plötzlich wieder Milchstau nach 38 Wochen

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von siane 16.02.06 - 12:20 Uhr

Hallo Mami's,

dachte heute morgen, ich spinne.
Hatte nur in den ersten beiden Wochen Milchstau, dann nie wieder. Das ging 38 Wochen so. Und heute, unsere Kleine ist heute genau 40 Wochen alt, hab ich das plötzlich wieder... grrrrrrrrrrr #kratz

Mache nun nach und zwischen dem Stillen Quarkwickel, vor dem Stillen warme Umschläge, aber Julia trinkt nicht gut. Seit Tagen schon ist sie total nörgelnd und quengelig, zappelt beim Stillen und Essen wie verrückt, hat weder richtigen Durst noch Hunger.
Die doofe Handpumpe funktioniert auch nicht. Habe nun schon 3x ne halbe Stunde versucht, die Milch auszumassieren, aber das geht auch nicht. #augen

Habt Ihr vielleicht noch Tips? Das wäre prima.

LG Christiane & Julia

Beitrag von juli140905 16.02.06 - 12:27 Uhr

Hi Christiane,

das ist natrlich ärgerlich...

was mit gut geholfen hat ist "Retterspitz" und dann die Brust mit flachen Hand schön aussreichen am besten unter der Dusche (warm)
und dann natürlich...ist ruhe angesagt ( ich weiss das es nicht so einfach geht) aber da muss du kucken das deine Mutter oder was weiss ich Oma oder Nachbarin oder Freundin dir aushilft...d.h das sie wenigstens auf die Kleine aufpasst ..das du solange mal liegen oder schlafen könntest.

Hast du mometan Stress oder irgendwelche Sorgen----> dies kann auch der Auslöser für Milchstau sein.


ich wünsche Dir alles alles Gute und natürlich gute Besserung!

LG Julia mit Justin 4 Jahre und Max heute 5 Monate

Beitrag von siane 16.02.06 - 13:15 Uhr

Hallo Julia,

danke für Deinen Tip. Werde weiterhin massieren und streichen.
Ja, Stress und Sorgen habe ich schon zur Zeit. Muss vielleicht doch mal einen Gang runter schalten. Aber wie... ausser mir und meinem Mann ist hier in der Schweiz niemand, der/die mal auf Julia aufpassen könnten. Doch ich versuche es.

Danke auf jeden Fall für Deine Anwort.

LG Christiane & Julia

Beitrag von schnuffinchen 16.02.06 - 12:41 Uhr

Phytolacca D6 Globulis, 8 Stück alle halbe Stunde bis es besser wird!

#pro

Hat bei mir super geholfen, und ich hatte schon fast eine Mastitis (rote Knubbel auf der Brust).


LG Janine + Hendrik *21.08.05

Beitrag von siane 16.02.06 - 13:19 Uhr

Hallo Janine,

gerade gestern hab ich so eine Notfall-Apotheke mit 40 verschiedenen Globulis gekauft, da Julia gestern ihre erste Beule kassiert hat.
Werde gleich mal welche einnehmen.

Danke für Deine Antwort und viele Grüsse

Christiane & Julia

Beitrag von sammy27 16.02.06 - 12:40 Uhr

Hallo!

Da mußte ich gleich an mich denken. Hatte nie einen Milchstau und dann nach ca. 5 Monaten der erste. Hebi Gabi gab mir einen sehr guten Tip. Ich solle mal drauf achten, ob sich auf der Brustwarze eine Blase ist vor oder nachdem er getrunken hat. Habe nie richtig was gesehen, nur eine etwas helle Haut, sah aus wie ein weißer Punkt, kaum zusehen. Sollte dann mit einer Nadel aufpieksen. Habe es dann einfach mal probiert. Du glaubst es nicht, da kam vielleicht was raus. Wie aus einem Wasserhahn. Danach war alles wieder gut. Probiers mal aus. Und sag bescheid wenns geklappt hat.

Lg,
Sammy mit Jan

Beitrag von siane 16.02.06 - 13:17 Uhr

Hallo Sammy,

werde das beim nächsten Stillen mal beobachten.
Vielleicht ist da ja auch so ein Punkt.

Danke für den Tip, wenn's geklappt hat, meld ich mich nochmal.

LG Christiane & Julia