude ist #hicks

also kannst dich trösten, bei uns ist auch nicht alles blitze blank

gruss nicole und siro die chaotischen

Beitrag von sarah120 16.02.06 - 12:21 Uhr

Hallo Bianca,

nein, das ist nicht so, dass Du eine "Drecksau" bist, denn sonst wäre ich ja auch eine, und viele viele andere hier auch... #gruebel Wenn die werte Dame es so haben mag, dass es bei ihr so sauber ist, dann lass sie mal, aber ihre Kinder konnen einem leid tun. Stell Dir das mal vor, da beißen sie in eine Semmel, sofort kommt die Mama mit einem tragbaren Staubsauger an und saugt sofort die Brösel von T-Shirt, Mund und Boden auf. Das kann doch nicht Sinn und Zweck der Sache sein. Klar, ein bisschen aufräumen muss man schon. Und das ganze andere Zeug das gemacht werden muss wie saugen, spülen etc. Aber deswegen muss man sich nicht verrumpeln. Mein Kleiner hat gestern auch an einer Fussel herumgekaut, er ist jetzt 11 Monate alt und wie alle Kinder in diesem Alter steckt er eben alles was er findet in den Mund. #kratz Ich finde, wenn man zu steril lebt, macht das genau so krank (weil der Körper ja gar keine Chance hat sich gegen irgendwelche Keime zu wehren und wenn man mal wo anders ist...) als wenn man im Schmutz versinkt...

Also, #liebdrueck denk Dir nix mehr
LG
Roswitha und Daniel (*02.03.05)

Beitrag von wencke78 16.02.06 - 12:18 Uhr

Hallo,

bei uns liegt im Laufe des Tages auch überall das Spielzeug- inzwischen falle ich auch nicht mehr drüber.

Im Moment bin ich noch daheim, dh ich habe Zeit jeden Tag mal durchzusaugen (wir haben Vögel, die machen Dreck) und jeden 2. Tag zu wischen.
Das Bad ist jeden 2. Tag dran (Waschbecke, Armaturen,..).
Mache das, wenn die KLeine schläft.

Mir ist es wichtig, dass immer eine GRundsauberkeit vorhanden ist, es wird aber keinesfalls mit Desinfektionsmittel etc gearbeitet.

Ich denke wie es wo aussieht, sollte jedem selbst überlassen sein.
Hauptsache die Kinder erwischen keine verschimmelten Lebensmittel.

Also mach dir keine Gedanken, du musst in der Wohnung leben und dich wohlfühlen.

Beitrag von fiori 16.02.06 - 12:20 Uhr

Hallo,

also ich bin ja auch ein ordnungsliebender Mensch genau wie mein Mann.
Ich hasse es z.b. wenn die Küche unsauber ist d.h. wenn schmutziges Geschirr rumsteht es wird alles gleich in den Geschirrspüler gepackt.
Und das Kinderzimmer sollte auch ordentlich sein das bringe ich meinem schon bei das er nicht alles so rumliegen lässt.
Im Wohnzimmer darf auch nur 1 Spielzeug liegen weil das unser Zimmer ist und nicht das Spielzimmer. von den Kindern.
Im Schlafzimmer sind die Betten immer gemacht.
Wischen tue ich 1x pro Woche wir haben überall Parkett.
Die Küche 2x pro Woche(sind so scheiß weiße Fließen wo man jeden Dreck sieht)

Eigentlich ist es bei uns auch immer sauber aber steril finde ich auch übertrieben.


fiori#blume

Beitrag von mica2 16.02.06 - 12:18 Uhr

hallo
ich denke das ist eine organisationssache
ich habe auch 2 kinder und sauge täglich , alle 2 tage wird auch gewischt
kinderzimmer sind bei uns immer super aufgeräumt
spielsachen werden nach benutzung sofort weggeräumt
meist bin ich schon morgens mit allem fertig bis auf das kochen natürlich
ich denke das kann jeder machen wie er will - und ich bin halt so aufgewachsen

