Was haltet ihr davon?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von sweathart 16.02.06 - 13:56 Uhr

Hallo,

ich habe vor kurzem ein Buchtipp (Ihr Babys kann's) bekommen.
Da ging es unteranderem auch über Sauberkeitserziehung.
Die Autorin beschreibt das Babys schon mit dem Sinn auf die Welt kommen uns zu zeigen wenn sie mal müssen?

Aber lest selber einen Auszug:

Sie geht von den Grundbedürfnissen des Säuglings aus und erklärt anhand von Beispielen aus ihrer eigenen Erfahrung und der von Bekannten, wie wir diese Grundbedürfnisse wahrnehmen, richtig deuten und darauf reagieren können, wie wir die Fähigkeiten unserer Kinder fördern, statt sie zu bremsen. Sehr wichtig ist der Aspekt der "sensiblen Phasen": Die Autorin erklärt, dass es für jede Entwicklungsphase im Leben sensible Zeitabschnitte gibt, in denen bestimmte Fähigkeiten besonders leicht erlernt werden. Wird eine solche Phase verpasst und eine Sache nicht gelernt, so wird das Kind diesen Lernschritt viel später auf intellektuelle Weise (d.h. über Einsicht) nachholen müssen, wobei der intellektuelle Weg durch viele Faktoren gestört/blockiert werden kann. Ein Beispiel: Sauberkeit. Das Baby kommt mit der Fähigkeit auf die Welt, uns durch sein Verhalten zu signalisieren, wenn es muss. Wird darauf nicht eingegangen (weil das in den Augen unserer Kultur inkontinente Baby sich seiner Ausscheidungen nicht bewusst ist und daher ständig in Windeln gepackt wird), verlernt das Kind innerhalb der ersten Monate, diesbezüglich Signale zu geben und muss Monate oder gar Jahre später das Sauberwerden auf intellektuelle Weise erlernen.

Ohne eine Diskussion darüber zu entfachen seit ihr auch der Meinung oder glaubt ihr das dies babys wirklich können?
Würde mich mal interresieren und vielleicht hat ja jemand das Buch und kann mir meine Kaufentscheidung vereinfachen.

Manu...

Beitrag von sweathart 16.02.06 - 14:00 Uhr

das sollte noch mit in den Beitrag:

Als eindruckvollstes Beispiel hierfür nennt Rita Messmer die Reinlichkeitserziehung: Die Babys der sogenannten Naturvölker, die traditionell meist nackt auf dem Rücken getragen werden, tragen keine Windeln. Die Mutter bemerkt, wann ihr Baby "muss" und schwenkt es dazu aus dem Tragetuch aus.

Nach diesem Vorbild probierte die Autorin das Verhalten bei ihrem drei Monate alten Sohn aus: Jedes Mal nach dem Windelöffnen hielt sie ihn über die Toilette und bemerkte, dass er nach einiger Zeit schon nahezu darauf wartete. Auch anderen Müttern empfahl sie, dies einmal auszuprobieren, und bei vielen klappte es tatsächlich. Die Bereitschaft des Babys, zu lernen, das eigene "Nest" nicht zu beschmutzen, ist also offenbar gerade in den ersten Monaten vorhanden. Nützen die Eltern diese Phase, lernt das Kind erst gar nicht, jahrelang in die Windel zu machen. Diese sensible Phase ist mit spätestens fünf Monaten vorbei.

Manu

Beitrag von sunflower.1976 16.02.06 - 14:04 Uhr

Hallo!

Ich denke schon, dass Baby mehr oder weniger zeigen (unbewusst), wann sie müssen, bzw. wenn sie gerade lospieseln;-) Beim Stuhlgang habe ich das bei meinem Sohn v.a. am Anfang gesehen, jetzt ist es weniger deutlich. Aber ich nutze es nicht für eine Sauberkeitserziehung o.ä. eine Kontrolle über ihre Ausscheidungen haben so kleine Babys noch nicht.
Es gibt einige afrikanische Kuturen, in denen eine Mutter als schlechte Mutter angesehen wird, wenn sie sich zwei Wochen nach der Geburt noch von ihrem Kind hat anpieseln lassen und es nicht vorher gemerkt hat. Vielleicht finde ich den Artikel noch, glaube aber, dass ich es weggeworfen habe.

LG Silvia

Beitrag von ayshe 16.02.06 - 14:09 Uhr

google doch mal unter
windelfrei

bzw.

topfFit


bei www.rabeneltern.org gibt es auch ein forum zum windelfrei



lg
ayshe

Beitrag von fiori 16.02.06 - 15:03 Uhr

Hallo,


ich kann mir das nicht vorstellen meine Tochter über die Toilette zu halten.#gruebel
Was für eine Arbeit.
Gut in Afrika gibts ja keine windeln da kann es ja schon sehr praktisch sein das das Kind nicht ständig den Rücken anpieselt.#schock

Aber hier?Nein da nehme ich doch lieber meine Pampers und vertraue den Schließmuskeln meiner Kinder.

fiori#blume

Beitrag von moonerl 16.02.06 - 21:34 Uhr

Hallo,

das ganze nennt man dressieren !!

Grüßle :-)