Intimpiercing

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von ichbinseben 16.02.06 - 12:56 Uhr

Hallo ihr urbianer!
Ich denke darüber nach bei meinem FA mir ein Klitorispiercing (besser gesagt an dieser "Vorhaut") machen zu lassen.
Habe auch schon angerufen zwecks Kosten: 54,80€ mit Schmuck und Nachkontrolle etc..
Hat jemand von euch schon Erfahrungen mit dieser Art Piercing gemacht? Ich weiß natürlich dass es eine sehr empfindliche Stelle ist welche auch immer sehr hygienisch sein sollte wenn man denn nun wirklich eins hat.
Es würde mich auch interessieren wie es sich beim Sex anfühlt bzw. ob es irgenwelche Probleme bereitet #gruebel

Mein Schatz würde sich sogar an den Kosten beteiligen aber natürlich erst nachdem er weiß was mein FA dazu sagt :-D

Freue mich über jede Antwort von euch!!!

Beitrag von manfred1 16.02.06 - 13:00 Uhr

Frauenärzte bringen Klitorispiercings an?
Oder habe ich FA falsch interpretiert?

Beitrag von ichbinseben 16.02.06 - 13:34 Uhr

Ja, mit FA meinte ich wirklich Frauenarzt!
Er hat anfangs sogar richtig heftig Werbung gemacht, hätte es mir allerdings damals nicht vorstellen können.

Da ich am Montag eh zur Vorsorge hin muss, werd ich nochmal mit ihm darüber sprechen.
Nur eine Frage noch: Wíe soll das mit dem rauswachsen funktionieren #kratz

Beitrag von dreamw29 16.02.06 - 13:03 Uhr

Schau mal hier
http://urbia.de/forum/index.html?area=complete&bid=37&id=331123

Ansonsten: Ich habe gelesen, dass man beim guten Piercer stechen lassen soll und nicht beim Arzt. Der Grund: Der Arzt hat wenig Erfahrung damit.
Außerdem wundert mich, dass dein FA das machen will. Normalerweise sind Ärzte dagegen. Deiner will wohl eine zusätzliche Einnahmequelle??

Beitrag von pinkandnice 16.02.06 - 13:34 Uhr

ich will auch eines, ahb allerdings auch etwas bammel davor!

hab gehört dass das vertikale piercing sehr stimmulierend sein soll im gegensatz zu allen anderen, ich persönlich würde mich nach langem überlegen nicht trauen ein klitorispiercing zu machen, besonders das horizontale sieht schon schmerzhaft aus und ich hätte angst irgendwelche nerven zu verletzen, auch wenn das nur ganz selten passiert, mein Fa hat gemeint, pilzanfällige leute sollten es aus diesem grund nicht an dieser stelle machen...ein weiterer grund für mich da ich schon einmal einen hatte#hicks
naaaaaaaja aber ich wünsch dir viel glück, vieleicht hab ich ja auch bald eines am venushügel#huepf

Beitrag von angelzoom 16.02.06 - 13:40 Uhr

hallo,
also ich hab ein intimpiercing und wenn es mal verheilt ist macht es auch keine probleme mehr...
tat bei mir aber auch gleich nach dem stechen nicht so arg weh.

ich habs allerdings beim piercer machen lassen... denn ich hab dem in der hinsicht mehr vertraut. ich hab meinen fa nicht dazu befragt, hätte auch nicht gewußt warum ich das tun soll...

also beim sex bereitet es keine probleme und fühlt sich auch nicht anderst an. man ist an dieser stelle dann halt etwas empfindlicher aber ansonsten....

okay ich hoffe ich konnte dir weiter helfen.
ach ja, ich habs auch bei meinen beiden schwangerschaften nicht rausgemacht und da hat auch keiner was dazu gesagt.

liebe grüße
jani

Beitrag von whiteangel288 16.02.06 - 13:49 Uhr

Ui...das ist mein Thema, habe einige Piercings und auch das an der Klitoris Vorhaut:

ich würde allerdings um Gottes Willen nich zum FA gehen mich piercen lassen!!!
Ich mein gut, ich habe einen Piercer, zu dem ich schon seit 4 Jahren gehe und wo ich weiß der ist sauber etc.
aber Ärzte piercen vielleicht einmal am Tag (wenn überhaupt), aber ein richtiger Piercer macht das jeden Tag und vorallem hat er das gelernt!!! Er macht den ganzen Tag nix anderes, Ärzte sind zum piercen eigentlich nicht gemacht. Aber gut, jedem seine Entscheidung.

Ich habe mir es machen lassen vor 2 Jahren und es ist einfach klasse!
Es hat zwar in dem Moment als er die Nadel da rein gestochen hat höllisch weh getan, aber als ich wieder aufgestanden bin war alles supi. Zu Hause war es dann ein bisschen "hart", aber es war wirklich NIE entzündet oder hat weh getan....

beim Sex ist es ein tolles Gefühl, vorallem bei der Reiterstellung ;-)

Beitrag von ichbinseben 16.02.06 - 19:48 Uhr

Danke für eure vielen ausführlichen Antworten!
Muss mich aber echt mal von ihm informieren lassen wie und wo man das machen kann, das es soooo viele Arten von Intimpiercings gibt, hätte ich echt nicht gedacht ;-)
Will es auf jeden Fall machen lassen wenn der FA keinerlei Bedenken hat. Vorallem werd ich ihn fragen wieso ausgerechnet ER das macht, wenn der FA normlerweise dagegen ist (so wie ich das jetzt mitbekommen hab).
Viele liebe Grüße und ein großes #danke
werd euch dann berichten wenn ich es machen werde;-)

Beitrag von diesmal egal 17.02.06 - 10:57 Uhr

Mein ehemaliger HNO-Arzt hat verdammt viel gepierct und einen sehr guten Ruf gehabt. So viel zum Thema "Ärzte können nicht piercen!" Da der Doc in seine Heimat zurückgezogen ist, waren wir in einem Studio, examinierte Krankenschwester, verdammt guter äußerer Eindruck und es ist ziemlich in die Hose gegangen.

Beitrag von nordine74 17.02.06 - 11:53 Uhr

geh zum piercer damit, ich halte nix von piercenden ärzten, stell dir mal vor ich als tätowiererin/piercerin würd anfangen rumzudoktoren aufm arzt fach gebiet #kratz