L.G. mica

Beitrag von casi8171 16.02.06 - 12:17 Uhr

Hallo,

also vom Boden sollte man bei uns lieber nicht essen :-p

Wir haben nen Kanarienvogel und einen Hund.. da kann man sich vorstellen, was da so "rumfliegt".. Ja und?! Meistens sind die "supersaubersterilen" Kinder kränklicher und anfälliger als die Kinder, die schonmal nen paar Haustierhaare eingeatmet haben und auch schonmal ein bisschen "Dreck" im Mund hatten ;-)

lg

Melli

Beitrag von kruemel_77 16.02.06 - 12:28 Uhr

Huhu,

ich glaube, da hat sie vorher ne Putzfrau organisiert, als ihr Euren Besuch angemeldet habt ;-).

Nee, mal im Ernst: ich versuche Ordnung und Sauberkeit walten zu lassen, aber das funzt leider nicht immer so #schmoll.

Tagsüber kann ich es mir klemmen, das Spielzeug wegzuräumen - Lina hat die Kiste ganz schnell wieder ausgeräumt. Da ist sooooo viel interessantes Spielzeug drin.

Putzen tue ich einmal die Woche richtig (komplett saugen, Laminat wischen, Klo putzen usw.). Abends räume ich ein bisschen auf und wenn Lina mir mit einer "Wollmaus" entgegenkommt (sie ist da echt penibel! ;-)), dann schwinge ich abends auch noch schnell den Swiffer.

Ansonsten wische ich alle 2 Tage das Waschbecken (ja, da hab ich einen Spleen *lach*) und bin sonst gut mit Wäsche waschen und zusammenlegen beschäftigt.

Eine saubere Wohnung - ja! Aber vom Boden essen, muss bei uns keiner - wir haben nämlich einen Tisch :-p!

Ich bin der Meinung, dass gerade bei Kindern ein gewisses Maß an Sauberkeit gegeben sein sollte - blinken und glänzen muss es deshalb allerdings noch lange nicht. Ich verbringe die Zeit lieber mit Lina, als die Wohnung zu wienern.

VLG
Alex & Lina-Marie (*28.02.2005)

Beitrag von bibbi1976 16.02.06 - 12:32 Uhr

Hallo Alex!

Das sehr ich haargenauso !!!!

Sauberkeit und Ordnung gehört schon dazu, aber nicht übertrieben!!
Ich spiele lieber eine Stunde länger mit meinen zwei Jungs als stundenlang zu putzen !!! Macht außerdem auch mir viel mehr Spaß ....:-p !!!

LG
Bianca

Beitrag von baby09 16.02.06 - 12:27 Uhr

Also..ich oute mich dann mal: Ich bin ein kleiner Putzteufel! Bei uns ist es eigentlich immer sauber. Ich kann Dreck nicht ab und da wir zwei Katzen haben, fliegen überall Katzehaare und Katzenstreu rum...Nee, ich sauge und wische wirklich jeden Tag, mache jeden Tag die Toilette und die Amaturen im Bad sauber, Betten machen und Wäsche waschen gehört natürlich sowieso dazu. Aber ich übertreibe es nicht. Wenn Spielzeug rumliegt, ist das ok. Das räum ich abends weg. Hier und da steht schonmal was nicht an seinem Platz...na und! Und so Sachen wie Staub wischen, Fenster putzen...das mach ich auch nur einmal im Monat oder so.

