Wie macht Ihr das, wenn Ihr Duschen geht?!?!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von marienkaefer8 16.02.06 - 13:20 Uhr

Hallo nochmal...

Wie macht Ihr das eigentlich mit Euren kleinen, wenn Ihr Duschen geht?!
Ich habe keinen Laufstall und mein Süßer kommt ja wirklich jetzt überall dran und man kann ihn keine Sekunde alleine lassen....

Habt Ihr einen Tipp?
Will nicht immer erst Abends Duschen, wenn er schläft.

Gruss und Danke für die Antwort

Marienkäferchen

Beitrag von jumati 16.02.06 - 13:27 Uhr

Hallo,

Tim ist jetzt 2 und hat noch sein Gitterbett. Wenn ich dann duschen gehe, bekommt er etwas zu Trinken und zu Spielen in`s Bett und ich mache eine Kassette an, so wird es ihm nicht langweilig.

Danach ziehe ich ihm dann seinen Schlafanzug an und es gibt , wenn der Papa dann da ist Abendessen.

LG

jumati

Beitrag von haschpasch 16.02.06 - 13:25 Uhr

Hi,

alles dauerhaft wegräumen wo er drankommt, ein paar Sachen stehen lassen bei denen es nicht so wichtig ist, wenn er sie ausräumt. Immer noch ein paar Spielsachen mit ins Bad nehmen und dann habe ich geduscht.

Ging immer prima. Jetzt lasse ich die Badzimmertür auf und sie kann im Flur rumspazieren (alle anderen Zimmertüren sind zu) auch der Flur ist kindersicher.

Fand es eigentlich ganz einfach.

Gruß Haschpasch

Beitrag von susi1103 16.02.06 - 13:25 Uhr

Hy

also Celine krabbelt mir auch überall hinterher. Sie geht einfach mit. Also sie spielt dann im Bad und kuckt mir zu. Im Bad steht nichts wo ich angst haben müsste das sie was runter zieht oder so. Den Mülleimer stell ich halt hoch (sonst wird er ausgeräumt) und das Klobpapier stell ich auch weg (sonst wirds gegessen)

Lg Susann

Beitrag von olya76 16.02.06 - 13:30 Uhr

hallo
mein sohn macht in der letzten zeit eine mama-kind-phase durch, so dass ich ihn überall mitnehmen muss, sogar wenn ich mal aufs klo muss. wenn ich mich dusche, kommt er mit ind badezimmer und spielt super gern mit klobürse oder ohrstäbchen oder sogar mit mama`s ob-tampons, wenn er sie findet. alle sachen landen ins klo, gott sei dank, kann er sie noch nicht runterspülen, so dass ich anch dem duschen viel spass habe, alle sachen wieder einzufangen.
lg
olga

Beitrag von odin 16.02.06 - 14:06 Uhr

Hllo olya76,

ich habe grade deinen Bericht gelesen und war etwas #schock das du dein Kind mit der Klobürste spielen lässt und mit Ohrstäbchen. Die Klobürste wird ja auch von euch benutzt um das WC zu reinigen ich denke mal das da ganz schöne Bakterien dran sind, oder #kratz?!?!? Und das mit den Ohrstäbchen ist auch nicht ganz ungefährlich, ich habe als Kleinkind auch mal mit Ohrstäbchen gespiel habe sie mir in das Ohr gesteckt und bin hingefallen und habe mir das Trommelfell durchgestosen hat ziemlich geblutet und seitdem höre ich auf dem Ohr nicht mehr richtig.

Also an deiner stelle würde ich es mir mal überlegen, wie gesagt ist nicht böse gemeint von mir.

