Noch jemand hier mit PMS???

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von erbse76 16.02.06 - 13:43 Uhr

Hallo Ihr Lieben!

Seit Juli letzten Jahres haben mein Mann und ich einen Kinderwunsch, der sich bis jetzt leider noch nicht erfüllt hat. Im November letzten Jahres hat mein Frauenarzt dann bei mir PMS (Prämenstruales Syndrom) diagnostiziert, welches mich seit Monaten zur Verzweiflung bringt #heul!
Denn von meinem ES an bis zur Mens habe ich durchgehend Schmerzen, angefangen von Unterleibschmerzen bis hin zu einem Ziehen in den Brüsten (eigentlich ja auch Symptome für eine Schwangerschaft). Diese Schmerzen hören dann schlagartig auf, wenn meine Mens da ist.
Da ich ja jeden Monat erneut hoffe, deute ich diese Schmerzen häufig für eine Schwangerschaft und daher meine Frage:

Gibt es noch jemanden, der PMS hat und mir sagen kann, ob die Schmerzen vielleciht aufhören, wenn der Körper die Signale bekommt, dass eine Befruchtung stattgefunden hat oder bleiben die Schmerzen trotz Schwangerschaft bis zum NMT?
Habe zwar Mönchspfeffer gegen PMS verschrieben bekommen, aber eine positive Wirkung habe ich bisher noch nicht erlebt...:-(

Lieben Gruß, erbse76

Beitrag von binebine31 16.02.06 - 14:04 Uhr

Liebe Erbse,

ja: Ich hab die mega PMS!!!
Und hab daher deine Frage auch mal "gefragt" und zwar im SS-Forum und es kamen nicht wirklich "glücklich" machende Antworten:

PMS und SS-Anzeichen sind super ähnlich.
PMS ist keine Grund nicht schwanger zu werden.
PMS hat man auch in dem Zyklus, in dem schwanger wird - oder es sind dann halt SS-Anzeichen, aber den Unterschied kann ja keine Frau benennen...

Schnief: soll heiße, PMS hin oder her. Ob wir schwanger sind oder nicht werden wir wohl nur am positiven SST oder am US beim FA erkennen...

Bei mir sind PMS überigens jeden Monat auch noch verschieden, mal mehr das Ziehen im Unterleib, dann leichte Übelkeit, dann extreme Müdigkeit oder jetzt wieder mal ein Spannungsgefühl in der Brust....

LG Sabine
PS: und das obwohl alle Hormone laut Check beim FA top sind.....

Beitrag von erbse76 16.02.06 - 14:24 Uhr

Hallo Sabine,

vielen dank erstmal für Deine Antwort, auch wenn sie wirklich nicht glücklicher macht ;-)!

Ich habe auch jeden Monat andere PMS-Symptome (auch die, die Du aufgezählt hast), daher dachte ich auch dieses Mal, ich wäre bestimmt schwanger, denn das Spannungsgefühl in der Brust hatte diesen Monat Premiere!!! Naja, zu früh gefreut...

Nimmst Du denn etwas gegen Deine mega PMS?

Lieben Gruss, Sandra

Beitrag von binebine31 16.02.06 - 14:32 Uhr

Liebe Sandra,

nein, ich nehme nix dagegen. hab mich dran gewöhnt.
Alle "Mittelchen" wie Mönchpfeffer etc. können - neben der Hilfe bei PMS - auch den Zyklus verändern. Angeblich soll z.B. Mönchspfeffer den Zyklus regelmäßiger und hauptsächlich kürzer machen. Ist also für Frauen mit dem 39 tage und noch länger Rhythmus. Mein Zyklus ist super kurz (25 Tage) und ich hab Schiss, dass er dann noch kürzer würde...
Deswegen soll Frau das ja auch nur in Abstimmung mit dem FA nehmen...

Aber es ist echt gemein: Jeden Monat ne andere "Verarsche" *gins*...
Ich hab ja eine leichte Systhematik entdeckt. Wenn ich Brustspannen hab, dann hab ich weniger Pickel, als wenn es arg im Unterleib zieht... aber auch darin werde ich nächsten Monat von meinem süßen Körper bestimmt widerlegt *grins*...

Aber: Es gibt Frauen bei denen eben Mönchi gut geholfen haben soll...
ich würd ja sagen "such" mal im Forum unter "PMS und Mönchspfeffer", aber das geht ja zur Zeit leider nicht...