LG Yvonne

Beitrag von realpuschel 16.02.06 - 12:31 Uhr

Hallo Bianca,

den Spruch: Nur das Genie beherrscht das Chaos hatte ich schon als Teenie auf meiner Zimmertür;-).
Also wenn jemand gerne putzt, bitte schön! Aber mir reicht schon der Putzfimmel meiner Nachbarin, da hört man ständig den Staubsauger brummen oder den Besen in der Ecke klopfen....#kratz
Ich freu mich schon auch, wenn es sauber ist (so einmal die Woche erfolgt bei mir eine Grundreinigung), aber irgendwie ist das so eine Sissyphusarbeit, kaum ist man hinten fertig, kann man schon wieder von vorne anfangen. Da sitz ich doch lieber am PC:-p
Und aufräumen bringt auch nur was, wenn mein Mann nicht zuhause ist. Außerdem werd dann sowieso nur ich verdächtigt, wenn etwas verschwunden ist ( wo hast du das denn wieder hingeräumt???)#gruebel

Liebe Grüße
Silvia

Beitrag von bibbi1976 16.02.06 - 12:34 Uhr

Hallo Silvia!

Das kommt mir doch sehr bekannt vor !!! Läßt dein Mann auch gern mal was liegen;-) ?? Meiner auch !!
Und ich sehe es schon aus prinzip manchmal nicht ein, alles hinterherzuräumen:-p!!!

Ganz liebe Grüße und #danke

Bianca

Beitrag von twins 16.02.06 - 12:32 Uhr

Bei uns ist noch jeder satt geworden - und sei es vom Fußboden:-p

Nee ehrlich gesagt, bei uns ist es auch immer ordentlich und sauber. Wenn ich weiß das Besuch kommt, wische ich halt noch einmal durch und räume die Babysachen auf.

Wir hatten vorher Papagein und da war ich es gewohnt, ständig zu saugen & wischen.
Jetzt mit den Zwillingen habe ich auch noch genug Zeit die Wohnung sauber zu halten - ich mag es selber nicht, wenn ich den ganzen Tag zu Hause bin und der Boden schmutzig ist, die Küche ausschaut wie sau, etc. Aber wie im Museum ist es nicht bei uns.

Wir bauen jetzt und wir planen extra ein Spielzimmer im Keller ein - damit man nicht ständig hinterher räumen muss. Freunde von uns haben das auch und somit muss die Mutter nicht ständig hinter den zwei Kindern + ständige Besuchskinder hinterher räumen. Bei ihr ist es auch so, nur 1-2 Spielsachen ins Wohnzimmer kommen und werden von den Kids (5 1/2 + 3) weggeräumt, sobald sie nicht mehr damit spielen wollen. Bei denen sind auch ständig Nachbarskinder zu Besuch....

Ich habe leider auch Wohnungen kennengelernt, da sah es auch nur schmutzig und unaufgeräumt aus - so hätte ich keine Lust zu wohnen. Steril muss es nicht sein aber trotzdem möchte ich mich noch wohlfühlen. Perfekt bin ich nicht aber wenn man immer ein bißchen macht, ist es gar nicht mehr so schlimm....nur die Bügelwäsche
#augen häuft sich bei mir immer....

Grüße
Lisa
21.11. Zwillinge

Beitrag von bibbi1976 16.02.06 - 12:38 Uhr

Hallo Lisa!

Also, ein Putzteufel bin ich zugegeben wirklich nicht, aber sauber muß es schon sein !!! Das finde ich ja auch und trotz allem liegen eben hier und da mal Spielsachen, die dann meist am Abend weggeräumt werden.

Wir haben allerdings für uns 4 auch nur sehr wenig Platz und das macht dann erst recht Chaos !! Leider !!

LG und #danke für deine ehrliche Antwort

Bianca

Beitrag von igraine9 16.02.06 - 12:45 Uhr

Hallo,

bei uns ist es zwar halbwegs ordentlich, aber ich kämpfe hier gegen Windmühlen. Wir haben zwei Katzen und da im Badezimmer kein Platz ist, steht das K.-Klo im Korridor in einer Niesche(wir haben auch im Korridor Laminat), also liegt immer etwas Streu verteilt rum, so dass ich 2x am Tag zumindestens Fege(aber sobald eines der Tierchen auf dem Klo war, sieht es so aus wie vorher).
Das ist aber eigentlich unser einziger Problembereich. Ich saugeund wische alle 2Tage.