Viele Grüße odin

Beitrag von olya76 16.02.06 - 14:09 Uhr

hallo
klar, hast du das nicht böse gemeint. mit klobürste "reinigt" Josef das WC, er nimmt sie nicht in den mund oder so was! er weiss ganz genau was man mit ihr macht! und mit ohrstäbchen- nur unter meiner aufsicht und er nimmt sie aus der schachtel raus und tut wieder rein... klug, nee? also, kein sorge, ich passe schon auf ihn auf. gefährliche sachen darf er nicht nehmen.
lg
olga

Beitrag von odin 16.02.06 - 14:17 Uhr

Alles klar wie gesagt war nicht böse gemeint............nur nach der Erfahrung bin ich halt ein bissel vorsichtig und lege die Ohrnstäbchen ganz weit weg

Einen schönen Tag noch #freu

Beitrag von olya76 16.02.06 - 14:36 Uhr

ich denke, nachdem ich deinen beitrag gelesen habe, tu ich das auch... sicher ist sicher. da hast du schon recht.
lg
olga

Beitrag von caro2404 16.02.06 - 20:26 Uhr

Auch von mir nicht böse gemeint: Aber Sachen aus dem Klo fischen find ich ehrlich gesagt nicht so lecker....auch wenn du das machst. Und dann? Gehen die ob´s wieder in den Schrank bist Du sie brauchst? Wenn er so gerne Sachen ins Klo schmeißt, dann gib ihm doch Klopapierschnipsel. Die kann man hinterher wenigstens runter spülen.

Beitrag von pfg 16.02.06 - 13:49 Uhr

Hallo

Ich nehme meinen kleinen immer mit ins Bad, mach die Tür zu das er nicht raus krabbeln kann und geb ihn ein paar Sachen am Boden. Meist spielt er damit oder sieht zu wie ich Dusche.

mfg

Beitrag von wencke78 16.02.06 - 13:55 Uhr

Meine Tochter kommt mit ins Bad- sie hat dort eine Schublade mit Spielzeug und ist beschäftigt.
Manchmal cshaut sie auch in die Dusche und freut sich.

Beitrag von sunny156 16.02.06 - 14:37 Uhr

Hallo,

da ich eh ein Abendduscher bin, hat sich die Frage sowieso erledigt! Ich dusche gerne ausgiebig und in aller Ruhe und das geht mit Taisha einfach nicht! Sobald sie abends im Bett verschwunden ist, geh ich duschen und genieße es! ;)

Ansonsten mußt du halt morgens duschen wenn dein kleiner noch schläft (aber das wäre nix für mich)

LG,
Sunny und Langschläferin Taisha Cheyenne (33 Monate)

Beitrag von binschwanger 16.02.06 - 15:00 Uhr

Hello,

willst Du es ganz einfach haben? Die Badezimmer-Tür auflassen, den Kleinen in seinen Hochstuhl setzen, ihn beim Duschen zugucken lassen, ab und an gucke ich mal aus der Dusche und mache Gu-Kuck... Meiner guckt gerne zu :-) Vielleicht Deiner ja auch? :-)

Beitrag von soistdasnunmal 16.02.06 - 15:32 Uhr

als mein sohn krabbelkind war, hab ich ihn in einen autositz gesetzt und direkt vor die dusche gestellt und immer mal rausgeguckt und mit ihm geredet.
danach kam eine zeit, da kam er mit in die dusche rein und hat einfach am boden mit seinen badsachen gespielt und heute rennt er rum, meißt steht er aber an der dusche und wartet mit dem handtuch, das dann aber oft in der dusche landet, weil er keine geduld hat.und ab und zu guckt er eine DVD mit Teletubbies und ich dusche schnell in der zeit.

Beitrag von vik72 16.02.06 - 17:49 Uhr

Hallo!

Ich dusche morgends ganz in Ruhe vor meinem Mann und bevor Mia wach wird. Klappt bestens! Man muss sich halt nur den Wecker stellen...