LG Sabine
PS: meine PMS beginnt auch immer direkt am ES-Tag

Beitrag von erbse76 16.02.06 - 14:45 Uhr

Hallo Sabine,

die Suchfunktion steht schon unter meiner ständigen Beobachtung...

Es ist aber schon mal ein gutes Gefühl, dass ich nicht allein bin mit diesem Mist! Schliesslich sollen 20% aller Frauen PMS haben, nur scheinen die alle nicht in meiner Umgebung zu wohnen!

Schön also, dass ich hier mit Dir Erfahrungen austauschen kann!!!

Wünsche dir einen einigermassen angenhmen Zyklus! Vielleicht verarscht mich meiner ja nächstes Mal nicht und es sind dann wirklich Schwangerschaftsanzeichen... ;-)

Lieben Gruss, Sandra

Beitrag von binebine31 16.02.06 - 14:55 Uhr

Liebe Sandra,

ja, ich drück uns die Daumen. Mein NMT ist der 26.2....

Vielleicht schreiben wir ja bald mal hier im Forum unter dem Stichwort:
"Endlich kennen wir den Unterschied zwischen PMS und SS-Anzeichen"...

Aber du hast recht: schön zu wissen, dass frau nicht alleine "leidet" und so "schräge" Gedanken/bzw. Hoffnungen hat...
Wir üben nun schon fast ein Jahr!
Und heute hab ich trotz schlimmer nackenschmerzen und einsetzendem Kribbeln der rechten hand (Sprich die Wirbelsäule ist so deformiert, dass sie meine Nervenbahnen in den rechten Arm quetscht)
auf das Röntgen verzichtet, weil: vielleicht bin ich ja schwanger ....
schon verrückt...
dir einen schönen Tag
lg sabine

Beitrag von kruemmel1406 16.02.06 - 14:36 Uhr

Ja, ja ! ich
Ich hatte solange ich die Pille genommen habe, immer "nur" Kopfschmerzen um die Mens-Tage herum, bei der ersten SS hatte ich keine Probleme, bin im ersten ÜZ schwanger geworden und das Kopfweh war weg, jetzt klappt es leider nicht so schnell und zu dem Kopfweh habe ich auch ewig ziehen im Unterleib und Schmerzen in der Brust, mein Zyklus ist auch viel länger (das macht das Warten und Hoffen noch schwerer)
Viel Erfolg und Glück, es wird schon hoffentlich klappen...und beim nächsten Mal ist dann alles anders :-)

Beitrag von moheki 16.02.06 - 17:06 Uhr

hi,

dann hab ich wohl auch pms?!#schock...
hab nichts über meine schmerzen und ziehen seit dem ES bis zur mens...die dann auch ziehmlich stark meistens ist, gefunden!! aber so wie du es schilderst, geht es mir auch! noch dazu schlechte laune ... bis hin zum grenzezieher im bettchen... #schmoll mein armer göga muss da fast 2 wochen ganzschön was mitmachen... und ich hab diesen zyklus doch echt gedacht ich könnt evtl. mal schwanger sein #heul#heul
aber nun gut... jetzt weiß ich es!

da müssen wir durch

toi toi toi
euch pmsler #klee#klee#klee#klee

grüssle
nicole

Beitrag von erbse76 16.02.06 - 17:18 Uhr

Hallo Nicole,

so wie es aussieht, scheinst Du auch zu den PMSler zu gehören!

Schlechte Laune, schon gar keine Lust auf Sex... Ja, das kommt mir bekannt vor.

Aber da müssen wir wohl durch, es sei denn, ein süsses kleines Wunder #baby befreit uns von der Misere!

Ich drücke auf jeden Fall die Daumen!!

#liebe Grüsse, Sandra

Beitrag von manu77 16.02.06 - 23:06 Uhr

Hi

Ja, ich habe auch jeden Monat schrecklich PMS aber als ich schwanger war hatte ich keine. Bekam keinen Pickel (den ich sonst immer kriege) hatte kein Brustspannen etc. Als einziges hatte ich wahnsinns Schmerzen auf der rechten Seite, dachte schon an Blinddarm.
Unser kleiner ist jetzt schon 15 Monate und wir sind wieder am üben fürs zweite, hoffentlich diesen Monat ohne PMS#freu
liebe Grüsse
Manu