Steril sollte man nie wohnen, vorallendingen nicht wenn man Kinder hat, da Kinder sich auch mit Keimen(natürlich nicht gefährliche) auseinandersetzen müssen. Das kann sonst später auch Allergien auslösen, weil das Immunsystem dann auf ganz normale Sachen überreagiert. Bekannte von mir haben immer mit Sagritan und co. geputzt und die Kinder wirklich beinahe steril "gehalten" und nun, die Kinder haben beide Allergien und Asthma und sobald jemand in ihrer Nähe auch nur niesst, sind sie sofort krank.

Alles Liebe
Igraine+Michael(*16.7.2005)

Beitrag von katja_und_bernd 16.02.06 - 12:36 Uhr

Hallo,
ja, bei uns kann man vom Boden essen - da findet man immer was. #freu
Nein im Ernst: ich frage mich oft wie manche Leute das schaffen. Kinder, oft mehrere, und die Wohnung sieht IMMER aus wie nach einem Großputz. #augen Ich schaffe das nicht und frag' mich auch dauernd ob ich eine derart faule Socke bin.
LG Katja #sonne

Beitrag von bibbi1976 16.02.06 - 12:40 Uhr

Hallo Katja!

Ja, dann willkommen im Club der Putzmuffel !!!

Naja, ich putze ja schon auch und sauge und , und , und, aber wenn ich an einer Stelle fertig bin, liegt schon wieder das nächste....#augen!!!

Genießen wie unser Chaos!!!

LG
Bianca

Beitrag von sile 16.02.06 - 12:42 Uhr

Hallo bibbi,

also bei uns ist es so das ich versuche alles sauber zu halten und ordentlich aber es gibt tage wo das nicht so ganz möglich ist wie ich es gerne hätte.

Ich sauge täglich und wische täglich den boden(ist so ein tick von mir) iM ZIMMER VON UNSERER maus wisch ich täglich staub und alle drei wochen ist grundreinigung angesagt mit fenster gardienen usw. Aber vom boden essen naja wer es mag bitte ich würde es nicht tun . Seine zeit sollte man sinnvoll nutzen und wenn ich mal keine lust habe dann bleibt halt alles liegen wie es ist .


LG silvija#kuss#liebe

Beitrag von bibbi1976 16.02.06 - 14:04 Uhr

Hallöchen!

Ja, versuchen tu ich das auch, aber dabei bleibt es dann meist auch....#heul.

ich denke, ein bissel Chaos schadet ja auch nicht, denn schließlich leben wie hier und solange wir uns wohl fühlen, ist es auch okay !!!

Versuche regelmäßig mal etwas mehr zu putzen, aber meist wird es dann doch auf mehrere tage aufgeteilt, weil doch wieder was dazwischen kommt....#kratz.

LG
Bianca

Beitrag von bebe20 16.02.06 - 12:42 Uhr

Also bei uns rennen zwar keine Wollmäuse durch die Bude, aber wie im Möbelhaus siehts hier nicht aus #schwitz Ich brauch mich nur umdrehen, da liegt ein Berg Wäsche von mir und meinem Mann- ja, wir haben nen Kleiderschrank, aber der ist selten in Benutzung;-) Im Wohnzimmer liegt das Hundespielzeug rum und das Babyspielzeug räum ich immer weg, nicht das es sich der Wauzi krallt. Habe übrigens auch so ne Bekannte, da trau ich mir net richtig, mich überhaupt zu bewegen, weil ich n Staubkorn verlieren könnte#augen Ich finds bei uns wohnlich, es ist nicht dreckig, aber es sieht halt sehr bewohnt aus;-)

Liebe Grüße

Beitrag von bibbi1976 16.02.06 - 13:17 Uhr

Bei uns auch !!! Versuche schon es wenigstens einigermaßen sauber zu halten, aber Wäschestapel sammeln sich doch auch mal an...#schock, da ich nicht gleich zum bügeln oder einfach nur wegräumen komme...

Ist halt so und wir leben ja auch hier...;-)

LG
Bianca