Noch soooo lange warten!!!

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von _sternchen_ 16.02.06 - 13:13 Uhr

Halli hallo,

ich weiß vor Aufregung gar nicht was ich machen soll.
Wir planen im September mit dem üben unseres zweiten Kindes anzufangen, aber das ist noch sooooooooo lange hin.

Das macht mich echt verrückt, wie kann ich diese lange Zeit sinnvoll überbrücken???

Werd hier noch irre ....

LG janine

Beitrag von superrini 16.02.06 - 13:21 Uhr

hallo janine,

na, soooo lange ist es ja nun auch nicht mehr. keine ahnung, wie ihr diese zeit überbrücken könnt - vielleicht schon mal anfangen zu üben? nicht jeder schuss ist ein treffer ;-)

leider kann ich dir auch nicht weiter helfen! mir gehts momentan fast genauso. wir warten nur den richtigen zeitpunkt an, wenn es den wirklich gibt. entweder bekomm ich einen neuen job und dann muss/ will ich noch etwas warten oder ich bleib da, wo ich bin und werde auch 2007 schwanger und bekomme das schönste kind der welt #sonne

Beitrag von _sternchen_ 16.02.06 - 13:25 Uhr

Ist doch echt eine blöde Situation und auch echt traurig, dass man immer alles von Job und Geld abhängig machen muss.

Wir möchten kein Dezember Kind, deshalb muss ich noch warten!!

#heul#heul#heul

Beitrag von superrini 16.02.06 - 13:32 Uhr

ja, aber geld ist schon echt wichtig! leider!

ich hätte gerne ein mai-baby, weil wir im mai geheiratet haben. aber eigentlich soll es nur gesund sein und ein junge! (wenn ich mal ansprüche haben darf) #paket

Beitrag von _sternchen_ 16.02.06 - 13:36 Uhr

Ja das liebe Geld.

Wir haben lange überlegt, ob wir überhaupt ein zweites möchten bzw. finanzieren können.
Wir gehen beide gut arbeiten und so läuft auch alles gut zur Zeit aber mit zwei Kindern sieht das sicher dann anders aus.

Aber wir wollen ein zweites!!!!

Geht ihr beide arbeiten??
Wie machst du das dann??
Bleibst du zu Hause??

LG janine

Beitrag von superrini 16.02.06 - 13:46 Uhr

ich habe einen sehr guten job und mein mann steht kurz davor, einen arbeitsvertrag zu unterschreiben. momentan arbeitet er auf mini-job-basis.
und bevor er nichts unterschrieben hat geht eh nichts los, das wäre mir zu unsicher.
ich denke, ich würde max. 2 jahre zuhause bleiben aber versuchen, stundenweise trotzdem arbeiten zu gehen, um rauszukommen.

wie alt ist denn euer 1.kind?

Beitrag von _sternchen_ 16.02.06 - 13:52 Uhr

Unsere Lena ist 3 1/2 Jahre deshalb wird es dann auch Zeit denke ich.
Wohnung ist auch groß genug, müssen eben dann das Arbeitszimmer wieder umfunktionieren, aber das geht schon.

Möchte 1 Jahr zu Hause bleiben, denn nach der neuen Regelung die ja vorraussichtlich ab 2007 in Kraft tritt, bekommst du 1 Jahr lang 2 Drittel des letzten Nettos und dann ist Schluss.

Um das Jahr voll zu bekommen muss auch der Papa wenigstens 2 Monate diese Elternzeit nehmen.

Alles noch kompliziert, man weiß gar nicht wie man was rechnen soll, keine Ahnung was man dann im Endeffekt raus hat.

LG janine

Beitrag von superrini 16.02.06 - 13:59 Uhr

wie? nach einem jahr ist dann schluss? wusste ich gar nicht bzw. da muss ich mich eh erst noch schlau machen.... #kratz

ich denke, der altersabstand wäre ideal bei euch nach meinem empfinden. ich wünsch euch viel glück!!!

Beitrag von _sternchen_ 16.02.06 - 14:05 Uhr

Schau mal das ist ein Auszug aus diesem neuen Gesetz.
Demnach kannst du wählen 1 Jahr voll oder 2 Jahre halbes
Geld.

Viel Glück
Janine



Familienförderung - Elterngeld ersetzt das Erziehungsgeld und Mutterschaftsgeld
Ab 2007 will die Bundesregierung zusätzlich ein einkommensabhängiges Elterngeld einführen. Beim Elterngeld, das von 2007 an als Lohnersatz für ein Jahr gezahlt werden soll, ist eine soziale Komponente vorgesehen. Jede Familie erhält danach eine Mindestleistung von 170 Euro und das bisherige Erziehungsgeld entfällt. Bei Familien mit geringem Einkommen wird für die Berechnung des Elterngeldes das gemeinsame Einkommen beider Partner zu Grunde gelegt. Für alle gilt: Die Lohnersatzleistung beträgt 67 Prozent des letzten Netto-Verdienstes, maximal monatlich 1800 Euro.

Zwei Monate der Unterstützung sind an die Bedingung geknüpft, daß auch der jeweils andere Partner einmal die Betreuung übernimmt (Väterkomponente). Das bedeutet für Arbeitnehmer: Jeder Elternteil muss mindestens zwei Monate Erziehungsurlaub nehmen. In diesem Fall wird das Elterngeld ein volles Jahr (oder wahlweise in halber Höhe über zwei Jahre) gewährt. Insbesondere Geringverdiener profitieren vom Elterngeld.

Beitrag von superrini 16.02.06 - 14:14 Uhr

also kindergeld und das erziehungsgeld?

aber was ist, wenn der arbeitgeber meines mannes dagegen ist dass er elternzeit nimmt? muss das erlaubt werden?

hab zwischenzeitlich einen eigenen thread zu dem thema aufgemacht! vielen lieben dank!!!!

Beitrag von _sternchen_ 16.02.06 - 14:24 Uhr

Noch ist ja nicht genau raus wie es nun kommt.
Generell kann der Arbeitgeber das nicht verbieten, die Zeit steht jedem Elternteil voll zu.

LG janine