seit sept./okt trocken und pieselt auf einmal wieder ein!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von sunny156 16.02.06 - 14:46 Uhr

Hallo,

ich bin echt verzweifelt und weiß´net was ich machen soll! Taisha war innerhalb 2 Wochen tagsüber komplett trocken! OK, Unfälle gab´s ab und an mal, war aber auch net so schlimm und war auch eher selten!

Ich muß dazu sagen das sie partout keine Windel mehr anziehen wollte und sie sich die WIndel immer selber ausgezogen hat!

Zwischendurch hatte sie immer wieder mal Phasen wo sie 1-2 Wochen lang täglich eingepullert hat und danach wieder trocken war! Sie konnte teilweise auch echt lange einhalten!

Jetzt pinkelt sie seit 2-3 Wochen wieder öfter ein! Es hat alles nix geholfen! Belohnen, schimpfen, erklären, sauer sein.. egal was ich mache .. sie pinkelt trotzdem in die HOse! Windel will sie aber nach wie vor keine (nur nachts oder zum mittagsschlaf) ich will sie ja nicht zwingen, aber ich weiß net mehr was ich noch machen könnte! Ist das nur ne Phase? Was soll das jetzt auf einmal? Kann mir einer helfen?

Frage ist auch, wir fliegen in etwa 3 Woche für 14 Tage nach USA, Schwiegerfamilie besuchen! Wie mach ich das auf dem FLug... kann doch net soooooooo viele sachen für´s handgepäck mitnehmen oder? Und dann die Start und Landung oder generell in USA, soll ich ihr für den FLug Windeln anziehen! Habt ihr Tricks Ideen oder Tipps für mich?

Seufzende Grüße,
Sunny und Taisha Cheyenne (33 monate)

PS: bestes beispiel heute morgen.. ich frag sie 10 mal ob sie muß, sie sagt nein... 2 minuten später steht sie neben mir und macht in die Hose!! #heul#schmoll

Beitrag von flocke123 16.02.06 - 17:50 Uhr

Hallo,

Deine Tochter ist ja noch recht klein, da kann es immer mal wieder zu solchen Rückfällen kommen - oder sie hat ein Blasenproblem, kann ja auch sein.

Meine Tochter ist im November 3 geworden und war seit Juli über mehrere Monate trocken. Im November fing sie plötzlich wieder an, in die Hose zu machen - da war es eine Blasenentzündung. Im Dezember ging es wieder los, zum Teil 3 x am Tag - ich war völlig entnervt, weil ich ständig irgendwelche Pfützen wegmachen mußte. Diesmal war es aber keine Blasenentzündung. Sie war in der Zeit auch total bockig, wollte nicht mehr alleine aufs Klo, hat Wutanfälle bekommen, wenn ich nicht mitgegangen bin, und dann ging es in die Hose. Das ging über eine Woche so; ich habe alles versucht, gut zureden, loben, schimpfen, bestrafen - es nutzte nichts. Sie mußte die Pfützen auch mit aufwischen und ihre nassen Sachen wegbringen - hat sie alles nicht beeindruckt!

Nach 10 Tagen war der Spuk dann wieder zu Ende. Dafür konnte sie dann plötzlich alleine ihre Jacke anziehen, Hosenknopf zumachen, und war auch sonst wieder viel verträglicher. Ich vermute mal, sie hat einen Entwicklungsschub gemacht und da kommt es ja häufiger mal zu irgendwelchen Rückfällen.

Ich habe auf jeden Fall daraus gelernt, daß man Geduld haben muß - auch wenns schwerfällt - und Rumschreien und Schimpfen nur die eigenen Nerven strapaziert.

Also, behalt die Nerven und warte ab, ob es wieder besser wird - oder Du klärst doch mal ab, ob sie was mit der Blase hat.

Wenn es bis zum Urlaub nicht besser ist, würde ich ihr wohl Windeln anziehen; ist zwar pädagogisch bestimmt nicht toll, aber ich hätte keine Lust auf den Stress im Flugzeug.

VG
Susi



Beitrag von sunny156 16.02.06 - 20:26 Uhr

Hallo Susi,

vielen Dank für deine Antwort! Na, irgendwie beruhigt mich das grad ein bissl! Es ist ja nicht so das sie es nicht kann, sie will nur nicht hab ich das Gefühl! Meist macht sie auch nur zuhause in die HOse! Unterwegs oder bei meinen Großeltern klappt es ja auch! Das mit dem Entwicklungsschub hab ich auch schon überlegt! So war es das letzte mal, als sie einen "solchen" Rückfall hatte!...

Ich denke, ich warte die 2 wochen noch ab und entscheide dann wie ich das im Flugzeug handhabe! Im NOtfall muß halt doch die Windel her!! Denn wenn Taisha muß, dann muß sie und ich kann ihr schlecht beim Start sagen, ja klar.. lass uns schnell gehen *Gg*...

MOrgen bin ich eh beim KiA weil sie ihre 2.Pneumokkoken Impfe bekommt und da werd ich mal die KiÄ fragen ob es auch an der Blase liegen könnte!

Danke nochmal und lieben Gruß,
Diana

Beitrag von suppermami 16.02.06 - 22:58 Uhr

Hallo!

Mein Sohn ist 2 Jahre geworden und bei ihn pasiert es auch öfter ma das ist immer sone phase denke ich ma und das geht aber vorrüber mein sohn ist seit Dezember
tagsüber trocken zum mittagschlaf hat er auch keine windeln um außer wenn ich weg gehe mit ihm da mache ich eine um. ich würde einfach erstma abwarten oder zum artzt gehen vieleicht hat sie ja was mit der blase.


lg #freu