Frage zum FA Besuch mit großer Tochter

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von vevemaus 16.02.06 - 14:44 Uhr

Hallo ihr Lieben.

Nach 4 1/2 laaaaangen Wochen steht bei mir nun heute das 2. große Screening + 3D + Feindiagnostik an #huepf #freu
Da diese VU ja bestimmt länger dauert als die anderen, wollten mein Mann und ich unsere Tochter (19 Mon.) eigentlich nicht mitnehmen, da sie momentan sooo ungeduldig ist und mein Mann ja auch was davon mitbekommen will. Nun ist aber das Prob das wir keinen Babysitter haben #heul
Meine Frage: Wenn Marie-Sophie zu quengelig währrend der Untersuchung wird, meint ihr die Arzthelferinnen würden kurz auf sie aufpassen??? Oder soll ich gar net erst fragen.....#kratz
Was hättet ihr sonst noch für Tipps womit man sie beschäftigen könnte ohne das sie quengelt und mein Mann auch was mitbekommt????

Vielen Dank schonmal für eure Tipps #liebdrueck

LG
Verena

mit der im Moment echt stressigen Marie-Sophie (19M) & Juni#baby Jolina (22.SSW)

Beitrag von kathleen79 16.02.06 - 14:49 Uhr

Hallo Verena,

also das wird wohl etwas schwierig. Ich wollte meine fast 4jährige Tochter auch mitnehmen und war froh dass ich es doch nicht gemacht habe. Ich hatte damals schon CTG und die Feindiagnostik hat auch recht lange gedauert. Sie hätte wohl nicht so lange durchgehalten und der Doc meinte interessieren tut es die Kleinen meist auch nicht länger als ein paar Minuten.
Wenn es nicht anders geht, würde ich natürlich die Kleine auch mitnehmen. Was soll man sonst auch machen. Ich glaube Dein Mann kann schauen solange die Kleine ruhig ist. Wenn sie quengelt muß er eben mit ihr raus. Glaube nicht das die Arzthelferin die Kleine nimmt. Außer sie hätte schon so ein Alter dass sie allein spielt oder malt. Aber ihr könnt ja einfach mal nachfragen.

Viel Erfolg.

Kathleen 28.SSW

Beitrag von sonne1973 16.02.06 - 14:56 Uhr

Hi Verena,

hatte neulich auch Feindiagnostik und ich musste zwar ewig warten, aber der US ging dann ratzfatz #freu...ich war insgesamt nicht länger als 15 min. drin...muss aber dazu sagen, dass mein FA schon alle anderen Untersuchungen (Blut, Urin, CTG etc.) beim Termin davor gemacht hatte, weil ich zur Feindiagnostik ja zu einem Spezialisten überwiesen wurde.

Die Arzthelferin wird sich nicht kümmern können, denn die muss die ganzen Daten mitschreiben, die der Arzt von Deinem Kleinen nimmt. Demnach müsste Dein Mann dann wahrscheinlich tatsächlich raus mit ihr. :-(

Liebe Grüße & drück die Daumen, dass bei der Feindiagnostik alles ok ist

Andrea + #baby-preisboxer 25. ssw

Beitrag von benpaul6801 16.02.06 - 14:58 Uhr

hallo,
ich wüsste nicht,das die arzthelferinnin kurz aufpassen können.schon zeitlich würde das glaub ich nicht gehen,die haben ja noch andere sachen zu tun,und sind eh meist in zeitnot;-)
vielleicht findet ihr ja noch einen babysitter,oder eine befreundete mutter.ansonsten bleibt wohl nur übrig,das dein mann mit ihr die untersuchung verlässt.
viel glück bei der babysitter-suche.
yvonne 19.ssw.

Beitrag von sandra7.12.75 16.02.06 - 15:07 Uhr

Hallo

Ich habe das grosse Glück das meine Kinder dann immer ganz lieb sind ;-).Vorgestern war ich mit drei kindern beim Optiker#schwitz1,5 Stunden und die Kinder wurden erst die letzten 20 Minuten etwas unruhiger.Gestern CTG und meine 2 Jährige 45 minuten Bilderbücher geschaut.Ich würde sie mitnehmen.

lg