kleine Umfrage: Wie lange hat´s gedauert??

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von ninifee6679 16.02.06 - 15:40 Uhr

Hallo Mamas,

ich möchte gerne mal wissen, wie lange es bei Euren Babies gedauert hat, bis sie mittags ein komplettes Gläschen (oder eben ca. 190g Selbstgekochtes ;-)) leer gelöffelt haben.
Und wieviel Zeit brauchen sie bzw. Ihr dafür?

Hintergrund meiner Umfrage ist natürlich das Essverhalten meines Sohnes, der seit knapp 4Wochen Gemüse (inzwischen mit Kartoffel) bekommt. Er ist aber "nur" etwa 30-40g, und braucht dafür etwa 20 Minuten. Danach hat er keinen Bock mehr!

Also dann, ich bin gespannt wie bei Euren Damen und Herren so aussieht!


Liebe Grüße,

Nina mit dem "essfaulen" Leander (*20.07.2005)

Beitrag von schnuffinchen 16.02.06 - 15:46 Uhr

Hallo Nina,


Hendrik bekommt auch seit ca. 4 Wochen regelmäßig Mittagsbrei / -gläschen.
Er isst pro Mahlzeit locker ein Gläschen, wenn ich selber koche verputzt er auch schon mal 250g #schock. Die werden in maximal 15 Minuten weggeschleckert.
Wenn er mal ein Obstgläschen kriegt, dauert es nur 10 Minuten - und davon würde er auch noch ein zweites essen ;-).
Er ist aber auch relativ groß, mit 78cm und über 9kg #schock und war von Anfang an mit einem gesunden Appetit gesegnet.



LG Janine + Hendrik *21.08.05

Beitrag von snoopfi 16.02.06 - 16:02 Uhr

Hi Nina,

Finn bekommt seit 3 Wochen Beikost. Ich koche selbst und was er zuerst bekam, nämlich Pastinake mit Kartoffeln, fand er zum :-%...er hat dann auch nicht wirklich viel davon verputzt. Bei Mais mit Kartoffeln war es schon etwas besser und er aß ca. 120 Gramm davon.

Seit gestern bekommt er Gemüsebrei (aus dem Buch "Kochen für Bbys" von GU) und den mag er glaub ich ganz gerne...heute hat er eine ganze Portion von ca. 190 Gramm verputzt und hat sich nicht einmal geschüttelt :-)

Liebe Grüße
Snoopfi mit Finn (*01.08.05)

Beitrag von aemilia 16.02.06 - 16:26 Uhr

hi nina#blume
unsere kleine bekommt seit 2 wochen brei #mampf
(die erste woche kürbis und dann frühkarotte, heute das erste mal karotte mit kartoffel- ab übermorgen gibts dann spinat mit kartoffel)...
sie isst schon ihr 190g-gläschen in 5-10min. leer... und zwischen den löffelchen brüllt sie weil es ihr zu langsam geht#augen und nach dem brei trinkt sie dann zum nachtisch auch noch ordentlich mumi...
an obst geben wir ihr nur banane und da ist sie genau so heiß drauf, sie tut echt geradezu so als würde sie nie was kriegen;-)...
naja, ich und mein mann sind auch ziemlich gefräßig... liegt wohl in der familie#hicks
lg, emilia und ihre raupe nimmersatt (frida)

Beitrag von abeille 16.02.06 - 16:47 Uhr

Hi Nina,

laaange! Bestimmt knapp 3 Monate. Aber zugenommen hat er trotzdem, weil er danach und auch sonst immer noch gestillt wurde (so 8 Mal am Tag).
Zwischendurch war er dann auch mal 2 Wochen krank und wurde wieder voll gestillt.
Inzwischen braucht er so maximal 10 Minuten zum Essen, wenn er richtig Hunger hat.
Mittlerweile isst er 3 Mahlzeiten am Tag, jeweils so um die 150 bis 190 g. Na ja, mittlerweile wird er die Mengen auch brauchen, so mobil wie er ist ;-)

LG
Gesine + Paul (10 Monate)