Wie ist das bei Euch? bin manchmal echt am verzweifeln...

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von summsi77 16.02.06 - 13:10 Uhr

Hallo!
Nun habe ich auch mal wieder eine Frage an Euch.
Melina ist nun schon fast neun Monate jung und mit dem Mittagessen klappte es eigentlich sonst immer sehr gut. Seit neuem isst sie allerdings kein Gläschen mehr, wo Fleisch drin ist und ich denke immer, so ab und an wäre es doch gar nicht so schlecht, wegen dem Eisen und so. Ich habe es mittlerweile schon x-mal ausprobiert, aber nach dem zweiten Löffel ist nur noch Geschrei angesagt. Sie ist dann richtig "bockig" (oder wie bezeichnet man es?) und will gar nichts mehr. Ich muß dazu sagen, das sie bis vor ein - zwei Monaten die Gläschen noch geliebt hat. Ist es denn so wichtig, das sie Fleisch zu sich nimmt oder kann ich mich schon mal darauf einstellen, das sie überhaupt kein Fleisch mehr essen wird? Klingt blöd, ich weiß.
Dann kommt noch das Problem dazu, das sie seit einiger Zeit immer öfters Mittags nur noch am schreien ist, wenn sie was essen soll. Sie bekommt entweder Gläschen oder (meistens) Selbstgekochtes. Das mag sie auch total gerne, bis auf diese "Attaken". Was kann das nur sein? Wachstumsschub? Ich hab keine Ahnung.
Vielleicht könnt Ihr mir ja den ein oder anderen Tip geben. Ich wäre Euch sehr dankbar.

Hier nochmal ihr Essensplan...
9.30 Uhr 150 ml 2er Nahrung
12.30 Uhr ein Gläschen (oder Selbstgekocht) und ein paar Löffel Obst oder so als Nachtisch
17.30 Uhr 1 Portion Brei
21.00 Uhr ca. 240 ml 2er Nahrung

Zwischendurch trinkt sie so über den Zag verteilt 100 ml Wasser oder berdünnten Saft bzw. Früchtetee. Das ist so in Ordnung?

#danke #danke schon mal vorab.
LG
Marja und Melina (27.05.05)
*sorry, das es so lang geworden ist*

Beitrag von stefa78 16.02.06 - 14:45 Uhr

Hallo,
bekommt sie jetzt vielleicht die Gläschen mit Stückchen??
Mein Kleiner hatte da anfangs seine Probleme mit und hat die total verweigert..bis ich sie nochmals püriert habe..
Fleisch ist schon wichtig wegen dem Eisen, probier vielleicht mal ne andere Sorte, muß ja nicht jeden Tag Fleisch sein.
Haferflocken sind übrigens auch eisenhaltig.
LG Stefa

Beitrag von maeusekrieger 16.02.06 - 14:58 Uhr

Hi!
Also, meine Kleine (fast 10 Monate) macht zur Zeit auch Zores beim Essen, vorallem beim Brei. Sie will nur mehr das essen, was auch wir essen. Dann ist Ruhe.
Fleisch ist schon sehr wichtig für die Kinder. Ich würds mal mit ein wenig Faschiertem probieren - wenn Fleisch abgebraten wird, hat es einfach mehr Geschmack als wenns nur gedünstet wird. Vielleicht ein bissl Tomatensauce dazu und Nudeln und Oregano - meine Kleine liebt das. Hast du schon mal die Gläschchen gekostet? Ich find die schmecken einfach ekelhaft, ganz ehrlich, würd ich auch nicht essen...
Sonst noch zu deinem Ernährungsplan: kommt mir total wenig vor. Sie kriegt nur 4 mal am Tag was und davon 2 mal nur ein Flascherl? Und wg. des Trinkens: ich hoffe schon, dass du mit 100ml meinst, PRO Trinken und nicht insgesamt, denn das wär ja viel zu wenig!! Lana trinkt am Tag sicher einen halben bis dreiviertel Liter!
lg Dani & Lana (*26.04.05)