LG Vik + Mia (*17.09.04)

Beitrag von bade_fee 16.02.06 - 17:59 Uhr

Hallo Marienkäferchen, (kennst Du übrigens das Kinderlied "Marienkäferchen, kleines Schläferchen..."? Singt die Omi immer...abschweif...#bla),

Finn kommt endweder gleich mit ins Bad oder er sucht mich dann irgendwann. Im Badezimmer gibt es soooo viel zu tun, da ist es kein Problem, wenn Mami duscht (zumal das ja auch interessant ist, man kann z.B. die Duschkabinentür blockieren, damit Mami so komisch bettelt, wenn sie raus will ;-)). Am Badewannenrand sind Spielsachen und allerlei Zeug plaziert, welches er unermüdlich in die Badewanne schmeißt und hineinschaut, wie alles so schwimmt...momentan mit seiner Erkältung sehr praktisch, da ich die Wanne mit heißem Wasser und Erkältungsbad fülle und er somit schön inhaliert.#freu
Besonders toll findet er es, mit Türen zu spielen...hier die Badezimmertür, weil Mami so schön quietscht, wenn die kalte Luft reinkommt...

Generell ist es mit Finn im Badezimmer absolut umkompliziert, ich kann mich auch mal 30 Minuten gar nicht mit ihm beschäftigen (stattdessen mit zotteligen Haaren kämpfen etc.), hauptsache er hat genug Equipment zum Untersuchen.

LG
Badefee und Finn (14 Monate und z.B. momentan auch beim Sortieren von Papas Akten, während ich gemütlich im Web surfe ;-))

Beitrag von miekemeike 16.02.06 - 20:12 Uhr

Entweder guckt Noa in der Zeit eine Folge Caillou oder sie geht mit mir duschen.
Allerdings kann ich sie mittlerweile ganz gut mal zehn Minuten aus den Augen lassen.
Am besten klappt es jedoch mit dem TV...da sitzt sie wie gebannt und ruehrt sich nicht von der Stelle.

Gruesse
Meike

Beitrag von sanja_ 16.02.06 - 23:24 Uhr

Ich kann das mit dem Duschen auch vergessen. Meiner liebt es zu Baden. Wenn er nur die Badewanne sieht, will er schon rein. Somit hätte ich keine Ruhe. Und mit ihm gemeinsam zu baden ist mir zu stressig, da ich ihn zuerst fertig machen muss und dann komm ich an die Reihe. Allein in einem anderen Zimmer würde er auch nicht bleiben, wenn er hört das ich bade. Somit kann ich nur am Abend baden, wenn mein Mann nach hause kommt oder am Wochenende in der Früh, da mein Mann daheim ist. Als mein kleiner noch ein Baby war und mein Mann hatte andere Arbeitszeiten (unter anderem Nachtschicht), hab ich mal gebadet als ich allein mit meinem kleinen daheim war. Er lag in seiner stubenwiege im Badezimmer und hat so einen Schreianfall bekommen, dass ich mit Shampoo in den Haaren und mit nassen Körper ihn eine halbe Stunde beruhigen musste. Da hab ich mich echt gefragt, wie das alleinerzieherinnen machen würden. Die hätten mit meinem Sohn nie baden können.

Beitrag von yvonnegronewald 17.02.06 - 14:20 Uhr

Hallo Zusammen!

Mein Sohn ist jetzt 13 Monate alt!
Es gibt 2 Möglichkeiten bei uns mit dem Duschen!

1.Er kommt mit in die Badewanne(bin ein im Sitzen Duscher ;-)) Dann spielt er die ganze Zeit und ich kann mir in Ruhe Haare waschen etc., dann gehe erst ich raus und mach mich neben der Wanne fertig und dann ist er dran! Er liebt es zu baden !
Oder

2.Ich nehme ihn mit Spielsachen und Co. mit ins Bad das gibt aber immer Protest wenn er merkt das er nicht mit badet!Geht aber auch!

LG Yvonne + Jamie 23.12.04

Beitrag von bionda1970 17.02.06 - 22:45 Uhr

..er setzt sich auf den Badezimmer-Teppich und schaut Bilderbücher. Manchmal geht er auch raus und spielt dann im Wohnzimmer oder Kinderzimmer. Ich mache mir da aber keine Gedanken, dass er Unsinn macht oder so. Er ist ruhig und kein grosser Wilder und kann sich super alleine beschäftigen.

Sabine