Dauerstress mit meinem Mann!Ich kann nicht mehr!

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von skafritzi 16.02.06 - 13:16 Uhr

Hallo und guten Morgen!

Ich weiss einfach nicht mehr was ich machen soll!
Ich bin schwanger.
Ich habe mit meinem Mann momentan nur noch Stress,der oft mit Nervenzusammenbrüchen endet.
Ich habe einen Sohn (6) der auch Probleme macht und sich in allem durchsetzten will.
Ich habe meinem Mann versucht zu erklären das dieser Stress nicht gerade gut für mich und die Kinder ist.
Aber es scheint ihn nicht wirklich zu interessieren und er bockt weiter rum und macht sein Ding.
Es sind eigentlich nur viele Kleinigkeiten warüber wir uns Streiten,aber viele Kleinigkeiten machen ein riesiges Problem.
Ich glaube manchmal mein Mann ist Eifersüchtig auf das Baby im Bauch.
Wir haben lange geübt und er wollte das Baby auch.
Ich versuche jeden Tag wieder eine Harmonie zwischen uns herzustellen aber von ihm kommt nur Ablehnung,Sturheit und Vorhaltungen.
Ich bin nun an einen Punkt angelangt,wo ich nicht mehr weiter weiss und nicht mehr kann.Meine Kräfte verlassen mich so langsam.
Es fällt mir alles so schwer.Der Haushalt,Termine,Konfrontation mit Mann und Sohn u.s.w.
Wie komme ich da wieder raus?
Mir tun die Kinder so leid und könnte den ganzen Tag heulen.
Ich habe jetzt schon Angst meinem Mann heute Abend zu begegnen.Dann fängt alles wieder von vorne an...
Ich habe Angst meinen Zwerg im Bauch durch den Stress zu verlieren...
Mein Bauch zieht seit Std. so komisch.Nur die Mutterbänder oder vom Stress.....?
Ich kann nicht mehr...

skafritzi (17+2)


Beitrag von mannu 16.02.06 - 13:35 Uhr

Ich denke da hilft nichts anderes, als dass du dich mal in aller Ruhe mit deinem Mann zusammen setzt und mit ihm darüber redest.

Sollte er nicht mit dir reden wollen, würde ich ihn vor die Wahl stellen, entweder mit dir zu sprechen oder du nimmst dir eine Auszeit und ziehst erstmal aus.

Der Stress ist sicher nicht gut für dein Baby, aber auch für deinen Sohn nicht. Er bekommt das mit Sicherheit ja auch mit.

LG Mannu

Beitrag von ninjanin 16.02.06 - 14:30 Uhr

hallo

ich denke, du brauchst urlaub. überwinde dein schlechtes gewissen, bringe deinen sohn (beim vater?) unter und erhole dich mal eine woche.

dann hat dein mann die möglichkeit, dich zu vermissen, du kannst dich erholen und vielleicht klappts danach wieder besser.

ninjanin

Beitrag von schmetterling23 16.02.06 - 21:21 Uhr

Hallo,

Laß Dich erst mal feste #liebdrueck!

Das Ziehen im Bauch betrachte ich mal als erstes!
Das ist jetzt leicht gesagt, aber versuch Dich zu entspannen!!! Und lass das morgen auf jeden Fall mal untersuchen! Ich vermute mal, dass es eine körperliche Reaktion auf den psychischen Streß ist. Heißt aber noch lange nicht, daß es Wehen sind!!!!

Was den Rest betrifft...
Ich habe auch mal so eine Zeit hinter mich gebracht.
Das einzige, was da in Hinsicht auf die Schwangerschaft, meiner Meinung nach im Moment hilft, ist einen Gang runterschalten!

Lass Dich auf diese Konfrontationen, wenn möglich, gar nicht erst ein.
Dein Sohn ist eine Geschichte, der versteht das, auch wenn er vieles durchaus mitbekommt, noch nicht wirklich.

Dein Mann ist da schon etwas anderes. Auf der einen Seite denke ich auch, dass ihr reden müsstet, aber die Nerven dafür brauchst Du erst mal wieder.

Gibt es eine Möglichkeit mal eine Weile durchatmen zu können? Und wenn Du einfach nur mal übers WE wegfährst? Kannst Du zu einer Freundin? Oder hast Du innerhalb der Familie die Möglichkeit jemanden zu besuchen, der ein Stück weit weg wohnt?

Dann hättet Ihr nämlich mal etwas Abstand und könntet beide über Eure Auseinandersetzungen nachdenken. Vielleicht fällt es ja dann leichter, miteinander zu reden... ?....

Ich weiß, daß das immer alles leichter gesagt, als getan ist, ...#liebdrueck

LG und alles Gute,
schmetterling23

Beitrag von kicki21 17.02.06 - 01:36 Uhr

hallo
das was du grade durchmachst kenne ich zugut nur das ich noch keine kinder habe...´weil ich wahrscheinlich keine bekommen kann.. #heul
ich habe mich damals hingesezt und dachte das was ich brauche ist eine veränderung und habe überlegt woran das liegen könnte das ich so unglücklich bin und dann isses mir auch eingefallen... ich habe eine therapie angefangen und mir eine eigene wohnung gesucht seit dem häng ich meinem kerl nich dauernd auf der pelle ich hab meine freiheit kann ihn besuchen wann ich will das is das was ich wollte und dank der therapie weiss ich acuh was mit mir is warum ich mit menschen so nciht klarkomme ... also würd ich dir einfach mal empfehlen wenn du sagst du könnts den ganzen tag nur heulen scheinst du ja sehr unzufrieden zu sein und das kann auch ne depression sien und dann tun mir deine kinder wirklich leid tus für dich und für dein kind... such einen therapeuten auf kein blödi doctor sondern jemanden der von beruf zuhört das ganze studiert hat und dir guten rat geben kann...und wenn dir das mit mann kindern wohnung über den kopf wächst such dir ne eigene wohnung bei mir ist damals die sonne und das glück ganz schnell wiedergekehrt ;-)
Alles gute Kicki